Stand: 14.12.2017 12:22 Uhr

Polizei warnt vor Lkw-Planen-Schlitzern

Bild vergrößern
Die Polizei empfiehlt Lkw-Fahrern möglichst gut beleuchtete und überwachte Rastplätze zu nutzen.

An der Autobahn 20 bei Satow sind in der Nacht zu Mittwoch die Planen von zwei Lastwagen aufgeschnitten worden. Von einer Ladefläche wurde Transportgut gestohlen - der Schaden: etwa 100.000 Euro. Die Polizei warnt vor möglichen weiteren Taten.

Diebe nutzen Schlaf der Fahrer aus

Auf dem Rastplatz Quellental im Landkreis Rostock hatten zwei polnische LKW-Fahrer übernachtet. Während die Männer schliefen, wurden die Planen ihrer Lastwagen am Heck aufgeschnitten. Die Ladefläche des einen Lkw war leer, der andere hatte hochwertige medizintechnische Geräte an Bord. Sieben Kartons haben die unbekannten Täter mitgenommen.

Ähnliche Diebstähle gehäuft in Brandenburg

Diese Art des Diebstahls ist im benachbarten Brandenburg stark verbreitet. Die Polizei registrierte dort zuletzt mehr als 400 Fälle im Jahr und schätzte den Schaden auf mehr als eine Millionen Euro. Betroffen waren zumeist Rastplätze an Autobahnen. Im November gab es bereits einen Fall in Mecklenburg-Vorpommern: In Kritzow bei Wismar wurden drei Lkw-Planen aufgeschlitzt.

Polizei empfiehlt helle, überwachte Rastplätze

Wenn die Fahrer ihre Ruhepausen machen, sollten sie hell erleuchtete, wenn möglich kameraüberwachte Rastplätze aufsuchen, rät die Polizei. Eine weitere Schutz-Möglichkeit ist eine technische Aufrüstung: Die Speditionen können die Planen mit einer speziellen Technik ausstatten, die sofort Alarm schlägt, wenn jemand ein Loch in die Plane schneidet. So könne zumindest der Diebstahl der Waren verhindert werden.

Weitere Informationen

Grenzkontrollen: 51 Straftaten in MV aufgedeckt

Polizei und Zoll sind entlang der deutsch-polnischen Grenze gegen organisierte Kriminalität vorgegangen. Dabei wurden an drei Tagen insgesamt 7.700 Fahrzeuge kontrolliert. (13.10.2017) mehr

Polizei in MV registriert mehr Straftaten

Mehr Delikte als im Vorjahr, mehr Zuwanderer-Kriminalität, mehr Widerstand gegen Polizisten: Innenminister Lorenz Caffier hat in Schwerin die Kriminalstatistik für 2016 vorgestellt. (04.04.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.12.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:34
Nordmagazin

Ehrung des Seenotretters Jantzen

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:38
Nordmagazin

Junge Musiker in Neubrandenburg

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:45
Nordmagazin

Keine weiteren Amtsgeschäfte für Gerd Walther

19.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin