Saugbagger im Rostocker Seekanal

Rostock: Baggerarbeiten im Seekanal zum Überseehafen

Stand: 13.12.2020 08:50 Uhr

Der Seekanal zum Rostocker Überseehafen wird ausgebaggert. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee (WSA) lässt für eine sichere Schifffahrt die ursprüngliche Wassertiefe wiederherstellen.

Wellen, Wind und Schiffsschrauben spülen die vierzehneinhalb Meter tiefe Fahrrinne im Laufe weniger Jahre immer wieder zu. Damit es nicht zu Grundberührungen oder gar zum Festfahren großer Frachter kommt, muss der Seekanal dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee zufolge im Turnus von fünf bis sechs Jahren immer wieder von Schlick und Sedimenten gesäubert werden.

Baggerarbeiten noch bis Ende kommender Woche

Der Aushub von mehr als einer viertel Million Kubikmeter Sand und Gestein wird durch das Baggerschiff auf ein Spülfeld vor Margrafenheide verbracht. Laut Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee ist das Schiff noch bis Ende kommender Woche im Einsatz und baggert dann nach einer Winterpause wieder von März an. Im Juni soll die Unterhaltsbaggerung dann abgeschlossen sein. Die aktuellen Arbeiten erfolgen demnach unabhängig von der geplanten Vertiefung des Seekanals von derzeit 14,5 auf 16,5 Meter. Baubeginn dafür soll nach Abschluss aller Genehmigungsverfahren Herbst 2021 sein.

Weitere Informationen
Das Kreuzfahrtschiff AIDAmar fährt in den Überseehafen Rostock ein. © NDR

Neuer Anlauf zum Saisonstart: AIDA weiter in schwerer See

Am zweiten Adventswochenende will die Rostocker Reederei AIDA Cruises mit zwei Schiffen auf den Kanaren in die Kreuzfahrtsaison starten. mehr

Stürmische See an Usedoms Küste © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt

Sturmflut bringt fünf Meter hohe Wellen

In Stralsund, Greifswald und Wismar stieg das Wasser der Ostsee auf weit mehr als einen Meter über Normal. mehr

Niedrigwasser auf dem Rothener See. © NDR Foto: NDR

Trockenheit: Noch immer fehlt Wasser in vielen Seen in MV

Vor allem der Müritz und ihren großen Nachbarseen fehlen weiter knapp 40 Zentimeter Wasser. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.12.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

7-Tage-Inzidenzkarte vom 16. Januar

Corona in MV: 254 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Spieler begutachten den Platz an der Lübecker Lohmühle © F.C. Hansa / FoToni

Drittliga-Nordduell VfB Lübeck – Hansa Rostock ausgefallen

Der Platz im Stadion an der Lohmühle war am Sonnabend nicht bespielbar. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch unklar. mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer gratuliert dem neuen CDU-Parteivorsitzenden Armin Laschet. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Kappeler

CDU-Landeschef Sack gratuliert Laschet zu Vorsitzenden-Wahl

Dass mit der Wahl Laschets eine Vorentscheidung in der K-Frage gefallen ist, glaubt der Schweriner Delegierte Sebastian Ehlers nicht. mehr

Seniorenheim in Ueckermünde © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Ueckermünde: Corona-Inzidenzwert klettert auf 817

In einer Pflegeeinrichtung in Ueckermünde sind 47 Bewohner und 18 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus gestestet worden. mehr