Auf einem Federmäppchen liegt eine OP-Maske, darüber hält eine Hand einen Corona-Schnelltest. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona und Schule: Viele Hamburger Klassenzimmer leerer als sonst

Stand: 11.01.2022 06:46 Uhr

Seit fast einer Woche gibt es in Hamburg wieder Unterricht. Durch die Omikron-Variante ist bei vielen Eltern und Lehrkräften die Unsicherheit gewachsen.

Auch bei Schulkindern werden jetzt mehr Infektionen mit der Omikron-Variante nachgewiesen. Und viele Eltern berichten, dass Mitschüler und Mitschülerinnen ihrer Kinder plötzlich fehlten - wegen einer Infektion, wegen Quarantäne oder möglicherweise, weil deren Eltern vielleicht Angst vor Infektionen hätten.

Genaue Zahlen gibt es noch nicht

Dass es in vielen Klassen leerer wird, beobachtet auch die Schulbehörde. Was gerade in der Gesellschaft passiert, spiegele sich natürlich auch in den Schulen wider, sagte Behördensprecher Peter Albrecht. Genaue Zahlen dazu liegen wahrscheinlich erst am Mittwoch vor.

Schulbehörde: "Wir überprüfen die Lage täglich"

Viele Eltern fordern jetzt, die Anwesenheitspflicht für Schülerinnen und Schüler aufzuheben. Das ist laut Schulbehörde noch nicht geplant. "Wir überprüfen die Lage aber täglich", versicherte Albrecht. Die Infektionen, die bis jetzt gemeldet worden seien, hätten auf jeden Fall ihren Ursprung im privaten Bereich - wegen der Ferien.

Verwirrung: Wer muss in der Schule getestet werden?

Für Verwirrung sorgt derzeit ein Widerspruch bei der 2G-Plus-Regelung: Geimpfte Jugendliche müssen sich in der Schule nicht testen lassen. Sie sind aber andererseits dort, wo 2G-Plus für einen Eintritt gilt, von einem Testnachweis befreit, weil man davon ausgeht, dass sie in der Schule getestet wurden. Diese rechtliche Schieflage werde so schnell wie möglich beseitigt, sagt die Schulbehörde.

Weitere Informationen
Eine Maske liegt auf einem Schultisch. © picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig Foto: Fleig / Eibner-Pressefoto

Studie: Nur jeder dritte infizierte Schüler steckte sich in Schule an

Größere Corona-Ausbrüche in Hamburger Schulen seien bislang nur selten beobachtet worden, heißt es in einer Studie des Robert Koch-Instituts. (06.01.2021) mehr

Schüler einer 13. Klasse der Oberstufe sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Hamburgs Schulen starten in voller Präsenz

Schulstart nach den Weihnachtsferien mit Präsenzunterricht: Es gilt die Maskenpflicht und eine Pflicht zum Lüften und Testen. (05.01.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.01.2022 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zwei Mitarbeiterinnen verarbeiten Corona-Schnelltests in einem Testcenter © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

6.663 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenz fast bei 2.000

In Hamburg gibt es deutlich mehr Neuinfektionen und deutlich mehr Krankenhauspatienten. Nur die Zahl der Intensivpatienten bleibt stabil. mehr