Die Front eines Feuerwehrautos mit verzerrter Unschärfe. © NDR Foto: Julius Matuschik

Vorpommern-Greifswald: Feuerwehren ziehen Bilanz

Stand: 18.03.2023 16:40 Uhr

Der Kreisfeuerwehrverband Vorpommern-Greifswald hat sich am Sonnabend in Torgelow zur Jahreshauptversammlung getroffen. Themen waren unter anderem der Nachwuchs und die Ausrüstung der Einsatzkräfte.

Die Bilanz ist durchwachsen: Vor allem Stürme und Unwetter sorgten im vergangenen Jahr für viele Einsätze. Insgesamt mussten die Feuerwehrleute 800 Mal ausrücken, um Schäden dieser Art zu beseitigen, so Marko Stange, der Verbandsvorsitzende.

Mehr Nachwuchskräfte in Jugendfeuerwehr

Es gibt aber auch positive Resultate. So habe sich die Zahl der Nachwuchskräfte in der Jugendfeuerwehr nach den Corona-Jahren wieder merklich erhöht. Verbandsmitglied Daniel Stüber weiß aber, dass es schwierig ist, die Jugend zu halten. Mancherorts fehle es an Arbeitsplätzen. Gut ausgebildete ehrenamtliche Feuerwehrleute würden demnach häuftig wegziehen.

Gerätehäuser müssen umgerüstet werden

Ein anderer positver Faktor sind die neuen Einsatz-Fahrzeuge, die das Land bereitgestellt hat. Damit diese nun entsprechend untergebracht werden können, müssen die Gerätehäuser umgerüstet werden. Sie sind mittlerweile zu klein für die neuen Fahrzeuge. Zur Jahreshauptversammlung war auch MV-Innenminister Christian Pegel (SPD) eingeladen. Er hat finanzielle Unterstützung signalisiert.

Jahres-Tagung auch im Landkreis Rostock

Der Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Rostock hat sich am Sonnabend ebenfalls zur Jahreshauptversammlung getroffen. Die Tagung fand in der Festscheune in Rövershagen statt. Neben Mitgliedern der Feuerwehr, waren auch andere Hilfsorganisationen und Vertreter aus Wirtschaft und Politik vor Ort. Der Kreisverband der Feuerwehr hat laut dem Vorsitzenden, Mayk Tessin, aktuell 7.234 Mitglieder im Landkreis Rostock. Sie verteilen sich auf 162 Feuerwehren.

Weitere Informationen
Ein Baugerüst hat sich von einem Gebäude gelöst, die Feuerwehr sichert den Bereich. © Stefan Tretropp

Sturmtief "Ulf" hält Feuerwehr und Polizei in ganz MV in Atem

Umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste verursachten Schäden im sechsstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand. mehr

Freiwillige Feuerwehr Neustadt-Glewe löscht einen Waldbrand © /ndr.de Foto: Ralf Drefin

Feuerwehren in MV spüren Auswirkungen des Klimawandels

Vermehrt Stürme, Hitze und Waldbrände - im Sommer ist da so mancher Löschteich leer. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 18.03.2023 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik: Eine Hand hält ein Kreuz aus dicken blauen Balken in einen weißen Kreis. Weißer Text: "Wahlen 2024" auf verschieden Blautönen. Unten rechts Logo NDR MV. © NDR Foto: NDR

Nach der Kommunalwahl in MV: Das sind die Gewinner der Bürgermeister-Stichwahlen

In 41 Städten und Gemeinden wurde am Sonntag gewählt. Dort konnte sich kein Kandidat mit der absoluten Mehrheit beim ersten Wahldurchgang durchsetzen. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr