Das Aufklärungsmerkblatt für das Impfen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer liegt auf dem Schreibtisch einer Arztpraxis, während ein Patient geimpft wird. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Niedersachsen: Bislang 250.000 Menschen in Arztpraxen geimpft

Stand: 23.04.2021 12:02 Uhr

Hoffnung auf schnellere Corona-Impfungen: Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Niedersachsen haben bislang 250.000 Menschen geimpft. Impfstart in den Praxen war am 7. April.

Dies sei ein "sehr wichtiger Baustein für den Erfolg der Impfkampagne", sagte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Freitag beim Besuch einer Praxis in der Region Hannover. "Impfen gehört zum Alltagsgeschäft in den Praxen und die Durchimpfung der breiten Bevölkerung ist von großer Bedeutung", sagte die Politikerin. Zunächst seien die Mediziner entsprechend der geltenden Priorisierung und im Rahmen limitierter Impfstoffmengen beteiligt.

Ministerin und Ärzte appellieren, sich impfen zu lassen

Behrens und der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, Mark Barjenbruch, riefen dazu auf, sich impfen zu lassen. "Derzeit ist der Impfstoff noch knapp, aber das wird sich in den nächsten Wochen erheblich ändern", sagte Behrens. Der Hausarzt Eckart Lummert aus Uetze-Hänigsen forderte derweil beim Besuch der Ministerin "mehr Impfstoff für die Praxen". Außerdem müssten möglichst schnell weitere Ärztinnen und Ärzte eingebunden werden. Befürchtungen zu möglichen Schwierigkeiten im Umgang mit den Impfstoffdosen hätten sich dagegen schnell zerstreut.

Weitere Informationen
Ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff. © Colourbox

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. mehr

Eine Markierung auf dem Fußboden im Kassenbereich einer Ikea-Filiale weißt auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern hin. © picture alliance/APA/picturedesk.com Foto: Helmut Fohringer

Corona in Niedersachsen: Lockerungen bei fallender Inzidenz

Testen, Impfen und Öffnungen: Das Land Niedersachsen reagiert auf sinkende Inzidenzen mit einer neuen Strategie. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Inzidenz sinkt auf 78,2

Das Robert Koch-Institut meldet zudem 988 Neuinfektionen und 13 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. mehr

Eine selbstgenähte Schutzmaske neben Zählstrichen und einem Stift. © COLOURBOX, panthermedia Foto: Everydayplus, belchonock

Corona-News-Ticker: Sieben-Tage-Inzidenz in SH sinkt unter 50

Auch in Niedersachsen sowie bundesweit hält der Trend an: Die Neuinfektionen gehen weiter zurück. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.04.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Tjark Bartels, Ex-Landrat im Landkreis Hameln-Pyrmont. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Missbrauch in Lügde: Ex-Landrat wirft Behörden Versagen vor

Bartels hat gegenüber dem Untersuchungsausschuss in NRW erklärt, dass die Kinder besser hätten geschützt werden können. mehr