Binz auf Rügen: Wellen schlagen an den Strand. (31.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Tourismus in MV: Dickes Minus bei Gästen und Übernachtungen

Stand: 25.08.2021 12:21 Uhr

Nachdem die Tourismuswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern bereits im vergangenen Jahr bereits 2020 aufgrund der Corona-Pandemie einen Rückgang der Gäste- und Übernachtungszahlen verzeichnete, hat sich der Trend im ersten Halbjahr 2021 noch einmal verschärft. Hoffnung macht die gute Buchungslage im Sommer. In der Diskussion um ungeimpfte Urlauber schließt der Tourismusverband "2G" mittelfristig nicht aus.

Knapp 900.000 Gäste haben von Januar bis Juni rund 4,5 Millionen Übernachtungen in größeren Tourismusbetrieben des Landes verbracht. Dies teilte der Landestourismusverband am Mittwoch unter Berufung auf das Statistische Landesamt mit. Das entspreche im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Minus von 55 Prozent bei den Gästeankünften und 44 Prozent bei den Übernachtungen. "Die Zahlen sind ein wesentliches Ergebnis des Lockdowns durch die Corona-Pandemie", teilte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) mit. Das Hotel- und Gastgewerbe sei "so stark wir kaum eine andere Wirtschaftsbranche" von der Pandemie getroffen worden.

Weitere Informationen
Binz auf Rügen: Wellen schlagen an den Strand. (31.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Hotels und Gaststätten: Personalmangel und dickes Umsatz-Minus

Infolge der Pandemie fehlen vielerorts Arbeitskräfte. Unternehmerverbände und die Dehoga fordern die Politik nun zum Handeln auf. mehr

Schwaches erstes Halbjahr 2020 noch einmal unterboten

Die Halbjahres-Bilanz 2020 war bereits mit einem Minus von 46 Prozent bei den Gästeankünften und einem Minus von 42 Prozent bei den Übernachtungen im Vergleich zum Corona-freien ersten Halbjahr 2019 eine der schlechtesten seit 1990. Diese wurde nun noch einmal deutlich unterboten. Allerdings hatten sich die Zahlen in der zweiten Jahreshälfte 2020 wegen einer hohen Nachfrage in der Hauptsaison wieder stabilisiert. Darauf hofft die Branche auch jetzt. "Es ist Hauptsaison, und das merken wir. Vielerorts ist es rappelvoll. Ich gehe davon aus, dass in Mecklenburg-Vorpommern auch die Nebensaison besonders gefragt bleibt", so Glawe.

Verband rechnet mit fünf Millionen Urlaubern in Sommerferienzeit

Der Präsident des Landestourismusverbandes, Wolfgang Waldmüller, rechnet im Zeitraum der Sommerferien in Deutschland zwischen Mitte Juni und Mitte September mit fünf Millionen Urlaubern zwischen Ostsee und Seenplatte. Die Sommersaison sei basierend auf einer enormen Nachfrage intensiv verlaufen. "Eine Aufholung haben wir, aber keine Entspannung", sagte Waldmüller NDR MV LIVE. Der Tourismus sei "nach wie vor eine Branche, die unter Druck steht." Die Unternehmen würden gerade mit Blick auf den Winter weiter auf Hilfen angewiesen sein.

Diskussion um Ungeimpfte: Verband schließt "2G" nicht kategorisch aus

In der Diskussion um ungeimpfte Urlauber habe die jüngste Mitgliederumfrage ein klares Bild ergeben: "Die Branche spricht sich eindeutig für '3G' aus." Mit "3G" werden die Bedingungen geimpft, getestet und genesen bezeichnet. Hamburg hatte es seinen Gastronomen jüngst freigestellt, für "2G" zu optieren - also Wirten zu ermöglichen, dass sie nur noch Genesene und Geimpfte zu bewirten. Waldmüller schließt dies auch für Mecklenburg-Vorpommern nicht kategorsich aus. Bei steigenden Infektionszahlen komme es wohl wieder zu einer Verschärfung der Lage und neuen Corona-Maßnahmen. Bei einer 200er-Inzidenz könnte es sein, dass Anbieter sagen, sie gingen auf "2G" zurück, so Waldmüller. "Derzeit ist das aber kein Thema."

