Richtfest am neuen Körberhaus. © NDR Foto: Jan Möller

Richtfest für KörberHaus in Bergedorf

Stand: 25.01.2021 14:55 Uhr

Ein neuer Treffpunkt für alle soll es werden: das KörberHaus im Herzen Bergedorfs. Nach sieben Monaten Bauzeit wurde am Montag das Richtfest gefeiert.

Ein großes Fest war wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. Aber immerhin: Der Richtkranz hängt und der Rohbau steht. Und eines kann man schon erahnen: Das KörberHaus wird ein offener, großzügiger Ort - ein Ort der Begegnung. Seniorenarbeit, eine Bücherhalle, ein Café oder auch das Lichtwark-Theater mit mehr als 450 Plätzen - all das und mehr wird in dem Neubau unterkommen, auf rund 6.000 Quadratmetern, ganz in der Nähe des Bergedorfer Bahnhofs.

Baukosten in Höhe von etwa 25 Millionen Euro

"Dass alles so zusammenkommt, in zentraler Lage, das hat es hier noch nicht gegeben", sagte Bergedorfs Bezirksamtsleiter Arne Dornquast (SPD). Die Baukosten teilt sich das Bezirksamt mit der Körber-Stiftung, sie liegen bei etwa 25 Millionen Euro. 6,2 Millionen davon kommen aus dem städtischen RISE-Topf, mit dem die Lebensqualität in einzelnen Vierteln verbessert werden soll.

Eröffnung für Frühjahr 2022 geplant

Als Nächstes erhält das Gebäude eine Kupferfassade, und das Dach wird errichtet. Im Spätherbst soll dann der Innenausbau beginnen. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2022 geplant.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Airbus A330-343 der Lufthansa steht in Hamburg vor einer Halle der Lufthansa Technik AG. © picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Corona-Krise: Lufthansa Technik rutscht tief ins Minus

Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg hat im vergangenen Jahr mehr als 380 Millionen Euro Verlust eingefahren. mehr