Stand: 09.03.2020 18:10 Uhr

Coronavirus: Zehn nachgewiesene Fälle in MV

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zwei weitere nachgewiesene Fälle einer Coronavirus-Infektion. Damit steigt die Zahl der Infizierten im Land auf insgesamt zehn. Wie das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommern und das Landesamt für Gesundheit und Soziales mitteilten, handelt es sich um ein Ehepaar (76 und 78 Jahre alt) aus dem Landkreis Rostock. Eine der beiden Personen zeigte den Informationen zufolge Symptome, die eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machen. Die andere Person ist symptomfrei und in häuslicher Isolation. Das zuständige Gesundheitsamt des Kreises ermittelt derzeit sämtliche Kontaktpersonen.

Weitere Informationen
Diverse Holzwürfel, auf denen Männchen gedruckt sind, auf zwei roten ist eine Corona-Virus-Symbol. © Colourbox

Corona-Ticker: Neue Kontakt-Beschränkungen in Schleswig-Holstein

Es dürften sich nur noch bis zu zehn Menschen treffen, sagte Ministerpräsident Günther. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Entwarnung vorerst auf Rügen

Am Sonntag klagten eine 23-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nach dem Skiurlaub im Salzburger Land in Österreich über die typischen Symptome. Die beiden Erkrankten sind in häuslicher Quarantäne. Erst am Freitag hatte sich der Verdacht auf eine Corona-Infektion eines 56-Jährigen aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bestätigt. Der Mann hatte zuvor Kontakt zu einem anderen Infizierten aus dem Raum Demmin. Dieser hatte sich zuvor in Südtirol aufgehalten. Auch er ist laut Ministerium in häuslicher Quarantäne. Entwarnung gibt es in Sellin auf Rügen. Dort hatte ein Erzieher der Selliner Kindertagesstätte Symptome der Krankheit gezeigt. Danach war die Kita vorsorglich geschlossen worden. Das Laborergebnis war jedoch negativ. Die Kita soll am Montag wieder öffnen. Weitere nachgewiesene Fälle einer Infektion mit dem Corona-Virus gibt es in Mecklenburg-Vorpommern bislang im Umland von Greifswald und Stralsund. Bei den Greifswaldern lässt sich die Infektion auf einen Aufenthalt in Baden-Württemberg zurückführen.

Wirtschaft befürchte massive Einbußen

Die Tourismusbranche beklagt bereits massive Verluste. Der Hotel- und Gaststättenverband meldet viele Stornierungen. In Neukalen wurde wegen des Corona-Virus der Kappenball abgesagt. Hintergrund ist, dass eine Firma der Peenestadt am Freitag fast einhundert Mitarbeiter nach Hause schickte, weil sich einer von ihnen mit Erkältungssymptomen krank gemeldet hatte. Solange eine Corona Infektion nicht ausgeschlossen werden könne, ruhe die Arbeit, hieß es vom Unternehmen. Abgesagt wurde auch das Hundeschlittenrennen "Baltic Lights" auf Usedom.

Bürgertelefone zum Coronavirus

Zentrale Hotline des Wirtschafts- und Gesundheitsministeriums:
(0385) 588 - 5888
Mo. bis Do. 9 - 12 Uhr / 13 - 15 Uhr sowie Fr. 9 - 12 Uhr

Hotlines des Sozialministeriums:
(0385) 588 - 1999-7 und (0385) 588 - 19999 für Fragen rund um Krippen, Kindergärten, Horte und Kindertagespflegestellen
(0385) 588 - 19995 und (0385) 588 - 19997 für Fragen zu Pflege- und sozialen Einrichtungen
Mo. - Fr. 9 bis 18 Uhr

Hotline vom Kinderschutzbund für gestresste Eltern:
(0385) 479 - 1570
Mo. - Fr. 14 bis 17 Uhr

Seelsorge-Hotline der Nordkirche für Alte und Kranke:
(0800) 454 0106
täglich 14 bis 18 Uhr

Hotline des Landwirtschaftsministerium:
(0385) 588 - 6599
Mo. - Fr. 8 bis 17 Uhr

Gesundheitsamt Landkreis Mecklenburgische Seenplatte:
(0395) 57087 - 5330

Landkreis Vorpommern-Greifswald:
(03834) 8760 - 2300
Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa. + So. 9 - 12 Uhr

Landkreis Vorpommern-Rügen:
(03831) 357 - 1000
E-Mail: corona-fragen@lk-vr.de

Landkreis Nordwestmecklenburg:
(03841) 3040 - 3000
Mo. bis Do. 9 - 12 Uhr / 13 - 17 Uhr sowie Fr. 9 - 12 Uhr

Landeshauptstadt Schwerin:
(0385) 545 - 3333
Mo. bis Do. 8 - 16 Uhr sowie Fr. 8 - 12 Uhr

Landkreis Rostock:
(03843) 7556 - 9999
Von 7 bis 22 Uhr geschaltet

Landkreis Ludwigslust-Parchim:
(03871) 722 - 8800
Mo. bis Do. 8 -12 Uhr/13 - 16 Uhr sowie Fr. 8 - 13 Uhr, Sa. und So. 9 - 16 Uhr

 

Weitere Informationen
Blick auf das Wirtschaftsministerium von Mecklenburg-Vorpommern. © dpa-Report Foto: Jens Büttner

Corona-Folgen: Wirtschaft in MV verlangt Hilfen

Das Wirtschaftsministerium in MV will Betriebe unterstützen, die wegen der weltweiten Corona-Krise wirtschaftliche Problemen bekommen. Bislang gebe es aber erst vereinzelt Schwierigkeiten. mehr

Heringsdorf: Huskys liegen nach der Absage des Schlittenhunderennens "Baltic Lights" am Strand von Heringsdorf auf der Insel Usedom gelangweilt im Camp der angereisten Hundeführer. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Kalaene

Baltic-Lights-Absage: Wer trägt die Kosten?

Nach der Absage des Schlittenhunderennens Baltic Lights auf Usedom beklagt der Veranstalter mangelnde Unterstützung durch die Gemeinde. Wer für die Kosten aufkommt, ist unklar. mehr

Das Messegelände in Berlin während der ITB 2019. © NDR Foto: Markus Lobsien

ITB-Ausfall wegen Corona: MV-Aussteller bauen Stände ab

In Berlin ist die Reisemesse ITB wegen des Coronavirus abgesagt worden. 18 Aussteller aus MV hatten bereits ihre Stände aufgebaut. Der finanzielle Schaden ist sechsstellig. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Das Virus hat sich ausgebreitet. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 09.03.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin im Sonnenlicht.

Landesregierung MV: Kontakte einschränken, Besuche vermeiden

Zudem wurden nach den Kabinettsberatungen Einzelheiten zum Winterwirtschaftsprogramm genannt. mehr

Mehrere Exemplare des Schwarzbuch der Steuerzahler liegen auf einem Tisch. © picture alliance Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Fünf Fälle von Steuerverschwendung aus MV in Schwarzbuch

Kritisiert wird unter anderem eine Ersatz-Eiche für 100.000 Euro und verlustreiches Luxus-Mineralwasser. mehr

Mehrere Polizeibusse parken während einer Razzia vor Häusern in Löcknitz. © NDR Foto: Christopher Niemann

Razzia in Löcknitz: Polizei durchsucht Gebäude nach Waffen

Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen 24 Personen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. mehr

Der "Spike Coaster" für ein Kreuzfahrtschiff wird in Güstrow getestet.

Güstrow: Achterbahn für Mega-Kreuzfahrtschiff wird getestet

Doch ob die bei den MV Werften gebaute "Global Dream" jemals fertiggestellt werden kann, ist unklar. mehr