Zeitzeichen

13. April 2005

Montag, 13. April 2020, 19:05 bis 19:20 Uhr

Die Gründung des "Genographic Project"
Ein Beitrag von Daniela Wakonigg (WDR)

Woher kommen wir? Eine Frage, mit der sich nicht nur Philosophen und Anthropologen beschäftigen, sondern in jüngerer Zeit auch Genetiker. Durch DNA-Analysen ist inzwischen bestätigt, dass alle heutigen Menschen eng verwandt sind und ihre Vorfahren aus Afrika stammen.

Wie sich die Menschheit von dort über den ganzen Erdball ausbreitete, ist Gegenstand heißer wissenschaftlicher Diskussionen. Um die Wanderbewegungen der Menschheit von ihren Anfängen in Afrika bis zur Gegenwart mithilfe von DNA-Analysen zu klären, wurde 2005 das "Genographic Project" ins Leben gerufen. Das Besondere an dem Projekt: Jeder interessierte Bürger weltweit konnte seine DNA der Forschung zur Verfügung stellen und erfuhr im Gegenzug etwas über die Geschichte seiner eigenen Vorfahren. Über eine Million Menschen aus über 140 Ländern haben an dem "Echtzeit-Wissenschaftsprojekt" teilgenommen - eine der wohl umfangreichsten genetischen Datensammlungen zu wissenschaftlichen Zwecken, die jemals stattgefunden hat.

Mehr Nachrichten

Eine Corona-Abstandsmarkierung auf dem Boden. © picture alliance Foto: Frank Rumpenhorst

Corona-Ticker: Zahlen im Kreis Cloppenburg steigen weiter an

Im Kreis Cloppenburg ist die Sieben-Tage-Inzidenz von 61,5 auf 63,9 gestiegen. Bundesweit meldet das Robert Koch-Institut fast 2.300 Neuinfektionen.Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Mädchen beim Corona-Test © Universitätsmedizin Rostock Foto: Universitätsmedizin Rostock

Rostock-Lichtenhagen: Sechs neue Corona-Fälle

In Rostock haben sich im Zusammenhang mit den Coronavirus-Infektionen an der Hundertwasser-Schule sechs weitere Menschen infiziert. Darunter ist ein Kind, das in der Stadt eine Kita besucht. mehr

In einer Turnhalle sitzen mehrere Menschen auf Stühlen vor einer Bühne. © NDR Foto: Constatin Gill

SSW stimmt für Teilnahme an der Bundestagswahl 2021

Nach 60 Jahren wird der SSW wieder bei einer Bundestagswahl antreten. Das hat der Landesparteitag in Flensburg entschieden. Die Minderheitenpartei ist von der Fünf-Prozent-Hürde befreit. mehr

Leere Regale zu Beginn der Corona-Krise.
3 Min

Seit sechs Monaten: Leben mit der Corona-Krise

Seit sechs Monaten leben die Deutschen mit dem Coronavirus und somit im Corona-Alltag. Hygienemaßnahmen, Abstandsregeln, Homeoffice - doch was hat sich wirklich verändert? 3 Min