Stand: 20.03.2018 13:35 Uhr

Frühling startet mit glatten Straßen und Sonne

Bild vergrößern
In Borrentin ist am Dienstagmorgen ein Lastwagen bei Glatteis von der Straße gerutscht.

Schnee, Schneeregen und Minustemperaturen: Das Wetter hat sich am Dienstagmorgen zum kalendarischen Frühlingsbeginn eher winterlich präsentiert. Dichter Schneefall brachte zahlreiche Autofahrer in Mecklenburg-Vorpommern ins Rutschen. Wie Polizeisprecher in Güstrow, Rostock und Neubrandenburg mitteilten, ereigneten sich im morgendlichen Berufsverkehr mehr als 50 glättebedingte Unfälle mit mehreren Verletzten. Die meisten Unfälle gab es in der Region Mecklenburgische Seenplatte, wo bis zu zehn Zentimeter Neuschnee fiel.

Bis zu 7 Grad bei viel Sonnenschein

Immerhin werden die Norddeutschen mit viel Sonnenschein entschädigt. Fast überall scheint am Dienstag die Sonne. Frühlingsgefühle sind weiterhin noch nicht angesagt. "Milde Luftmassen können sich derzeit noch nicht durchsetzen", sagte Frank Böttcher vom Hamburger Institut für Wetter- und Klimakommunikation am Montag. "Die Tageshöchstwerte steigen am Dienstag aber immerhin auf 3 bis 7 Grad."

Tagsüber milder, nachts frostig

In den kommenden Tagen soll es zumindest tagsüber wärmer werden. Nachts bleibt es allerdings frostig. Schmuddelwetter mit Schnee und Regen ist am Mittwoch für den Norden vorhergesagt. In den Abend-, Nacht- und Morgenstunden besteht erhöhte Glättegefahr. Meteorologe Böttcher erwartet auch am Donnerstag neue Schneefälle: "Da können bis zu fünf Zentimeter aus den Wolken herauskommen. Das taut dann aber alles weg, denn tagsüber wird es milder." Am Wochenende sind dann sogar zweistellige Temperaturen möglich. "Aber der ganz große Frühlingsdurchbruch wird das noch nicht", dämpft der Meteorologe die Hoffnungen.

Weitere Informationen

Insel-Fähren fahren wieder - mit Einschränkungen

Wer auf die Ostfriesischen Inseln will, der sollte einen Blick auf die Fahrpläne werfen. Zwar werden alle Inseln wieder angefahren, doch es kommt zur Einschränkungen. mehr

Für den Beginn der Karwoche erwartet er wieder wechselhaftes und kühleres Wetter. Die Winterreifen sollten also vorsichtshalber noch drauf bleiben, denn auch die Prognosen für das Osterwochenende sind derzeit eher mies - wechselhaft, windig und kühl mit Regen-, Schneeregen- und Graupelschauern.

Wintereinbruch im März nicht unüblich

Ungewöhnlich ist der Spätwinter übrigens nicht. "Alle fünf bis zehn Jahre muss man damit rechnen, dass im März Schnee fällt", sagte Adrian Leyser vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Wintereinbrüche und Schnee rund um den kalendarischen Frühlingsbeginn seien kein allzu seltenes Phänomen. Dabei gehe es noch heftiger als derzeit: Im März 1987 türmten sich die Schneemassen in den Mittelgebirgen teilweise über einen Meter hoch. Die Monatsmitteltemperatur lag bei -0,4 Grad und damit 2,5 Grad niedriger als bisher im März 2018. Und Böttcher erinnerte an das Jahr 2013, als es zum Frühlingsanfang 13 Zentimeter Schnee gab. Ganz so schlimm ist der aktuelle März im Vergleich also nicht.

Sonne, Frost und Schnee zum Frühlingsanfang

Weitere Informationen

Ostwind lässt Feuerwehr-Kleidung einfrieren

19.03.2018 12:00 Uhr

Eisiger Wind und Frost haben der Freiwilligen Feuerwehr Warsingsfehn im Landkreis Leer am Wochenende zugesetzt. Bei einem Einsatz gefroren Kleidung und Atemschutzgeräte der Feuerwehrleute. mehr

Sonne satt: Bitterkalt und "brandgefährlich"

19.03.2018 12:00 Uhr

Zum Wochenstart scheint die Sonne in Norddeutschland satte elf Stunden. Klingt gut, ist aber nicht ungefährlich: Weil die Luft sehr trocken ist, besteht Sonnenbrandgefahr, sagt der DWD. mehr

Sturm und Schnee: Viele Unfälle im Land

18.03.2018 10:00 Uhr

Am Sonnabend hat es in vielen Teilen Schleswig-Holsteins gestürmt und geschneit. Das führte zu Straßenglätte, schlechter Sicht und vielen Unfällen - unter anderem auf der A 7. mehr

Winter meldet sich mit Schnee und Wind zurück

18.03.2018 08:00 Uhr

Der Winter schlägt in Niedersachsen noch mal richtig zu: Viel Schnee, Minustemperaturen und eisiger Wind behindern unter anderem erneut den Fährverkehr. mehr

Ratgeber
Markt

Eiskratzen: So werden Autoscheiben eisfrei

Markt

Wenn Autoscheiben im Winter zugefroren sind, muss das Eis runter, bevor die Fahrt beginnt. Sonst drohen Unfälle und ein Bußgeld. Mit diesen Tipps geht's einfach und schnell. mehr

Erfolgreich und sicher Starthilfe geben

Wenn bei eisiger Kälte das Auto nicht anspringt, braucht der Motor Starthilfe. Wer dabei Fehler macht, kann die Elektronik des Autos erheblich beschädigen. So geht es richtig. mehr

Frische Blütenpracht auf dem Balkon

Tolle Farben, zahlreiche Sorten und Kombinationsmöglichkeiten: Einjährige Sommerblumen und mehrjährigen Stauden ergeben eine hübsche Bepflanzung für Balkonkästen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 20.03.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten

04:46
Hallo Niedersachsen

Nachwuchsprobleme bei der Berufsfeuerwehr

21.04.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:25
Schleswig-Holstein Magazin

Habeck hält letzte Rede als Minister

21.04.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:52
Schleswig-Holstein Magazin

Sonne satt: Ab ins Freibad

21.04.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin