Umschlag im Hamburger Hafen kommt wieder in Fahrt

Stand: 27.05.2021 11:29 Uhr

Im vergangenen Jahr hatte es einen Corona-bedingten Einbruch gegeben, doch jetzt bringt der anziehende Welthandel den Hamburger Hafen auf Wachstumskurs.

2,2 Millionen Standardcontainer wurden im ersten Quartal dieses Jahres über die Kaikanten der Hansestadt gehoben, wie Hafen Hamburg Marketing am Donnerstag mitteilte. Das waren 1,8 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Vor allem der März habe mit plus 9,4 Prozent beim Containerumschlag die Wende gebracht. "Wir haben ab März das Hochfahren vieler Wirtschaftsbereiche, eine stärkere Nachfrage beim Konsum und eine Stabilisierung der Hamburg anlaufenden Liniendienste festgestellt", sagte Marketingvorstand Axel Mattern.

Hamburg in Europa die Nummer drei

"Das Jahr 2021 wird für den Hamburger Hafen nach derzeitiger Lage wieder Wachstum bringen", hofft Vorstandskollege Ingo Egloff. Man rechne mit einem leichten Zuwachs im Containerumschlag von 8,5 auf 8,7 Millionen Einheiten. Zum Vergleich: 2019 wurden in Hamburg 9,3 Millionen Container gezählt. Im Rekordjahr 2007 waren es sogar knapp zehn Millionen Stück. Hamburg ist nach Rotterdam und Antwerpen die Nummer drei der europäischen Seehäfen, allerdings haben die Konkurrenten zuletzt stärker zugelegt als die Hansestadt.

Container immer noch knapp

Zu schaffen macht Reedereien und Hafenbetreibern nach wie vor, dass Container knapp sind - und dass aufgrund der Corona-Pandemie in vielen Häfen die Abfertigung von Schiffen länger dauert als geplant. Dadurch kommen die meisten Fahrpläne durcheinander. Weiteren Aufwind erhofft sich der Hafen dadurch, dass die erste Stufe der Elbvertiefung seit einigen Wochen freigegeben ist. Schiffe können dadurch deutlich mehr Container nach Hamburg bringen.

Handel mit China legt deutlich zu

Stütze beim Containerumschlag in der Hansestadt war vor allem China, der mit Abstand größte Handelspartner des Hamburger Hafens (plus 16 Prozent). Auch im Handel mit den USA, "Hamburgs Nummer zwei", gab es ein Plus von 0,7 Prozent.

Weitere Informationen
Das Containerschiff Jacques Saade fährt in den Hamburger Hafen ein. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Elbvertiefung: Schiffe können erstmals mit mehr Tiefgang kommen

Nach rund 20 Jahren Vorbereitung, mehreren Klagen und anderthalb Jahren Bauzeit ist die Elbvertiefung weitgehend abgeschlossen. (03.05.2021) mehr

Ein Container wird auf dem Container-Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen auf ein Schiff geladen. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

HHLA will Stellen abbauen

Mehr Automatisierung, weniger Arbeitszeit: Beim Hamburger Hafenbetreiber könnten demnächst viele Jobs wegfallen. (25.03.2021) mehr

Mittelalterliche Szene im Hafen einer Hansestadt (Farblithographie) © picture-alliance / akg-images

NDR 90,3: Die Geschichte des Hamburger Hafens

Von der Hanse zum Container-Zeitalter: Drei Sendungen zur Hafengeschichte im Hamburger Hafenkonzert zum Nachhören. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.05.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Frau zieht eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

AstraZeneca-Lieferung: Mittwoch neue Impftermine in Hamburg

8.000 zusätzliche Impfdosen von AstraZeneca stehen für das Impfzentrum zur Verfügung. Allerdings nur für über 60-Jährige. mehr