Feuerwehr findet Leiche bei Wohnungsbrand in Eimsbüttel

Stand: 01.02.2023 12:04 Uhr

Im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel haben Einsatzkräfte bei einem Wohnungsbrand am Mittwoch eine Leiche gefunden. Wie der Mann zu Tode kam, ist noch unklar.

Das Feuer war in einer Erdgeschosswohnung in zweiter Reihe der Vereinsstraße ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Wohnung schon komplett in Flammen. Die Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle. In der Wohnung fanden Feuerwehrleute den leblosen Körper eines Mannes.

Die Feuerwehr steht im Hinterhof vor einem Mehrfamilienhaus in Eimsbüttel in dem es ein Feuer gab. © tvnewskontor
AUDIO: Feuerwehr stößt auf Toten bei Wohnungsbrand (1 Min)

Er wies laut Feuerwehr eindeutige Todeszeichen auf. Der Mann soll offenbar in der Wohnung gelebt haben. Ob er durch das Feuer starb, ist noch nicht abschließend geklärt. Das versucht die Polizei nun herauszufinden.

Mann aus weiterer Wohnung gerettet

Die Feuerwehr konnte außerdem einen weiteren Mann aus einer anderen Wohnung des Mehrfamilienhauses retten. Nach den Löscharbeiten öffneten die Rettungskräfte alle Fenster und Türen des Gebäudes, um es zu belüften. Wie das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Ein Anrufer hatte der Feuerwehr erzählt, es habe einen lauten Knall gegeben. Die Polizei ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.02.2023 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Hamburger Engagement-Karte ist blau mit der weißen Schrift "Engagiert für Hamburg" © Screenshot

Hamburg startet Engagement-Karte für Ehrenamtliche

Mit der Karte wird es diverse Vergünstigungen geben. Am Sonntag wurde sie auf der Aktivoli-Freiwilligenbörse offiziell eingeführt. mehr