Die katholische Schule St. Marien in St. Georg. © NDR Foto: Florian Wöhrle
Die katholische Schule St. Marien in St. Georg. © NDR Foto: Florian Wöhrle
Die katholische Schule St. Marien in St. Georg. © NDR Foto: Florian Wöhrle
AUDIO: Weitere katholische Schulen schließen (1 Min)

Hamburg: Vier katholische Schulen werden im Sommer geschlossen

Stand: 05.01.2023 17:31 Uhr

Es war bereits angekündigt worden, jetzt rückt der Zeitpunkt näher: In diesem Jahr werden vier weitere der aktuell noch 20 katholischen Schulen in Hamburg endgültig geschlossen.

Ein Sprecher der Abteilung Schulen und Hochschule des Erzbistums Hamburg bestätigte am Mittwoch, dass folgende Schulen zu Beginn der Sommerferien den Betrieb einstellen: die Katholische Schule Altona, die Domschule Sankt Marien (St. Georg), die Katholische Schule Neugraben und die Franz-von-Assisi-Schule (Barmbek-Nord).

Niels-Stensen-Gymnasium folgt 2025

2021 hatte bereits die Katholische Schule Sankt Marien Eulenstraße ihre Tore geschlossen. 2025 soll das Niels-Stensen-Gymnasium (Harburg) folgen.

Insgesamt sechs Standorte werden aufgegeben

Das Erzbistum hatte Anfang 2018 angekündigt, wegen seiner prekären Finanzlage bis zu 8 seiner damals noch 21 Schulen in der Hansestadt zu schließen. Nach Protesten und der Zusage von Sponsorengeldern wurde entschieden, nur sechs Standorte aufzugeben. Die betroffenen Schulen nehmen seither keine Neuanmeldungen mehr an, allerdings dürfen die verbliebenen Schülerinnen und Schüler noch ihre Abschlüsse machen.

6.500 Schülerinnen und Schüler an katholischen Schulen

An den 15 Standorten, die bestehen bleiben, will die Diözese bis 2027 mehr als 130 Millionen Euro investieren. Das Erzbistum ist weiterhin der größte private Schulträger in Hamburg. Aktuell besuchen nach Angaben der Diözese rund 6.500 Jungen und Mädchen eine der katholischen Schulen in der Hansestadt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.01.2023 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bildung

Schule

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Deutschland-Fans Angelina Walter (l.) und Erica Azinheira stehen vor dem Eingang zum Hamburger EM-Fanfest auf dem Heiligengeistfeld. Am Abend wird das EM-Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland live übertragen. Die EM findet vom 14. Juni bis 14. Juli statt. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburger Fanfest startet heute mit dem EM-Eröffnungsspiel

Zum Spiel Deutschland gegen Schottland findet heute Abend auf dem Heiligengeistfeld das erste Public Viewing zur Euro 2024 statt. mehr