Hamburg reduziert die Corona-Kontaktnachverfolgung

Stand: 03.11.2021 06:19 Uhr

Weil inzwischen ein großer Teil der Menschen in Hamburg gegen Corona geimpft ist, ändern die Gesundheitsämter jetzt die Strategie bei der Kontaktnachverfolgung: Wer sich infiziert, soll künftig Kontaktpersonen weitgehend selbst informieren.

Weiterhin kontaktieren die Gesundheitsämter zwar alle, die sich nachweislich angesteckt haben - nicht aber mehr die Menschen, mit denen sie Kontakt hatten. Das ist dann Aufgabe der Infizierten.

Apps bleiben im Einsatz

Dafür bekommen sie dann einen Leitfaden, in dem steht, wie sich die Betroffenen Verhalten sollen. Weiterhin bleiben aber auch die Corona-Warn-App und die Luca-App im Einsatz, die Warnungen an alle herausschicken, die sich mit Infizierten an öffentlichen Orten aufgehalten haben.

In Kitas, Schulen und Pflegeheimen greift das alte System

Ausnahmen werden allerdings noch in sensiblen Bereichen gemacht: Bei Infektionen etwa in Kitas, Schulen, Pflegeheimen oder Arztpraxen gilt weiterhin das alte System und die Gesundheitsämter rufen alle möglichen Kontaktpersonen an. Von den über 700 dafür verantwortlichen Mitarbeitenden sollen noch rund 550 bis zum Frühjahr im Einsatz bleiben.

In dieser Phase der Pandemie könne jetzt wieder auf mehr Eigenverantwortung und Selbstbestimmung gesetzt werden, heißt es dazu aus der Sozialbehörde. Fakt ist: Vollständig geimpfte Kontaktpersonen müssen sowieso nur selten in Quarantäne.

Weitere Informationen
Menschen sind am frühen Morgen am Elbstrand von Övelgönne unterwegs. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

383 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenz sinkt leicht

Laut Sozialbehörde wurden in Hamburg etwas weniger Neuinfektionen mehr gemeldet als vor einer Woche. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.11.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Szene im Harry Potter Theaterstück: Hexen und Zauberer beim zaubern mit Feuer. © Broadway Company 2019 / Manuel Harlan Foto: Manuel Harlan

Magisch und spektakulär: "Harry Potter und das verwunschene Kind"

Am Sonntag gab es die deutschsprachige "Harry Potter"-Premiere: Die Show im Hamburger Mehr!-Theater verblüfft und fasziniert. mehr