Ties Rabe (SPD), Hamburgs Schulsenator, verteilt zum Projektstart "Buchstart 4 1/2" Bücherrucksäcke an Kita-Kinder. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Hamburg schenkt allen Vierjährigen ein Buch

Stand: 22.10.2020 12:36 Uhr

Eine blaue Tasche mit einem Buch für jedes viereinhalbjährige Kind: In Hamburg startet die Aktion "Buchstart 4 1/2", die die Lust am Lesen fördern soll.

Ties Rabe (SPD), Hamburgs Schulsenator, verteilt zum Projektstart "Buchstart 4 1/2" Bücherrucksäcke an Kita-Kinder. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken
Bildungssenator Ties Rabe (SPD) übergab einige der Rucksäcke.

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), Bildungssenator Ties Rabe (SPD) und Kinderbuch-Autorin Kirsten Boie verteilten am Donnerstag die ersten von rund 19.000 Bücherrucksäcken an der Grundschule Arnkielstraße.

Alle Kinder, die sich im Alter von viereinhalb Jahren zum ersten Mal in der Schule vorstellen, sollen den blauen Rucksack mit dem Hamburger Geschichten-Buch bekommen.

Zum Vorlesen gedacht

Das 134 Seiten starke Buch wurde wurde von Schulbehörde, Sozialbehörde, den Bücherhallen Hamburg, dem Projektträger-Verein Seiteneinsteiger und dem Carlsen Verlag entwickelt. Es ist zum Vorlesen gedacht und baut auf die Buchstart-Taschen für einjährige Kinder auf, die in Hamburg zur Vorsorgeuntersuchung U6 ausgegeben werden.

Weitere Informationen
Mädchen liest gespannt in einem Buch © colourbox

Laut im Chor lesen: Hamburg baut Schulkonzept aus

Gemeinsames lautes Lesen: Mit diesem Konzept soll die Lesekompetenz der Hamburger Grundschüler und Grundschülerinnen verbessert werden. (11.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.10.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Michealis Hamburg von Innen © NDR/Katharina Wendt

Hamburger Kirchen erstrahlen in der Adventszeit

Als Zeichen der Hoffnung: Von Wilhelmsburg über Sasel bis nach Osdorf werden an jedem Adventswochenende Kirchen in Hamburg beleuchtet. mehr

Einweihung der A7 Rampe. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Vollsperrung der A7 in Hamburg bis Sonntagfrüh

Bis Sonntagmorgen ist die A7 zwischen Hamburg-Volkspark und Hamburg-Heimfeld in beide Richtungen voll gesperrt. mehr

Straßensozialarbeiter Rory Linton

Straßen-Sozialarbeit in Harburg: Corona verschärft Probleme

Rory Linton ist der einzige Sozialarbeiter in Hamburg-Harburg mit einer Vollzeitstelle. Ab 2021 bekommt er Verstärkung. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

300 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Gesundheitsbehörde zählte mehr Neuinfektionen als am Vortag, allerdings auch deutlich weniger als vor einer Woche. mehr