Flugzeug am Flughafen.

Bangen um Malala

Sendung: Die Korrespondenten in Neu-Delhi | 28.08.2021 | 16:10 Uhr | von Jürgen Webermann
22 Min | Verfügbar bis 28.08.2022

Der Chef des Flughafens von Masar-i Sharif wartet noch immer mit seiner Familie bei Freunden in Kabul auf die Ausreise. Er hatte als Übersetzer für die Bundeswehr gearbeitet. Silke bekommt verzweifelte Sprachnachrichten von ihm, er ruft fünf Mal am Tag deutsche Behörden an. Die Antwort ist immer gleich: Bitte warten! Auch mit der Ingenieurin Malala ist Silke im Kontakt. Auch sie steht auf einer offiziellen Evakuierungsliste, kommt mit dem Bus und ihrer Familie aber nicht bis zum Flughafen durch und wird von den Taliban immer wieder zurückgeschickt. Silke berühren diese persönlichen Geschichten sehr, erzählt sie Jürgen in dieser Podcast-Folge. Sie kennt viele der Betroffenen persönlich von ihren Recherchen in Afghanistan und schwärmt von der Gastfreundschaft beim Abendessen.

Die Geschichte der Studentin Mala:
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/afghanistan-evakuierung-109.html

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Malala-will-zum-Flughafen,audio958360.html