Corona-Blog: Hotels in MV dürfen über Weihnachten öffnen

NDR.de hat Sie auch am Sonnabend, 28. November über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Am Sonntag geht es in einem neuen Blog weiter.

Das Wichtigste in Kürze:

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande


23:00 Uhr

NDR.de wünscht eine gute Nacht!

Wir beenden unseren Corona-Blog für heute und machen ein paar Stunden Pause. Morgen früh geht es in einem neuen Blog weiter. Gute Nacht!


22:03 Uhr

Corona-Impfstoff: Wann sind die Forscher am Ziel?

Heute haben die leicht gesunkenen Infektionszahlen im Norden für einen kleinen Hoffnungsschimmer gesorgt. Doch beherrschbar wird die Pandemie wohl erst, wenn ein geeigneter Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt ist und der Bevölkerung zur Verfügung gestellt wird.

Weitere Informationen
Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Das Wichtigste zu Corona-Impfstoffen

Ein dritter Corona-Impfstoff könnte noch im Januar in der EU zugelassen werden. Der Pharmakonzern AstraZeneca und die Uni Oxford haben eine Zulassung für ihr Mittel beantragt. mehr


21:15 Uhr

Corona-Beiträge aus dem NDR Fernsehen

Die vier Landesmagazine des NDR Fernsehens haben auch heute in mehreren Beiträgen über Aspekte der Corona-Krise berichtet. Hier eine Auswahl der Videos:


20:32 Uhr

Hotels in MV dürfen über Weihnachten Familienbesucher beherbergen

Hotels und Pensionen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen vom 23. Dezember bis 1. Januar für Gäste öffnen, die ihre Familie besuchen. Drei Übernachtungen seien erlaubt, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) nach einem Treffen der Landesregierung mit Vertretern von Wirtschaft, Kommunen und Verbänden. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) stellte in Aussicht, dass Kosmetiksalons vom 5. Dezember an wieder öffnen dürften, wenn die Infektionszahlen am Tag davor erkennbar nach unten weisen. Am nächsten Freitag würden die Zahlen angeschaut und überlegt, ob für diesen Bereich zum zweiten Adventswochenende gelockert werden könne. Eine generelle Öffnung des Tourismus und der Gastronomie vom 21. Dezember bis zum Jahresende nur für Gäste aus MV sei von der Branche als nicht wirtschaftlich eingeschätzt worden, so Glawe. "Beim MV-Gipfel ist deutlich geworden, dass es für die Hotellerie und Gastronomie wichtig ist, dass der Deutschlandtourismus insgesamt wieder anläuft." Aus heutiger Sicht werde es das in diesem Jahr aber nicht mehr geben, sagte Glawe mit Blick auf die nach wie vor hohen Infektionszahlen in Deutschland.

VIDEO: Schwesig: "Kernfamilie soll über Weihnachten zusammenkommen" (6 Min)


17:45 Uhr

Land Bremen verzeichnet 171 Neuinfektionen

Mit 171 neuen bestätigten Fällen im Land Bremen wurden mehr Infektionen gemeldet als vor einer Woche (159). Seit Beginn der Pandemie haben sich damit 10.047 Menschen im Land nachweislich infiziert. Insgesamt ist aber von Sonnabend zu Sonnabend die 7-Tages-Inzidenz gesunken. In der Stadt Bremen ging sie von 156,3 auf 129,9 Fälle zurück, in Bremerhaven von 96,8 auf 86,6 Fälle.


16:50 Uhr

88 Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern bestätigt

Die Behörden in Mecklenburg-Vorpommern haben im Vergleich zum Vortag 88 neue Infektionsfälle registriert. Vor einer Woche waren 89 Neuinfektionen gemeldet worden. Die Mecklenburgische Seenplatte verzeichnet die meisten Neuinfektionen (plus 32), gefolgt von Vorpommern-Greifswald (plus 25) und Nordwestmecklenburg (plus 10). Die Zahl der seit der Pandemie an oder mit dem Coronavirus Gestorbenen in MV bleibt bei 61.

