Grafik Landkreis Inzidenz © NDR

Vorerst keine verschärften Regeln in Vorpommern-Greifswald

Stand: 19.01.2021 17:41 Uhr

Die Bewohner im Kreis Vorpommern-Greifswald müssen sich vorerst doch noch nicht auf strengere Corona-Regeln einstellen. Der Landkreis hatte kurzfristig die Sieben-Tage-Inzidenz von 200 überschritten.

Wie ein Sprecher des Landkreises am Dienstag sagte, wird es - entgegen ursprünglichen Plänen - mit Blick auf den aktuellen Rückgang der Infektionen keine zusätzlichen Verschärfungen geben. Hintergrund ist, dass der Landkreis am Sonntag unter anderem wegen eines größeren Ausbruchs in einem Seniorenheim in Ueckermünde bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 200,3 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner lag. Am Montag war diese Inzidenz auf 199,9 gefallen. Trotzdem waren Verschärfungen erwogen worden.

Weitere Informationen
Spaziergänger genießen bei 1 Grad Lufttemperatur, Windstille und Sonnenschein ihren Sonnabendspaziergang am Strand von Travemünde. © dpa - Bildfunk Foto: Markus Scholz

Coronavirus-Blog: Touristen dürfen am Wochenende nach Travemünde

Das Betretungsverbot wurde vorzeitig aufgehoben. Übernachtungen bleiben tabu. Alle Corona-News von Freitag im Blog. mehr

Restriktionen an der Seenplatte bleiben in Kraft

Nach Angaben von Landrat Michael Sack (CDU) ist der Wert inzwischen noch weiter gefallen. Im Nachbarkreis Mecklenburgische Seenplatte, der seit knapp zwei Wochen als einziges Hochrisikogebiet im Nordosten gilt, war diese Inzidenz zwar ebenfalls unter 200 gesunken, trotzdem gelten die strengeren Regeln weiter bis der Landkreis zwei Wochen lang unter dem Grenzwert von 200 geblieben ist.

Corona in MV
Haupteingang des Rostocker Südstadtklinikums © Südstadtklinikum Rostock Foto: Südstadtklinikum Rostock

Rostock: Klinikum lässt wieder Besucher rein

Mehr als 100 Tage lang war dies nur in Ausnahmefällen möglich. mehr

Eine Frau impft eine Person in den Oberarm. © Colourbox Foto: Aleksandr

Mehrere Fälle in MV: Geimpft, obwohl noch kein Termin

Wie gehen die Landkreise in MV beim Thema Impf-Reihenfolge und Nachrücker genau vor? mehr

Rostock: In einem leeren Klassenzimmer im Innerstädtischen Gymnasium Rostock sind die Stühle hochgestellt. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Landkreis Rostock hebt Präsenzpflicht an Schulen auf

Von Montag an können Eltern im Landkreis entscheiden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Alten- und Pflegeheime: Impfkampagne neigt sich dem Ende zu

Noch 7.000 Heimbewohner warten auf die Zweitimpfung. In zwei Kreisen haben alle interessierten Heimbewohner diese bereits erhalten. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 18.01.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostock: In einem leeren Klassenzimmer im Innerstädtischen Gymnasium Rostock sind die Stühle hochgestellt. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Landkreis Rostock hebt Präsenzpflicht an Schulen auf

Von Montag an können Eltern im Landkreis entscheiden, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken. mehr