Start für Corona-Selbsttests an Hamburgs Schulen

Stand: 23.03.2021 07:19 Uhr

Hamburg hat am Montag mit den angekündigten flächendeckenden Corona-Selbsttests an allen Schulen begonnen. Künftig sollen sich jede Schülerin und jeder Schüler einmal und das Schulpersonal dreimal pro Woche testen.

Insgesamt seien den Schulen dafür rund 480.000 Selbsttest-Kits geliefert worden, erklärte Schulsenator Ties Rabe (SPD). Pilotversuche in der vergangenen Woche mit mehr als 20.000 Selbst-Testungen bei Schulbeschäftigten hätten gezeigt, dass der Test auch von Laien einfach und unkompliziert anwendbar sei. Auch die Selbsttests von Schülerinnen und Schülern an zehn Pilotschulen, darunter sechs Grundschulen, seien erfolgreich abgelaufen.

"Schule kann sogar dazu beitragen, die Verbreitung der Infektion in ganz Hamburg ein Stück weit sogar einzuschränken", sagte Rabe am Montag. "Denn dadurch, dass wir hier flächendeckend testen, alle Schülerinnen und Schüler, alle Beschäftigten, tragen wir zu mehr Sicherheit nicht nur in der Schule bei", meinte Rabe.

Rabe: Tests könnten verpflichtend werden

Zurzeit sei die Teilnahme an den wöchentlichen Tests noch freiwillig. "Mittelfristig müssen wir genau betrachten, wie viele daran teilnehmen. Und wenn es zu wenig sein werden, dann würden wir auch nicht zögern, den Test verpflichtend zu machen. Und wer ihn nicht macht, der müsste dann zu Hause bleiben. Ich glaube aber, dass wir zu solchen Mitteln im Moment noch nicht greifen müssen, weil in vielen Schulen eigentlich die Resonanz sehr gut ist. Und ich setze darauf, dass die allermeisten Schüler und Eltern dieses kostenlose Testangebot wirklich gerne wahrnehmen", sagte Rabe im Hamburg Journal des NDR Fernsehens.

Erklärvideo und Informationsschreiben

Bei den Selbsttests muss nach Angaben der Schulbehörde ein Wattestäbchen in den vorderen Nasenbereich gesteckt werden. Anschließend werde mit einer Testflüssigkeit geprüft, ob eine Infektion vorliege. Zur sachgerechten Anwendung hat die Behörde unter anderem ein Erklärvideo mit kindgerechten Handpuppen in Auftrag gegeben und ein Informationsschreiben für Eltern und Kinder in acht Sprachen verfasst.

Weitere Informationen
Schülerinnen an der Stadtteilschule Bahrenfeld führen Corona-Selbsttests durch. © NDR
1 Min

Selbsttestbeginn für Schülerinnen und Schüler in Hamburg

An Hamburger Schulen erhalten nun auch die Schüler wöchentliche Selbsttests. Anna Rüter spricht mit Carola Fichtner, Schulleiterin der Stadtteilschule Bahrenfeld. 1 Min

Schüler und Schülerinnen sitzen in einem Klassenzimmer. © picture alliance/dpa Foto: Frank Rumpenhorst

Hamburgs Schulleiter fordern einen Bildungskongress

Die Schulleiter wollen in der Pandemie echte Perspektiven statt kurzfristige Anweisungen. Ein Gipfel soll Hilfe bringen. (18.03.2021) mehr

Schulkind trägt Maske

Der Schulstart in Hamburg nach den Ferien

Trotz steigender Corona-Inzidenz sind viele Kinder und Jugendliche in Hamburg in die Schulen und Kitas zurückgekehrt. (15.03.2021) mehr

Passanten mit Mund-Nasen-Schutz spazieren an der Außenalster. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Lockdown bis Mitte April: Hamburgs Corona-Regeln

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Einschränkungen. Ein Überblick. (15.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Wege vor dem Planetarium im Hamburger Stadtpark sind während der Ausgangssperre menschenleer. © picture alliance Foto: x

Ausgangssperre in Hamburg: Tschentscher betont Wirkung

Trotz des zuletzt gestiegenen Inzidenzwertes sieht der Bürgermeister die Ausgangssperre in Hamburg als Erfolg. mehr