Vorbild Hamburg: Lauterbach plant Gesundheitskioske in ganz Deutschland

Stand: 31.08.2022 15:25 Uhr

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat am Mittwoch den seit 2017 bestehenden Gesundheitskiosk im Hamburger Stadtteil Billstedt besucht. Das einstige Modellprojekt soll nun bundesweit Schule machen.

Ziel ist eine Gesetzesinitiative, damit bundesweit Gesundheitskioske aufgebaut werden können. In Deutschland dürfe weder der Geldbeutel noch der Wohnort über die Gesundheit von Patientinnen und Patienten entscheiden, sagte Lauterbach. Überall müssten Menschen die Möglichkeit haben, schnell und kompetent in Gesundheitsfragen beraten zu werden und unbürokratisch Hilfe zu erhalten. "Gesundheitskioske können dabei einen entscheidenden Unterschied machen", sagte Lauterbach.

Ziel: Rund 1.000 Gesundheitskioske im ganzen Land

Nach dem Beispiel des Gesundheitskioskes in Billstedt will Lauterbach, dass im ganzen Land langfristig rund 1.000 solcher Angebote entstehen. Darauf hatten sich SPD, Grüne und FDP bereits im Koalitionsvertrag verständigt. Allerdings fehlen noch die rechtlichen Voraussetzungen. Die Eckpunkte, Grundlage für die Gesetzesinitiative, sind klar: im Gesundheitskiosk sollen medizinisch ausgebildete und mehrsprachige Teams Patientinnen und Patienten vor und nach Arztbesuchen beraten, Behandlungsschritte koordinieren und Präventionsangebote vermitteln.

Kosten sollen aufgeteilt werden

Die Kosten sollen zwischen Kommunen, privaten und gesetzlichen Krankenkassen aufgeteilt werden. Die gesetzlichen Kassen sollten 74,5 Prozent der Gesamtkosten tragen, die private Krankenversicherung 5,5 Prozent und die Kommunen 20 Prozent.

Weitere Informationen
Informationsbroschüren stehen im Gesundheitskiosk in Hamburg-Billstedt. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Billstedter Gesundheitskiosk: Modellprojekt für Deutschland?

Im Hamburger Stadtteil Billstedt können sich arme und kranke Menschen medizinisch beraten lassen. Ein Modell mit Vorbild-Charakter, so eine Studie. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.08.2022 | 16:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gesundheitsvorsorge

Krankenversicherung

Mehr Nachrichten aus Hamburg

HSV-Vorstand Thomas Wüstefeld © Witters

Umstrittener HSV-Vorstand Wüstefeld zurückgetreten

Sportvorstand Jonas Boldt soll vorerst als alleiniger Vorstand die operativen Geschäfte des HSV leiten, teilte der Club am Mittwochabend mit. mehr