Ein Landwirt erntet mit einem Mähdrescher ein Weizenfeld © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Ein Landwirt erntet mit einem Mähdrescher ein Weizenfeld © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Ein Landwirt erntet mit einem Mähdrescher ein Weizenfeld © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
AUDIO: Wasser-Experte: "Dürren halten heute länger an als früher" (6 Min)

Experte: Böden in Norddeutschland noch zu trocken

Stand: 22.03.2023 11:11 Uhr

Trotz der Niederschläge in den vergangenen Wochen sind die Böden in Norddeutschland nicht nass genug, vor allem in tieferen Bereichen. Ein Dürre-Sommer sei aber nach jetziger Entwicklung nicht zu erwarten, sagte Wasserexperte Andreas Marx dem NDR.

Auch nach dem regenreichen Jahresanfang seien die Böden in Norddeutschland nur bis etwa 60 Zentimeter Tiefe durchfeuchtet, sagte Andreas Marx, Leiter des Dürre-Monitors im Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, im NDR Info Interview. Das sei weniger, als nötig - zumindest für Bäume, die auf tieferliegende Wasserreserven angewiesen seien. Für die Landwirtschaft sehe es dagegen gut aus.

Grundwasser-Reservoirs noch nicht vollständig gefüllt

Für die Grundwasserneubildung sei noch nicht ausreichend Wasser vorhanden, so Marx. Normalerweise füllten sich die Reservoirs im Winterhalbjahr. Sollte bis etwa Juni die eher kühle und feuchte Wetter-Phase anhalten, könnte noch genug Grundwasser entstehen.

Dreitägige UN-Wasserkonferenz in New York

In New York begann am Mittwoch eine dreitägige UN-Konferenz zum Umgang mit den Wasserreserven der Welt. UN-Generalsekretär António Guterres prangerte zum Auftakt einen "vampirhaften Überkonsum" der wertvollen Ressource an. Auch durch nicht nachhaltigen Gebrauch von Wasser sowie Verdampfungen infolge der Klimaerwwärmung werde diese Ressource verringert.

Laut einem für die Konferenz verfassten UN-Bericht leben rund zehn Prozent der Weltbevölkerung in einem Land, in dem die Wasserknappheit ein hohes oder gar kritisches Niveau erreicht hat. Die Konferenz soll nach dem Willen von Guterres ein ehrgeiziges Programm mit konkreten Handlungsvorschlägen erarbeiten.  

Weitere Informationen
Hochwasser auf der Warnow bei Klein Raden. © NDR Foto: Bernd Schattinger aus Schwerin

Experten: Warnow einer der saubersten Flüsse Europas

2022 fischten Experten "nur" 14 Kilogramm Plastikmüll aus Mecklenburg-Vorpommerns längstem Fluss. mehr

Ein Maisfeld wird bei Sonne bewässert. Ein Regenbogen bildet sich. © Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Dürre und Hitze: Niedersachsen will mehr Wasser einspeichern

Für Niedersachsen ist Wasser eine wichtige Ressource. Aber wie kann man den Zugang auch in Zukunft sicherstellen? mehr

Frau trinkt Leitungswasser aus einem Glas. © Sandor Jackal/fotolia Foto: Sandor Jackal

Nationale Wasserstrategie beschlossen: Trinkwasser hat Priorität

Die Regierung will erreichen, dass Mangellagen aufgrund von Hitzeperioden gar nicht erst entstehen. Wälder und Überschwemmungsgebiete sollen geschützt werden. mehr

Ein Junge trinkt Wasser aus einer Plastikflasche bei großer Hitze im Sommer. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON
7 Min

Wasser-Expertin: Wasser ist ein Menschenrecht

Bei der Weltwasserkonferenz der Vereinten Nationen soll die Bedeutung von Wasser in den Fokus gerückt werden. Fragen dazu an Mariele Evers von der Universität Bonn. 7 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Interview | 22.03.2023 | 08:19 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landwirtschaft

Ein Smartphone mit einem eingeblendeten NDR Screenshot (Montage) © Colourbox Foto: Blackzheep

NDR Info auf WhatsApp - wie abonniere ich die norddeutschen News?

Informieren Sie sich auf dem WhatsApp-Kanal von NDR Info über die wichtigsten Nachrichten und Dokus aus Norddeutschland. mehr

Karte von Norddeutschland. Im Vordergrund eine Lupe. © NDR

Mieten, Alter, Single-Haushalte: Zensus-Daten für Ihre Gemeinde

Wie ist die Altersverteilung in Ihrer Stadt? Welche Berufe haben die Menschen in Ihrer Gemeinde? Finden Sie es heraus. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Eine überschwemmte Straße in Meldorf nach einem Unwetter. © Westküstennews

Unwetter ziehen über Norddeutschland - Warnung vor Starkregen

Derzeit gilt eine Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes für Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Auch Hamburg ist betroffen. mehr