Geysir Old Faithful und Touristen. © ARD Foto: Jule Käppel

Cowboystaat Wyoming und der harte Ritt in die Zukunft

Sendung: NDR Info Hintergrund | 24.08.2021 | 20:33 Uhr | von Jule Käppel
26 Min | Verfügbar bis 24.08.2022

Wilder Westen, Rockies und viel Wind: Millionen Menschen besuchen Wyoming, auf der Suche nach dem "wahren Amerika".

Millionen Menschen besuchen Wyoming, um den Herzschlag des „wahren amerikanischen Westens“ zu spüren. Doch längst sorgt der Massentourismus in der Hauptsaison für stundenlange Staus im berühmten Yellowstone-Nationalpark. Milliardäre kaufen in der Nähe der Rocky Mountains Luxus-Ranches und verdrängen die alteingesessenen Einwohner. Stolz ist die konservative Mehrheit darauf, dass Wyoming der Energieversorger der Nation ist – mit Kohle, Gas und Öl. Doch die Energiewende kommt. Kaum irgendwo bläst der Wind so stark, wie über die weiten Ebenen dieser Region. Alte Kohle-Städte sterben langsam und am Horizont entstehen riesige Wind-Farmen. Vieles ändert sich, ob Wyoming bereit ist oder nicht. Ein Feature von USA-Korrespondentin Jule Käppel.

Geysir Old Faithful und Touristen. © ARD Foto: Jule Käppel

Wilder Westen, Rockies und viel Wind

Der Bundesstaat Wyoming ist für Touristen ein Traumziel und für die US-Bürger ein wichtiger Energieliefererant. mehr