Stand: 13.11.2019 17:41 Uhr

Nordex rutscht tiefer in die roten Zahlen

Der Hamburger Windanlagenbauer Nordex rutscht tiefer in die roten Zahlen. Seit Jahresbeginn hat das Unternehmen mit Sitz an der Langenhorner Chaussee einen Verlust von 76,5 Millionen Euro eingefahren.

Harter Wettbewerb und zu wenige Windparks

Ein knallharter Wettbewerb und zu wenig neue Windparks in Deutschland. Das sind nach Einschätzung von Analysten die wichtigsten Gründe für die schlechten Zahlen bei Nordex - aber auch für die Krise der Branche insgesamt. Der Hamburger Anbieter Senvion ist bereits insolvent, nur wenige Teile werden von der Konkurrenz übernommen. Und nun hat der niedersächsische Enercon-Konzern bekannt gegeben, dass 3.000 Jobs wegfallen.

Volle Auftragsbücher bei Nordex

Nordex sieht immerhin Anzeichen, dass sich die Lage bald bessern könnte. Der Auftragsbestand ist auf mehr als acht Milliarden Euro gestiegen. Bestellungen für neue Windanlagen kommen meist aus dem europäischen Ausland und aus Nordamerika.

Windkraft auch Thema bei Umweltministerkonferenz

Die Lage der Windkraftbranche ist auch Thema bei der Umweltministerkonferenz in Hamburg. Im Vorfeld appellierte Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) an die Bundesregierung, Regeln zum geplanten Mindestabstand von 1.000 Metern zwischen Windrädern und Siedlungen zu streichen. Die Vorgaben des Bundes seien ein Bremsklotz für den weiteren Ausbau an Land.

Weitere Informationen

Enercon: Zwei Krisentreffen, wenig Ergebnisse

In Hannover haben sich Ministerpräsident Weil und die Minister Lies und Althusmann mit der Enercon-Leitung getroffen. Das Unternehmen hält einen Stellenabbau weiter für unausweichlich. (13.11.2019) mehr

Windkraftkrise: HWWI fordert Verlässlichkeit von Politik

Der Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts fordert von der Bundesregierung eine stärkere Unterstützung der Windkraftbranche in Deutschland. (12.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.11.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:00
Hamburg Journal
01:43
Hamburg Journal