Stand: 28.04.2023 14:25 Uhr

Demonstration vor der Zentralen Erstaufnahme in Rahlstedt

Rund 50 Geflüchtete und Ehrenamtliche haben am Freitag vor der Zentralen Erstaufnahme in Rahlstedt demonstriert. Flüchtlinge, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen, müssen seit Anfang des Jahres teilweise lange auf ihr Geld warten. Anträge werden seit Januar in der Zentralen Erstaufnahme bearbeitet und nicht mehr in den Dienststellen der Bezirksämter. Die zuständige Innenbehörde verweist auf Anfrage des Hamburg Journals auf anfängliche technische Probleme. Eine Anfrage der Linksfraktion hatte zudem ergeben, dass in den ersten beiden Monaten der Umstellung auch noch zehn Stellen unbesetzt waren.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 28.04.2023 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Polizeiauto in Hamburg mit dem Schriftzug "Polizei" auf der Tür. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Ausländerfeindliche Parolen: Laut Polizei mehrere Fälle in Hamburg

Nicht nur beim Schlagermove sollen rassistische Parolen gesungen worden sein. Unterdessen gibt es für eine Studentin, die am Vorfall auf Sylt beteiligt war, Konsequenzen. mehr