Stand: 31.03.2020 14:45 Uhr

Bundeswehr unterstützt Kampf gegen Corona in MV

Zwei Soldaten steigen in einen Rettungswagen.
Die Bundeswehr unterstützt die Abstrichzentren in Ribnitz-Damgarten organisatorisch.

Die Bundeswehr unterstützt die Helfer im Land im Kampf gegen Corona. In Blocks zu jeweils vier Soldaten werden die ersten Einsatzkräfte in Bergen auf Rügen und in Ribnitz-Damgarten bei den Abstrichzentren eingesetzt. Sie unterstützen dabei die Medizinkräfte organisatorisch, die die Abstriche bei Verdacht auf eine Corona-Infizierung vornehmen.

Mobiles Sanitätsteam macht Corona-Tests auf Rügen

Die Soldaten der Flugabwehrraketengruppe 24 aus Bad Sülze erklären den Testpersonen den Ablauf und prüfen, ob die entsprechenden Voraussetzungen bei den Patienten vorliegen. Dazu gehört zum Beispiel die notwendige Überweisung durch den Hausarzt. Außerdem ist auf Rügen ein mobiles Sanitätsteam eingesetzt, das bei einem Corona-Verdacht vor Ort Abstriche machen kann. Die Soldaten wurden vom zuständigen Landrat des Kreises Vorpommern-Rügen angefordert. Bundesweit setzt die Bundeswehr in der Corona-Krise 15.000 Soldaten zur Unterstützung von Ländern und Kommunen ein.

 

Weitere Informationen
Arbeit im Friseursalon in Corona-Zeiten © Robert Witt Foto: Robert Witt

Corona-Lockerungen: Friseure und Gartencenter wieder offen

Im Landkreis Rostock wird wegen gestiegener Corona-Fallzahlen allerdings die Schulöffnung wieder zurückgenommen. mehr

Eine Lehrerin unterrichtet mit Maske Schüler. © picture alliance Foto: Christoph Schmidt

Studenten sollen Lern-Lücken an Schulen füllen

Außerdem gibt es für alle Schülerinnen und Schüler bis zu 30 Stunden Nachhilfe kostenlos. mehr

Professor Nils-Olaf Hübner, Chefhygieniker am Uniklinikum Greifswald, schaut in die Kamera. © NDR Foto: Screenshot

Greifswalder Professor fordert neuen Corona-Indikator

Professor Nils-Olaf Hübner findet, dass der Inzidenzwert nicht mehr reicht, um durch die Corona-Pandemie zu steuern. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 28. Februar 2021

Corona in MV: 67 Neuinfektionen, keine weiteren Todesfälle

Der Landesinzidenzwert liegt aktuell bei 65,7. Die meisten Neuinfektionen gab es im Landkreis Vorpommern-Greifswald. mehr

Kontakt
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 31.03.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Autos auf der A20-Behelfsbrücke bei Tribsees © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Blech auf Behelfsbrücke gelöst: Eine Woche Tempo 10 auf A20

Bis voraussichtlich Freitag darf auf der A20 bei Tribsees nur etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit gefahren werden. mehr