Jugend forscht: Bundespräsidenten-Preis für Hamburger Schüler

Stand: 30.05.2021 17:01 Uhr

Ein Schüler und sein Team aus Hamburg zählen zu Deutschlands besten NachwuchswissenschaftlerInnen. Er hat sich mit zwei Berlinern mit komplizierter theoretischer Informatik beschäftigt. Sie wurden im Wettbewerb "Jugend forscht" ausgezeichnet.

Der 17 Jahre alte Hamburger Lennart Christian Grabbel, Paul Siewert (18) und Juri Kaganskiy (16) erhalten den Preis des Bundespräsidenten für eine außergewöhnliche Arbeit: Es gelang ihnen, ein Problem der theoretischen Informatik zu lösen. Es gibt eine Programmiersprache, die im Prinzip alle mathematischen Aufgabenstellungen berechnen kann. Sie heißt Fractran und wurde in den 1970er Jahren von einem englischen Mathematiker erfunden. Die drei Schüler haben nun ein Fractran-Programm so optimiert, dass es im Vergleich zu anderen um fast 40 Prozent kürzer ist.

Finale mit 169 Teilnehmenden in 113 Forschungsprojekten

Dafür erhielten die drei den mit 3.000 Euro dotierten Preis des Bundespräsidenten für eine außergewöhnliche Arbeit, und damit einen der drei höchstdotierten Preise des Wettbewerbs. Für das Bundesfinale hatten sich 169 junge Tüftlerinnen und Tüftler mit 113 Forschungsprojekten in den Fachgebieten wie Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik qualifiziert.

Ehrung in diesem Jahr nur online

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) ehrte die Sieger in einer Online-Veranstaltung. "Jugend forscht" gilt als Europas größter Nachwuchswettbewerb in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik. Im vergangenen Jahr waren wegen der Corona-Pandemie keine Projekte ausgezeichnet worden.

Weitere Informationen
Junge Leute beim Forschen © Stiftung Jugend forscht e. V.

Jugend forscht: Drei Sonderpreise für Projekte aus SH

Im Bundesfinale wurden die Sieger gekürt. Drei Projekte aus Schleswig-Holstein wurden mit Sonderpreisen ausgezeichnet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.05.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann hängt in Hamburg ein Hinweisschild zur Maskenpflicht ab. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg hebt Maskenpflicht draußen vor dem Wochenende auf

In den Außenbereichen können Hamburger demnächst auf Corona-Schutzmasken verzichten - außer auf Wochenmärkten. mehr