Saisonstart: "Halunder Jet" fährt wieder von Hamburg nach Helgoland

Stand: 24.03.2023 13:37 Uhr

Die Winterpause ist beendet: Der Helgoland-Katamaran "Halunder Jet" ist am Freitag in die neue Saison gestartet. Bis zum 31. Oktober startet er täglich von Hamburg und Cuxhaven zur Nordseeinsel Helgoland.

"Wir sind aktuell sehr zufrieden mit dem Vorverkaufstand", sagte Tim Kunstmann, Geschäftsführer der Reederei FRS Helgoline. Es sei jedoch auch deutlich zu erkennen, dass die Leute sehr kurzfristig buchen.

Reederei hofft auf steigende Fahrgastzahlen

Der Katamaran hatte nach Angaben der Reederei in der Saison 2022 knapp 165.000 Passagiere befördert. Im Vergleich zu den beiden Corona-Jahren 2020 und 2021 sei das zufriedenstellend, reiche aber nicht an das Niveau von 2019 heran. Damals gab es rund 192.000 Fahrgäste. Kunstman sagte, er sei optimistisch, dass die Zahl des Jahres 2022 in diesem Jahr übertreffen werde. Dass man die Fahrgastzahl aus dem Jahr 2019 erreiche, sei zweifelhaft. Man rechne zwar mit einem starken Inlandstourismus, jedoch würden viele derzeit auch beim Urlaub sparen.

In dreieinhalb Stunden nach Helgoland

Von Hamburg aus braucht der "Halunder Jet" dreieinhalb Stunden, von Cuxhaven noch 70 Minuten nach Helgoland. 680 Passagiere können mitfahren. Der Katamaran lege ab April im Binnenhafen der Hochseeinsel - quasi dem Inselkern - vor den Hummerbuden an, teilte die Reederei weiter mit. Dies biete für die Fahrgäste den Vorteil, dass sich lange Wege auf Helgoland von und zum Schiff erübrigen. Auch die Ausflugsfahrten zum Offshore Windpark Meerwind Süd/Ost werden mit drei Terminen wieder angeboten. Als Zusatztermin ist für dieses Jahr eine Sonderfahrt zum neuen Windpark Kaskasi geplant.

Weitere Informationen
Blick auf Helgolands rote Felsen und die Lange Anna. © NDR / Oliver Klebb

Helgoland: Nordseeinsel mit rotem Felsen und weißer Düne

Ein unterirdischer Bunker, Kegelrobben, Lummensprung und zollfreies Einkaufen: Helgoland ist in vielerlei Hinsicht einmalig. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 24.03.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Schifffahrt

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Visualisierung zeigt den geplanten U5-Bahnsteig an der Haltestelle Borgweg. © Hamburger Hochbahn

U5 in Hamburg: Erster Bauabschnitt bis Borgweg verlängert

Eigentlich sollte die neue U-Bahn-Linie zunächst nur von Bramfeld bis in die City Nord führen - nun kommt früher als geplant der Borgweg hinzu. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?