Stand: 26.07.2019 19:06 Uhr  - NDR 90,3

Pläne für U-Bahn-Station Sengelmannstraße

In Hamburg wird die U-Bahn-Station Sengelmannstraße für 25 Millionen Euro neu gebaut. Künftig hält dort auch die geplante U5. Die Hamburger Hochbahn hat dafür am Freitag die Architektenpläne vorgestellt.

Schnelles Umsteigen von der U1 in die U5 geplant

Die Sengelmannstraße im Stadtteil Alsterdorf soll zur Drehscheibe werden, wo ein schnelles Umsteigen möglich ist. Von der U1 kann man auf demselben Bahnsteig auf die U5 wechseln, die ab 2027 zwischen der City Nord und Bramfeld fährt. Hochbahn-Projektleiterin Stephanie Holk sagte: "Wir bringen an den zwei Bahnsteigen jeweils die U1 und die U5, die in der gleichen Richtung fahren, zusammen und haben dann einen bahnsteiggleichen Übergangn - wie wir das auch von der Station Kellinghusenstraße kennen. Das ist sehr komfortabel, man braucht einfach nur quer über den Bahnsteig zu gehen."

Haltestelle soll überdacht werden

Bild vergrößern
Die neue Haltestelle Sengelmannstraße soll überdacht werden.

Ein elegantes Dach soll die vier oberirdischen Gleise überdecken. Sie sorgt für Wetter- und Lärmschutz. Der Hamburger Architekt Bernhard Gössler sagte: ""Es ist eine überirdische Station. Also muss sie auch hell sein. Man muss erleben, dass es in die Dämmerung geht oder die Sonne aufgeht. Insofern ist es wichtig, dass man dort Glasflächen hat."

Die jetzige Station Sengelmannstraße wird abgerissen, weil sie mitten im künftigen Doppelbahnhof liegt. Auch ein dort liegendes totes Gleis samt einem verfallenen Bahnsteig kann die Hochbahn nicht nutzen.

Weitere Informationen

U5: Beginn der Bürgerbeteiligung im UKE

Die Vorschläge für die Route der U-Bahn-Linie 5 liegen vor. Jetzt sollen Bürger aus den betroffenen Stadtteilen in die Planungen einbezogen werden. Der Startschuss dafür fiel im UKE. (08.02.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.07.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:44
Hamburg Journal
02:22
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal