Umweltschützer bergen Altreifen am Strand bei Rerik.

Umweltschützer bergen Alt-Reifen am Salzhaff

Stand: 10.10.2020 08:47 Uhr

In Teßmannsdorf (Landkreis Rostock) hat der Naturschutzbund Deutschland (NABU) heute zum Reifen-Sammeln am Salzhaff aufgerufen. Gemeinsam mit Helfern will der NABU so etwas für den Meeresschutz tun.

Denn wenn solche "Gummimonster" lange im Sand liegen, setzen sie schädliches Mikroplastik frei, so der NABU. Stürme haben am Strand eine Vielzahl von alten Reifen freigelegt. Andere alte Reifen hatten die Naturschützer in den vergangenen Monaten mit Metalldetektoren aufgespürt und die Sateliten-Koordinaten der Fundstelle aufgeschrieben. Sie sollen heute geborgen werden.

Schweres Gerät für die Bergung von Traktorenreifen

Da bei Teßmannsdorf auch Traktorreifen liegen, müssen die Umweltschützer mit schwerem Gerät anrücken. Unterstützt werden sie deshalb vom Technischen Hilfswerk (THW) und Mitarbeitern des Staatlichen Amtes für Umwelt. Vor einem Jahr hatte der NABU bereits knapp 90 alte Reifen am Ufer des Salzhaffs geborgen und entsorgt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.10.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Andreas Podbielski, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene der Universitätsmedizin Rostock, steht in seinem Büro vor einem Bild mit der Stadtansicht von Rostock. © picture alliance/dpa Foto: Bernd Wüstneck

Virologe: "Touristen in Hotels sind nicht das Problem"

Die Landesregierung will die Corona-Regeln für Urlauber aufweichen. Zustimmung kommt vom Rostocker Virologen Andreas Pobielski. mehr

Grundschule Leopoldshagen © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Coronafall: Schule in Leopoldshagen geschlossen

Dagegen beginnt an zwei Schulen in Löcknitz und Neubrandenburg am Montag wieder der Präsenzunterricht. mehr

Das Kreuzfahrtschiff AIDAblu läuft in den Hafen von Rostock-Warnemünde ein. © NDR Foto: Carsten Klehn

Erstes Aida-Kreuzfahrtschiff wieder unterwegs

Die "AIDAblu" ist in Civitavecchia zu einer siebentägigen Kreuzfahrt entlang der Küste Italiens ausgelaufen. mehr

Die unfallstelle mit dem zerstörten Auto auf der B108. © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Bei Laage: Toter und Schwerverletzter bei Unfall

Das Auto mit den Insassen war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. mehr