Weitere Informationen
7-Tage-Inzidenzkarte vom 18. Januar

Corona in MV: 155 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr


15:01 Uhr

Kritik an Merkels Impf-Priorisierung und Spahns Zeitplan

Städtetagspräsident Burkhard Jung (SPD) hat vor dem Eindruck gewarnt, dass es ab Januar an vielen Orten Impfzentren geben könne. "Tatsächlich gehen wir aber davon aus, dass bis weit ins Frühjahr hinein vor allem mobile Impfteams in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser fahren", so Jung. "Massenimpfungen für die breite Bevölkerung werden nach den Plänen von Bund und Ländern frühestens ab dem Sommer möglich sein." Die Deutsche Stiftung Patientenschutz warf Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor, falsche Erwartungen zu wecken. Irritierend seien zudem Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die geplante Reihenfolge zu ändern, sagte Vorstand Eugen Brysch. Wissenschaftliche Regierungsberater hatten einen Vorrang für Ältere und Vorerkrankte empfohlen. Merkel hatte in ihrer Regierungserklärung am Donnerstag nun aber gesagt: "Wir haben verabredet, dass diese Impfstoffe dann den Menschen angeboten werden, die im medizinischen, pflegerischen Bereich arbeiten, und sie als erste Zugriff darauf haben." Brysch warnte nun davor, dass der Impfstoff doch nicht zunächst für Pflegebedürftige, schwer und chronisch Kranke zur Verfügung steht: "Die Hochrisikogruppe darf ihren ersten Platz nicht verlieren."


14:49 Uhr

"Glühwein-Taxi" aus Nordhorn muss offenbar stoppen

Die Geschäftsidee war aus der (Corona)-Not geboren - doch aktuell darf das Unternehmen aufgrund der niedersächsischen Landesverordnung keine Getränke mehr ausliefern.

Weitere Informationen
Ein Mann steht in einem weihnachtlich dekorierten Transporter.

Glühwein per Taxi - Geschäftsidee vor dem Aus

Ein Unternehmer aus Nordhorn liefert Glühwein frei Haus - doch die Corona-Verordnung könnte die Geschäftsidee stoppen. mehr


13:36 Uhr

Elf Pflegemitarbeiter in Neubrandenburger Klinik positiv getestet

Elf Pflegekräfte des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums in Neubrandenburg sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle betroffenen Mitarbeiter und deren Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt in Quarantäne. Die Betreuung der Patienten ist nach Angaben des Klinikums weiter gesichert. Zahlreiche Mitarbeiter und Patienten sollen getestet werden.

Weitere Informationen
Blick auf das Hinweisschild vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum in Neubrandenburg. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Corona: Weiteres Klinik-Personal in Neubrandenburg infiziert

Am Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum sind erneut mehrere Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet worden. mehr


12:53 Uhr

MV-Landwirtschaftsminister Backhaus fordert Hilfen für Schweinehalter

Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) hat konkrete Hilfen für Tierhalter wegen der angespannten Lage auf dem Schweinemarkt gefordert. "Ich habe leider den Eindruck, dass viele meiner Amtskollegen den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben", sagte Backhaus. Nicht nur die Schweinehalter hätten derzeit Probleme, sagte Backhaus. Kein Tierhalter könne kostendeckend produzieren. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte erklärt, aktuell werde mit der Branche und der EU-Kommission ausgelotet, was nötig und geeignet sei, um die Märkte zu stabilisieren.


11:42 Uhr

Hamburg meldet 300 neue Corona-Fälle

In Hamburg sind am Sonnabend 300 neue Corona-Fälle registriert worden. Das sind deutlich weniger als vor einer Woche, als es 433 waren. Am Freitag waren in der Hansestadt 252 Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank auf 109,3, vor einer Woche lag sie bei 134,4. Insgesamt wurden nach Angaben der Sozialbehörde seit Beginn der Pandemie insgesamt 24.606 Menschen in Hamburg positiv auf das Coronavirus getestet. 281 Menschen starben an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung.

