Pkw, Last- und Wohnwagen stehen auf der Autobahn 7 vor dem Elbtunnel in Hamburg im Stau. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Mehrere Sperrungen diese Woche auf Hamburgs Autobahnen

Stand: 15.03.2021 12:58 Uhr

Auf Hamburgs Autobahnen stehen in dieser Woche gleich mehrere Sperrungen an, die den Verkehrsfluss beeinträchtigen werden.

Auf dem Abzweig der A25 zur A1 müssen Bohrgeräte den Untergrund für den geplanten Neubau der A1-Norderelbbrücke sondieren. Dafür werden die jeweils rechten Fahrstreifen blockiert. Ebenfalls auf der A25 sperrt die Autobahn GmbH am Donnerstag die Anschlussstelle Neu Allermöhe-West.

Nachtbaustelle auf der A1

Die A1 wird in Höhe Billstedt zur Nachtbaustelle. In der Nacht auf Donnerstag wird die A1 verbreitert, um ab Donnerstagmorgen drei Spuren je Richtung aufzuweisen. Sie wird bis Montagfrüh zur Ausweichstrecke ausgebaut.

A7 ab Donnerstagabend voll gesperrt

Donnerstagabend beginnt nämlich die mit Abstand gravierendste Sperrung: Die A7 wird beidseits des Elbtunnels 79 Stunden komplett blockiert. Der Verkehr soll auch über Hamburgs Innenstadt ausweichen.

Doch dort sorgt eine neue Großbaustelle am Dammtor seit Montag für massive Staus.

Weitere Informationen
Autos bei der Einfahrt in den Elbtunnel Hamburg.

A7-Sperrung in Hamburg beendet - Elbtunnel wieder frei

Die Autobahn 7 wird vom 18. März abends bis zum 22. März morgens zwischen Waltershof und Volkspark voll gesperrt. mehr

EIne Radfahrerin fährt durch eine Baustelle in der Nähe des Bahnhofs Dammtor. © NDR Foto: Screenshot

Neue Baustelle am Dammtor-Bahnhof

Radverkehr optimieren, Asphalt erneuern und ein Siel sanieren: Am Hamburger Dammtor wird jetzt wieder gebaut. mehr

Eine Schlange von Autos fährt an der Baustelle in Petersdorf vorbei. © NDR Foto: NDR

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.03.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Corona-Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson. © picture alliance / ZUMAPRESS.com

Corona-Impfung in Hamburg: Johnson & Johnson für Arztpraxen

Ende Mai soll in den Hausarztpraxen auch der Impfstoff, der nur einmal verimpft werden muss, zum Einsatz kommen. mehr