Stand: 19.10.2017 10:20 Uhr

Strom-Defekt verhindert Nordmagazin-Ausstrahlung

Am Mittwoch ist das Nordmagazin im NDR Fernsehen wegen eines Defekts in der Stromversorgung ausgefallen. Das Problem ist nur wenige Minuten vor Beginn der Live-Sendung aufgetreten, die Ursache war zunächst unklar.

Defekt in der Stromversorgung

Die Fehlersuche hat ergeben, dass der Defekt genau in dem System, das eigentlich die unterbrechungsfreie Stromversorgung für die Sendung gewährleisten soll, aufgetreten ist. Strom für das Sendestudio und die Regie durchläuft dieses Batteriesystem, um bei einem Stromausfall im Stadtnetz die Zeit zu überbrücken, bis das Notstromaggregat des Landesfunkhauses die Stromversorgung übernimmt. Der Defekt in dem vorgeschalteten System wird jetzt von der zuständigen Wartungsfirma identifiziert und repariert.

Nordmagazin wurde aufgezeichnet

Die Zuschauer sahen am Mittwochabend stattdessen die Sendung Hallo Niedersachsen. Das NDR Nordmagazin wurde nachträglich aufgezeichnet, die Sendung wurde um 9 Uhr am Donnerstag im NDR Fernsehen ausgestrahlt und ist komplett in der NDR Mediathek auf NDR.de und hier auf dieser Seite zu sehen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 18.10.2017 | 19:41 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:01

Brüdgam und Koplin bilden neue Doppelspitze

18.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:30

Hansa gewinnt trotz Unterzahl in Wiesbaden

18.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
07:13

Türkei: David B. seit acht Monaten in Haft

18.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin