Mehrere Baumstämme sind aufeinander gestapelt. © picture alliance/dpa/Stephan Schulz Foto: Stephan Schulz

Nicht lieferbar - Unternehmen leiden unter Rohstoffmangel

Stand: 28.10.2021 16:18 Uhr

Viele Betriebe im Bezirk der Rostocker Industrie- und Handelskammer machen nach langer Corona-Krise wieder gute Geschäfte. Das ist das Ergebnis der jüngsten IHK-Konjunkturumfrage, an der sich 400 Unternehmen beteiligt haben – kann die Wirtschaft also endlich aufatmen?

Immerhin die Hälfte der Befragten aus Industrie und Handel bewertet ihre momentane Situation als "gut". Viele berichten von überdurchschnittlich prall gefüllten Auftragsbüchern und blicken optimistisch in die Zukunft - teilweise optimistischer als vor der Corona-Krise.

Probleme: Fachkräftemangel und nicht lieferbare Rohstoffe

Der Umfrage zufolge steigen allerdings auch die Herausforderungen. Probleme macht vor allem der Mangel an Rohstoffen und Vorprodukten. Auch Fachkräfte werden zunehmend zur Mangelware. Eckhard Heinemann, Geschäftsführer des Rostocker Gartenfachmarktes Grönfingers steht in der Stiefmütterchenhalle und blickt über 150.000 kleine Pflänzchen - frisch getopft und vorbereitet für den Verkauf im Frühjahr. Dass dafür noch genug Erde im Lager war, ist diesmal keineswegs eine Selbstverständlichkeit. "Es hat in diesem Jahr gerade so gereicht, ja. Es zeichnet sich aber ab, dass wir in Zukunft immer größere Probleme kriegen werden, mit Rohstoffen versorgt zu werden, mit ganz banalen Rohstoffen wie Blumenerde, Dünger... Rohstoffe, von denen wir eigentlich dachten, dass es sie immer ausreichend geben würde. Und die Ursachen dafür sind sehr, sehr vielschichtig."

Die Wirtschaft leidet unter Rohstoffmangel

Im Zuge der Globalisierung seien Deutschland und Europa immer abhängiger geworden vom Rest der Welt und das falle der Wirtschaft jetzt auf die Füße. Dazu kommen Lieferschwierigkeiten. Der Güter-Transport auf der Schiene oder auf Flüssen ist seit Jahren rückläufig, Lkw-Fahrer aber sind schwer zu kriegen und darunter leidet Mecklenburg-Vorpommern in seiner Randlage mehr als andere. Thorsten Ries, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Rostock, glaubt, dass in der jetzigen Lage vor allem eine Frage gestellt werden muss: "Was gibt es für Möglichkeiten, beispielsweise auch Produktionsstandorte in Deutschland, bestenfalls in Mecklenburg-Vorpommern aufzubauen, um hier die Wertschöpfung zu ermöglichen und sich auch unabhängiger zu machen?"

Steigende Energiepreise belasten Unternehmen

Dazu kommen Preissteigerungen, wie beispielsweise die stark anziehenden Energiepreise. Viele Unternehmen treibt deshalb die Frage um, wie sie ihren Verbrauch senken können. Es blicken allerdings nicht alle zum Bezirk der IHK Rostock gehörenden Landkreise gleichermaßen optimistisch in die Zukunft. Während der Aufschwung in Rostock und dem dazugehörigen Landkreis schon deutlich spürbar ist, lässt er in Vorpommern-Rügen, das auch zum Bezirk gehört, noch auf sich warten. Um Abhilfe zu schaffen, fordert die IHK zu Rostock von Politik und Wirtschaftsförderung ein deutlich gezielteres Vorpommern-Marketing als bisher.

Corona in MV
Der Wismarer Toralf Brecht

Flug geplatzt: Ehepaar aus Wismar in Südafrika gestrandet

Toralf Brecht und seine Frau Dorit Cravaack wollten am Kap ihren Hochzeitstag feiern. Dann trat die Omikron-Variante auf, die Einreise wurde eingeschränkt. Jetzt sitzen sie dort fest. mehr

Ein fast menschenleerer Marktplatz vor dem Schweriner Dom. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Corona-Regeln in MV: Was bedeutet die landesweite Warnstufe "Rot"?

Bleibt die risikogewichtete Einstufung des Landes über einen längeren Zeitraum "rot", ändern sich die geltenden Corona-Regeln teils erheblich. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. November 2021. © NDR

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr

Zwei Menschen stoßen mit ihren Glüchweinbechern an. © dpa / picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Angespannte Corona-Lage: Viele Weihnachtsfeiern abgesagt

Vielen Betrieben ist das Risiko zu groß oder sie sehen keine Möglichkeit, mit den Corona-Regeln konforme Hygienekonzepte umzusetzen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 28.10.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Nico Neidhart (r.) und Paderborns Robin Yalcin kämpfen um den Ball. © IMAGO / Ulrich Hufnagel

Hansa Rostock verpasst Dreier beim SC Paderborn

Der Zweitliga-Aufsteiger musste sich am Sonntag nach Führung mit einem 1:1 beim SCP begnügen. Der Ausgleich fiel spät. mehr