Eine lange Schlange von Impfwilligen wartet vor dem Impfzentrum im Islamischen Zentrum Brennerstrasse im Hamburger Stadtteil St. Georg, um dort das offene Impfangebot wahrzunehmen. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Impfzentrum in Hamburg öffnet nicht: Ärger bei Wartenden

Stand: 28.11.2021 16:45 Uhr

Zahlreiche Menschen haben am Sonnabend in Hamburg-Altona vergeblich auf eine Corona-Impfung gewartet. Doch das Impfzentrum blieb geschlossen. Grund war laut Sozialbehörde ein Fehler bei der Übertragung des Termins.

Laut Sozialbehörde sei die Ankündigung für die Impf-Möglichkeit falsch gewesen. "Da ist es beim Übertragen des Termin fürs Internet zu einem Fehler gekommen", sagte Martin Helfrich, der Sprecher der Sozialbehörde, zu NDR 90,3. "Auch wir finden das ärgerlich und bitten um Entschuldigung", so Helfrich weiter.

Angekündigt war eine Corona-Impfung ohne Termin

Angekündigt war, dass man sich in Altona an den Kühnehöfen am Sonnabend auch ohne Termin gegen Corona impfen lassen können - so wie an weiteren Impfzentren in den Bezirken. Und so bildete sich am Sonnabend in der Tasköprüstraße eine lange Schlange - trotz Regens.

Polizei löste Warteschlange auf

Doch die Türen des Impfzentrums dort blieben zu. Der Ärger bei den Wartenden, von denen manche sogar Stunden gewartet haben sollen, wuchs. Schließlich kam die Polizei und gab über Lautsprecher bekannt: "Am heutigen Tag findet hier keine Impfung statt." Ein Video, das am Sonnabend auf dem Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht wurde, dokumentiert augenscheinlich die Durchsagen einer Polizeistreife.

Am Ende der vergeblichen Wartezeit habe man noch 80 Personen wegschicken müssen, sagte ein Polizeisprecher zu NDR 90,3. Von der Sozialbehörde war der Polizei als Grund für die Panne zunächst "ein Missverständnis" genannt worden.

Inzidenz in Hamburg liegt am Sonntag bei 246,5

Nach Angaben der Sozialbehörde sind am Sonntag 557 neue Corona-Fälle in Hamburg registriert worden. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen sank von 246,9 am Sonnabend auf 246,5 am Sonntag. Am Sonntag vor einer Woche lag der Inzidenzwert bei 209,2.

Weitere Informationen
Szene in einer  Intensivstation © picture alliance/dpa Foto:  Danny Gohlke

FAQ: Warum die Hospitalisierungsrate als Indikator ungeeignet ist

Neue politische Maßnahmen beruhen auf diesem Wert. Dabei gibt es an dieser Kennzahl für die Beurteilung der Corona-Lage große Kritik. mehr

Szene in einer  Intensivstation © picture alliance/dpa Foto: Fabian Strauch

Nach MPK-Beschluss: Verwirrung um Hospitalisierungsinzidenz

Die norddeutschen Bundesländer wollen in Zukunft unterschiedliche Daten nutzen. Das RKI kann "hier nicht weiterhelfen". mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht zu Beginn eines Trainings zusammen. © picture alliance/dpa Foto: Marijan Murat

Coronavirus-Blog: Fünf weitere Handballer positiv getestet

Damit fallen insgesamt sieben Spieler der deutschen Nationalmannschaft für das EM-Spiel am Dienstag aus. Mehr Corona-News Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Rapper Gzuz neben seinem Anwalt vor dem Hamburger Gericht. © picture alliance/dpa/dpa pool | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Berufungsprozess: Hamburger Rapper Gzuz legt Teilgeständnisse ab

Nach Vorwürfen um Drogen, Waffen und Körperverletzung hat Rapper Gzuz im Berufungsprozess einige Taten gestanden. mehr