Weitere Informationen
Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

300 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Gesundheitsbehörde zählte mehr Neuinfektionen als am Vortag, allerdings auch deutlich weniger als vor einer Woche. mehr


11:13 Uhr

"Nur" 859 Neuinfektionen in Niedersachsen

In Niedersachsen ist die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen um 859 auf insgesamt 70.092 gestiegen. Gestern waren es 1.439 neue Corona-Fälle gewesen, vor einer Woche 1.225. Die meisten Neuinfektionen gab es in Osnabrück (+90) und in der Region Hannover (+85). 19 Menschen sind in den letzten 24 Stunden an Covid-19 gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz fiel im Vergleich zur Vorwoche auf 87,7 - am vergangenen Sonnabend lag sie bei 99.

Weitere Informationen
Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: Inzidenzwert steigt auf 103,8

Das Landesgesundheitsamt hat 662 neue Fälle registriert. 15 weitere Menschen sind gestorben. mehr


10:45 Uhr

Lkw-Fahrer in Niedersachsen fühlen sich schlecht behandelt

Nach der aktuellen Corona-Verordnung dürfen sich Lkw-Fahrer in Niedersachsens Autohöfen oder Raststätten nicht länger aufhalten. In sieben anderen Bundesländern, darunter Schleswig-Holstein, ist das anders. Dort haben die Regierungen beschlossen, dass Autohöfe und Raststätten für Lkw-Fahrer eine Art Kantine darstellen, die für jene Berufsgruppe offen sein muss - ähnlich, wie es beispielsweise für Krankenhauspersonal gilt.

Weitere Informationen
Das Bild zeigt eine Raststätte aus der Vogelperspektive. © NDR

Rasthöfe in Niedersachsen: Lkw-Fahrer müssen draußen bleiben

Die Corona-Verordnung verbietet es Brummifahrern, sich in Autohöfen hinzusetzen. Die Trucker sind aufgebracht. mehr


09:38 Uhr

Gesundheitsminister Spahn rechnet Mitte Dezember mit Impfstoffzulassung

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht nach jetzigem Stand davon aus, dass der erste Corona-Impfstoff Mitte Dezember zugelassen wird. "Der erste wird Biontech/Pfizer werden", sagte der CDU-Politiker dem Bayerischen Rundfunk. "Das macht mich schon stolz, dass mit Biontech eine deutsche Entwicklung ganz vorne ist." Dennoch hat Deutschland sich nach Angaben von Spahn Impfdosen von unterschiedlichen Herstellern gesichert, insgesamt gut 300 Millionen. Man wolle auf Nummer sicher gehen und nicht nur auf einen Impfstoffkandidaten setzen.


09:14 Uhr

Altmaier: Beschränkungen bis 2021 hinein möglich

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hält eine Verlängerung der Corona-Beschränkungen des öffentlichen Lebens bis ins nächste Jahr für möglich. "Wir haben drei bis vier lange Wintermonate vor uns", sagt der CDU-Politiker der "Welt". "Deshalb kann man leider keine Entwarnung geben: Es kann sein, dass die Beschränkungen auch in den ersten Monaten 2021 bestehen bleiben." Solange es in großen Teilen Deutschlands Inzidenzen von über 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner gebe, sei die Pandemie nicht unter Kontrolle.

Weitere Informationen
Eine Person geht durch die dunkle Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Die Beschlüsse von Bund und Ländern

Heute wollen Bund und Länder über verschärfte Corona-Maßnahmen beraten. Im Gespräch: nächtliche Ausgangssperren und FFP2-Maskenpflicht. mehr


08:41 Uhr

Lokaler Buchhandel in Schleswig-Holstein trotzt der Krise

Ein Großteil der Wirtschaft ächzt unter den Folgen der Corona-Pandemie. Es gibt aber auch Bereiche, die bislang vergleichsweise gut durch die Krise kommen - zum Beispiel der lokale Buchhandel in Schleswig-Holstein. Und das Weihnachtsgeschäft läuft jetzt erst an.