Tourismusumfrage: Hohe Nachfrage im Sommer und Herbst

Laut der jüngsten Saisonumfrage des Landestourismusverbandes, an der sich mehr als 300 Beherbergungsunternehmen beteiligten, ist die Nachfrage nach Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern wie in anderen Sommern sehr hoch. Viele Quartiere seien in den Sommermonaten sehr gut gebucht oder sogar ausgebucht gewesen. In einigen Betrieben im Landesinneren ging die Auslastung laut Umfrage im Laufe des Augusts und mit Ferienende in immer mehr Bundesländern etwas zurück. So habe die Auslastung im Juni rund 27 Prozent unter der des Vorjahres gelegen, im Juli um sechs Prozent höher als im Vorjahresmonat und im August um zehn Prozent höher als im Vorjahresmonat. Für den September erwartet das Gastgewerbe im Nordosten demnach eine Bettenauslastung von rund drei Vierteln, für Oktober von knapp 60 Prozent und für November einen deutlichen Rückgang auf durchschnittlich rund ein Viertel Belegung.

Weitere Informationen
Eine Hand hält einen Corona-Selbsttest in den Fingern. Im Hintergrund sind zahlreiche weitere Test-Kassetten zu erkennen. © picture-alliance Foto: K-Schmitt

Tourismusbranche sieht Probleme: Urlauber kommen Testpflicht nicht nach

Die Tourismusbranche hat immer mehr Probleme mit Urlaubern, die ihrer Testpflicht nicht nachkommen. mehr

13 Prozent der Beherbergunsgbetriebe auf staatliche Hilfe angewiesen

Die wirtschaftliche Lage bleibt nach Einschätzung des Tourismusverbands für viele Unternehmen herausfordernd. Knapp die Hälfte der befragten Beherbergsunternehmen sieht ihre Situation aktuell als sicher beziehungsweise sehr sicher ein. 40 Prozent (Freizeitanbieter: 38 Prozent) befinden sich zwischen Sicherheit und Unsicherheit, 14 Prozent der Unterkunftsbetriebe schätzen die eigenen Lage als gefährdet oder gar akut gefährdet an. Unter den Freizeitanbietern sind dies sogar 22 Prozent. Derzeit sind 13 Prozent der Beherbergungsbetriebe auf staatliche Hilfe angewiesen, bei den Freizeitanbietern ist es fast jeder Dritte (28 Prozent). Im Mai und Juni benötigte noch mehr als jedes zweite Beherbergungsunternehmen Unterstützung.

Rückgang bei der Kurzarbeit

Die Zahl der Beschäftigten in Kurzarbeit liegt auf dem Tiefststand seit Beginn der Pandemie. Im Beherbergungsgewerbe habe er im August bei drei Prozent gelegen, in der Freizeitwirtschaft bei acht Prozent. Im Mai und Juni betraf dies nach Verbandsangaben noch 42 Prozent der Mitarbeiter.

Weitere Informationen
Logo und das Gebäude des Hauptsitzes der Weltgesundheitsorganisation in Genf © dpa-Bildfunk Foto: Salvatore Di Nolfi, KEYSTONE/dpa

Coronavirus-Blog: WHO berät über internationalen Gesundheitsnotstand

Die Entscheidung selbst wird voraussichtlich frühestens am Montag bekannt gegeben. Der Freitag im Blog. mehr

Corona in MV
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 27. Januar 2023. © NDR

Corona in MV: 173 Neuinfektionen - ein weiterer Todesfall

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 75,3. Die Hospitalisierungsinzidenz sinkt auf 3,8. mehr

Ein Mann im Kasack hält eine Einmal-Maske in den Händen © Colourbox Foto: -

Bleibt es bei der Maskenpflicht im Gesundheitswesen?

Verschiedene Ärztevertreter haben sich für eine Abschaffung ausgesprochen. Landes- und Bundesgesundheitsministerium sind dagegen. mehr

MV-Agrarminister Till Backhaus (2.v.l.) am Messestand der Müritzfischer auf der Grünen Woche in Berlin. © Franziska Drewes Foto: Franziska Drewes

Grüne Woche: 30.000 beim MV-Ländertag in Berlin

Die Aussteller in der MV-Halle waren mit dem Ländertag am Sonnabend sehr zufrieden. Einige regionale Erzeuger sprechen bereits jetzt von Rekordumsätzen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 25.08.2021 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Spieler sind frustriert. © IMAGO / Langer

Hansa Rostock defensiv stark, aber 0:2 beim 1. FC Heidenheim

Die erste Niederlage der Norddeutschen im dritten Spiel unter Trainer Patrick Glöckner war angesichts der Leistung unverdient. mehr

NDR MV Highlights

Der SG Wöpkendorf in neuen Trikots © NDR.de Foto: Vanessa Kiaulehn

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine die Chance auf 1.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt anmelden. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Handys, Kleidung und Fahrräder ausmisten: Richtig entrümpeln

Wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man auch noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr