Stand: 03.06.2020 13:52 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Corona: Kontaktverbot in MV gelockert

Bild vergrößern
MV-Innenminister Caffier hat weitere Lockerungen für Mitte Juni in Aussicht gestellt. (Archivbild)

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung hat die Corona-Verordnung angepasst und einige Corona-Schutzmaßnahmen gelockert. Das Kontaktverbot wird nach Aussage von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) bis zum 29. Juni verlängert, allerdings wird es geöffnet. "Künftig kann man sich mit zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten im öffentlichen Raum treffen", so Caffier am Mittwoch in Schwerin. Bisher ist es so, dass sich nur Angehörige aus zwei verschiedenen Haushalten treffen dürfen. Es bleibe aber beim Verbot von Gruppenfeiern im öffentlichen Raum. Die neuen Regelungen gelten voraussichtlich ab Freitag (5. Juni).

Kabinett beschließt weitere Corona-Lockerungen

Nordmagazin -

Das Kabinett hat beschlossen, einige Corona-Schutzmaßnahmen zu lockern. Vom 8. Juni an werden Hallen- und Spaßbäder wieder geöffnet. Und ab August ist ein regulärer Schulbetrieb geplant.

1,8 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Erleichterungen für Veranstaltungen bis 75 Personen

Zudem gibt es Erleichterungen bei der Anmeldung von Veranstaltungen bis 75 Personen, die laut Caffier insbesondere Vereinen und ehrenamtlichen Gruppen zugute kommen sollen. Demnach muss für solche Veranstaltungen kein Hygienekonzept mehr beim Ordnungsamt und Gesundheitsamt eingereicht werden. Künftig reiche eine Anmeldung der Veranstaltung beim zuständigen Ordnungsamt.

Weitere Informationen

Ministerin: Regulärer Schulbetrieb nach Sommerferien

Nach den Sommerferien sollen die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern zu einem täglichen Regelbetrieb zurückkehren. Das gab Bildungsministerin Bettina Martin am Mittwoch bekannt. mehr

NDR Info

Live-Ticker: Niedersachsen wirbt für umsichtiges Verhalten

NDR Info

Niedersachsens Landesregierung stellt heute eine Kampagne vor, die die Bürger dazu motivieren soll, "sich im Alltag auch künftig umsichtig zu verhalten". Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Hallen- und Spaßbäder eingeschränkt ab 8. Juni offen

Hallen- und Spaßbäder in Mecklenburg-Vorpommern dürfen vom 8. Juni an wieder eingeschränkt öffnen. Vorrang sollen zunächst Schul- und Vereinssport haben, so Caffier. Freibäder in MV dürfen bereits seit dem 25. Mai wieder öffnen. Tagestouristen sind nach wie vor nicht zugelassen. Im Schulwesen kündigte Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) eine baldige Rückkehr zum regulären Schulbetrieb an. "Wir werden nach den Sommerferien - also Anfang August - zu einem verlässlichen täglichen Regelunterricht für alle Schülerinnen und Schüler in Mecklenburg-Vorpommern kommen."

Weitere Beratungen kommenden Dienstag

Weiteren zügigen Lockerungen - etwa im Bereich Tourismus - erteilte Caffier zum jetzigen Zeitpunkt eine Absage. "Wir haben einen klaren Fahrplan, den wollen wir aufrechterhalten", sagte Caffier. So sei im Zuge der jüngst erfolgten Öffnung des Tourismus eine Karenzzeit von zwei Wochen vereinbart worden. Deshalb sei der kommende Dienstag (9. Juni) das Datum, an dem über weitreichendere Lockerungen im Kabinett beraten werden soll - zwei Wochen nach dem Ende des Einreiseverbots für Urlauber. Bleiben die Infektionszahlen niedrig, stehe einem weiteren Öffnungsschritt nichts im Wege, so Caffier.

Aktuelle Videos
02:48
Nordmagazin
05:03
Nordmagazin

Tourismus: Schwierigkeiten mit Corona-Auflagen

02.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:57
Nordmagazin

Malchin: Blutspende in Corona-Zeiten

02.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
06:12
Nordmagazin

Wie läuft der Urlaubsbetrieb im Corona-Modus?

01.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:38
Nordmagazin

Trotz Corona: Kindertag im Freilichtmuseum

01.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin

 

Weitere Informationen

MV ergänzt Hilfsprogramm des Bundes in Millionenhöhe

08.07.2020 16:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern stockt das Corona-Hilfsprogramm des Bundes für angeschlagene Unternehmen mit bis zu 22 Millionen Euro für Personalkosten auf, die nicht durch Kurzarbeitergeld abgedeckt sind. mehr

Corona: Erneut keine neue Infektion in MV - 804 Fälle insgesamt

07.07.2020 16:12 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist in den vergangenen 24 Stunden keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 804 gemeldete Fälle. mehr

Corona: Besuchsbeschränkungen in Altenheimen gelockert

07.07.2020 12:00 Uhr

In den Altenheimen in Mecklenburg-Vorpommern werden die bisher geltenden Besuchsbeschränkungen gelockert. Die 24 Behindertenwerkstätten kehren zum 13. Juli zum Regelbetrieb zurück. mehr

Corona: Mietschulden im Gewerbe sinken

06.07.2020 18:00 Uhr

In MV haben im Juni deutlich weniger Gewerbetreibende coronabedingt Mietschulden gemacht als noch im Mai. Das zeigt eine Umfrage des Verbandes norddeutscher Wohnungsunternehmen. mehr

Maskenpflicht: Entscheidung soll Anfang August fallen

06.07.2020 17:00 Uhr

In der Diskussion um ein Ende der Maskenpflicht hat Wirtschaftsminister Glawe klargestellt, dass darüber erst am 4. August entschieden werde. Bis dahin gelte sie weiter. mehr

Gericht erlaubt Escort-Service trotz Corona

06.07.2020 13:00 Uhr

Das Verwaltungsgericht Schwerin hat einem Eilantrag einer Prostituierten entsprochen. Die Frau will wieder als Escort-Dame sexuelle Dienstleistungen erbringen - außerhalb von Bordellen. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 03.06.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:00
Nordmagazin