Weitere Informationen
Buchhandlung Prosa in Lübeck von innen, außen und mit Inhaberin Katrin Bietz hinter dem Tresen  Foto: Linda Ebener

Es wird mehr gelesen: Der Buchhandel trotzt der Corona-Krise

Strahlende Gesichter bei vielen kleinen Händlern: Sogar ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr scheint möglich. mehr


07:34 Uhr

Niedersachsen: Lage auf Intensivstationen stabil

Neben den Neuinfektionen ist in Niedersachsen nun auch der Anstieg der Zahl von Corona-Patienten in den Kliniken ausgebremst worden. "Die Zahl der Covid-Patientinnen und -Patienten in den niedersächsischen Krankenhäusern hat sich in den letzten Tagen bei rund 1.000 stabilisiert", sagte Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD). "Auch auf den Intensivstationen ist die Lage derzeit stabil und kontrollierbar."

Hintergrund: Wie ist die Lage auf den Intensivstationen im Norden?

Die folgende Tabelle stellt beide die Bettenauslastung der Intensivstationen insgesamt und die Belegung mit Corona-Patienten für Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern gegenüber. Zudem zeigt sie, wie viele der Betroffenen beatmet werden müssen. (Diese Spalte entfällt allerdings in der Handy-Darstellung)


07:11 Uhr

21.695 neue Corona-Infektionen in Deutschland gemeldet

In Deutschland haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) 21.695 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden übermittelt. Am vergangenen Sonnabend hatte die Zahl bei 22.964 gelegen. Der Höchststand war am Freitag vor einer Woche mit 23.648 gemeldeten Fällen erreicht worden. Die Gesundheitsämter meldeten binnen eines Tages zudem 379 neue Todesfälle. Am Tag zuvor waren es 426 gewesen - der höchste Wert seit Beginn der Pandemie.


06:30 Uhr

Heute MV-Gipfel zum weiteren Corona-Kurs

Wie geht es in Mecklenburg-Vorpommern nach den Beschlüssen von Bund und Ländern zur Fortsetzung des Teil-Shutdowns im Dezember weiter? Dazu schalten sich heute Vormittag Vertreter von Landesregierung, Wirtschaft, Gewerkschaften und Sozialverbänden zum MV-Gipfel zusammen. Der Tourismusverband erhofft sich eine längerfristige Perspektive für den Winter. Im Bundesland dürfen weiterhin keine Touristen übernachten, Gastronomen dürfen nur außer Haus verkaufen oder ausliefern. Anders als in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg hat die Politik in Mecklenburg-Vorpommern bislang noch nicht entschieden, ob die Hotels über Weihnachten öffnen dürfen.


06:25 Uhr

180 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein gemeldet

In Schleswig-Holstein sind nach Angaben der Landesregierung innerhalb eines Tages 180 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Das ist der niedrigste Wert seit Dienstag. Am Sonnabend vor einer Woche hatte das Bundesland 250 Neuinfektionen gemeldet. Drei weitere Menschen in Schleswig-Holstein starben im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Weitere Informationen
Ein Mann pipettiert in einem Labor eine blaue Flüssigkeit. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Corona in SH: 180 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 13.965 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr


06:18 Uhr

Gottesdienst an Heiligabend: So könnte es klappen

Der Kirchgang gehört für viele Menschen zum Weihnachtsfest dazu. Doch dieses Jahr ist wegen der Corona-Krise vieles anders. Viele Pastorinnen und Pastoren machen sich Gedanken, wie sie den Gottesdienst an Heiligabend trotzdem ermöglichen können. Das Schleswig-Holstein Magazin zeigt Beispiele aus den Gemeinden.

VIDEO: Gottesdienste an Heiligabend: Ideen aus Schleswig-Holstein (3 Min)


06:09 Uhr

Corona-Beiträge aus dem NDR Fernsehen

Die vier Landesmagazine des NDR Fernsehens haben auch gestern Abend in mehreren Beiträgen über Aspekte der Corona-Krise berichtet. Hier eine Auswahl der Videos:


06:03 Uhr

Partie des VfL Lübeck findet heute nicht statt

Das für heute angesetzte Spiel des Fußball-Drittligisten VfB Lübeck gegen Waldhof Mannheim kann nicht stattfinden. Wie der Aufsteiger gestern Abend mitteilte, hat das zuständige Gesundheitsamt die komplette Mannschaft in häusliche Quarantäne geschickt, nachdem zuvor ein Spieler positiv auf Sars-CoV 2 getestet worden war. Es ist der zweite Corona-Fall beim schleswig-holsteinischen Traditionsclub binnen vier Tagen.

Weitere Informationen
Das Stadion an der Lohmühle des VfB Lübeck © imago images/nordphoto Foto: Tauchnitz

Corona-Fall beim VfB - Lübecks Duell mit Mannheim fällt aus

Ein Profi des norddeutschen Drittligisten ist positiv getestet worden. Die für heute angesetzte Partie muss verlegt werden. mehr


06:00 Uhr

Guten Morgen! Der Live-Ticker am Sonnabend startet

Auch heute hält NDR.de Sie über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Live-Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten, außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernsehsendungen.

Die Infektionslage am Freitag: 1.438 neue Fälle in Niedersachsen, 252 in Hamburg, 225 in Schleswig-Holstein, 132 in Mecklenburg-Vorpommern, 118 in Bremen. Bundesweit gab es 22.806 neue Fälle, die Gesamtzahl von einer Million seit Ausbruch der Pandemie wurde damit überschritten.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Das Wichtigste zu Corona-Impfstoffen

Ein dritter Corona-Impfstoff könnte noch im Januar in der EU zugelassen werden. Der Pharmakonzern AstraZeneca und die Uni Oxford haben eine Zulassung für ihr Mittel beantragt. mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfzentren: Wo und wann wird jetzt geimpft?

Die Impfzentren im Norden sind eingerichtet. Doch wer ist wann an der Reihe und wie kann man sich anmelden? Ein Überblick. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Corona-Zahlen für Norddeutschland

Wie ist die Lage auf den Intensivstationen im Norden?

Automatisierte Grafiken: Wie viele Covid-19-Patienten liegen auf Intensivstationen? Der aktuelle Stand der Belegung. mehr

Verschiedene Bilder mit "Corona-Motiven" liegen auf einem Holztisch. © picture alliance/dpa, Colourbox Foto: Brynn Anderson, Julian Stratenschulte, Evgeny Karandaev, Kzenon

Corona-Chronologie 2020: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Eine Frau mit nachdenklicher Miene sitzt mit Kopfhörern zu Haue an einem Tisch. © imago images/Westend61

Corona: Quarantäne nach Urlaub in Risikogebieten

Bisher ließ sich die häusliche Isolation mit einem negativen Corona-Test umgehen. Nun sind es mindestens fünf Tage. mehr

Ein Mann steht mit einem Mundschutz am Fenster © Colourbox

Corona: Fragen und Antworten zur häuslichen Quarantäne

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückkehrt, muss sich zunächst in häusliche Quarantäne begeben. Doch was bedeutet das? Welche Strafen drohen bei Verstößen? mehr

Ein Mann hält sich eine Maske vor das Gesicht. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Mehr Nachrichten

Eine Covid-19 Intensivstation ist mit einem Stoppschild gekennzeichnet © Picture Alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Coronavirus-Blog: 133 Infizierte am Klinikum Nordfriesland

In dem schleswig-holsteinischen Klinikum sind so viele Beschäftigte und Patienten betroffen, dass ein Aufnahmestopp gilt. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Eine Person geht durch die dunkle Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Regeln: Wird der Lockdown erneut verschärft?

Heute wollen Bund und Länder über verschärfte Corona-Maßnahmen beraten. Im Gespräch: nächtliche Ausgangssperren und FFP2-Maskenpflicht. mehr

Eine Frau sitzt zu Hause am Laptop und arbeitet. © Picture Alliance Foto: Sebastian Gollnow

Weil fordert vor Bund-Länder-Gipfel Pflicht zum Homeoffice

Schärfere Kontaktbeschränkungen und eine generelle Ausgangssperre lehnt Niedersachsens Ministerpräsident ab. mehr

Gestapelte Gastronomie-Stühle in der Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
3 Min

Corona-Maßnahmen: Banges Warten auf die neuen Entscheidungen

Mehrere Einzel-Maßnahmen sind im Gespräch: Verlängerung des Lockdowns, Ausgangssperre und eine FFP2-Maskenpflicht. 3 Min