Stand: 26.04.2019 14:38 Uhr

Fast 2.000 Schüler und Studenten bei Klima-Demo

Bild vergrößern
Die Demonstranten forderten auf dem Rathausmarkt den schnellen Ausstieg aus der Kohleenergie.

Die Bewegung "Fridays for Future" lässt nicht nach: An diesem Freitag versammelten sich rund 1.900 Schüler und Studenten in der Hamburger Innenstadt, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Sie trafen sich am Hachmannplatz und zogen zum Rathausmarkt. Das Motto lautete diesmal: "Sonne, Wind und Meer - Wir wollen keine Kohle mehr!"

Unter dem Motto "Fridays for Future" gehen seit mehreren Wochen junge Menschen weltweit freitags auf die Straße, anstatt die Schule oder die Universität zu besuchen. Sie fordern eine bessere Klimapolitik. In der vergangenen Woche hatten sich am Karfreitag mehr als 300 junge Aktivisten an einer Mahnwache am Jungfernstieg beteiligt.

Was kann ich im Alltag für Klima und Umwelt tun?

Technik

  • energiesparende Geräte kaufen
  • Standby-Modus bei Geräten ausschalten oder den Stecker ziehen
  • sparsame LED-Leuchten nutzen
  • Fairphone nutzen
Beim Einkaufen
  • eigene Tragetasche beim Einkaufen nutzen
  • unverpackte Produkte kaufen
  • Mehrwegbecher statt Papierbecher benutzen
Zu Hause
  • "Bitte keine Werbung"-Sticker auf den Briefkasten kleben
  • beim Kochen den Deckel auf den Topf legen und nicht zu große Platte nutzen
  • duschen statt baden
  • Wäsche bei maximal 60 Grad waschen
  • Recycling(klo-)papier nutzen
Unterwegs
  • Auf Flugreisen wegen des hohen CO2-Ausstoßes möglichst verzichten
  • Auf Kreuzfahrten wegen des Stickoxid-Ausstoßes möglichst verzichten
  • Autofahrten - vor allem innnerstädtisch - vermeiden
  • Car-Sharing nutzen
  • den öffentlichen Nahverkehr oder das Fahrrad nutzen
Im Garten

Weitere Informationen

Schüler demonstrieren auch am Karfreitag

Auch am Karfreitag haben Hamburger Schüler und Studenten für einen besseren Klimaschutz demonstriert. Mehr als 300 trafen sich zu einer Mahnwache in der Innenstadt. mehr

Erneut "Fridays for Future"-Demo in Hamburg

Die Hamburger Aktivisten von "Fridays For Future" fordern bessere Bedingungen für Fahrradfahrer. Bis zu 2.000 Schüler und Studenten demonstrierten in der Hansestadt mit. (12.04.2019) mehr

1.800 junge Menschen bei Klima-Demos

In Hamburg sind wieder 1.800 Schüler für Klimaschutz auf die Straße gegangen. Schulen und Schulbehörde haben unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie mit den Demonstranten umgegangen werden soll. (05.04.2019) mehr

#FridaysforFuture: Zehntausende gehen auf die Straße

Heute wollen weltweit Schüler für besseren Klimaschutz demonstrieren - auch an zahlreichen Orten im Norden. Die Jugendlichen von "Fridays for Future" fordern, das Klima als Priorität zu behandeln. (15.03.2019) mehr

"Die Politik hat auf unsere Kosten verschlafen"

Schneller Kohleausstieg, weniger Treibhausgas-Emissionen und Fast-Food-Verpackungen, die im Mülleimer landen: Das fordern Nele Brebeck und ihre Mitstreiter von "Fridays for Future". (14.03.2019) mehr

Greta Thunberg in Hamburg: "Wir machen weiter"

Tausende Schüler haben in der Hamburger Innenstadt für mehr Klimaschutz demonstriert. Mit dabei war die 16-jährige Greta Thunberg, die die Bewegung "Fridays for Future" ins Rollen brachte. (02.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.04.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:30
Hamburg Journal
01:58
Hamburg Journal
05:21
Hamburg Journal