Stand: 27.02.2020 20:46 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Große Koalition offen für Windkraft im Wald

Die Große Koalition in Niedersachsen ist sich offenbar einig darin, Windkrafträder auch in Wäldern zuzulassen. Das wurde in der Landtagsdebatte am Donnerstag deutlich, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Ein grundsätzliches Tabu von Windenergie im Wald sei nicht zwingend, sagte der energiepolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Volker Senftleben. Zwar wolle man keine Wälder großflächig abholzen. Vorstellbar seien Windräder aber zum Beispiel auf kahlen Flächen nach Stürmen oder Insektenbefall.

Umweltminister hat keine Bedenken gegen Standort im Wald

Auch Umweltminister Olaf Lies (SPD) lehnt Windräder im Wald nicht ab. Schließlich sei die Windkraft ein tragender Pfeiler der Energiewende, dafür brauche man Standorte. Die CDU-Fraktion hatte vor einigen Wochen als erste vorgeschlagen, das Verbot für Windräder im Wald in Niedersachsen zu lockern. SPD und CDU wollen zudem keinen pauschalen Abstand von 1.000 Metern von Windkraftanlagen zu Wohnhäusern. Auch das wurde am Donnerstag deutlich. Dass Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) von einer entsprechenden Vorgabe jetzt abgerückt sei, sei deshalb richtig, hieß es vonseiten der Großen Koalition.

Weitere Informationen

Kampf gegen Windräder: BI will Wald erhalten

In Trebel streiten eine Bürgerinitiative und ein Unternehmer um einen Stellplatz für 16 Windräder. Die Bürgerinitiative will eine mögliche Klage nicht ausschließen. (10.02.2020) mehr

Kurswechsel: CDU will Windräder in Wäldern

Windstrom aus dem Wald? Das war in Niedersachsen bislang nicht vorgesehen. Jetzt möchte die CDU Windkraftanlagen in Wäldern erlauben. SPD und NABU sind dafür - mit Einschränkungen. (05.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.02.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

06:20
Hallo Niedersachsen
02:45
Hallo Niedersachsen
02:00
Hallo Niedersachsen