Hommage an Sophie Westenholz mit Sophia Maeno und Maša Novosel

Stand: 14.04.2021 17:32 Uhr

Die Musikerinnen stellen live Klaviermusik und Lieder der mecklenburgischen Mozart-Zeitgenossin Sophie Westenholz vor.

"In der Bachischen Manier" soll sie gespielt haben: die Pianistin, Sängerin und Komponistin Sophie Westenholz (1759-1838). Ihr Talent bewies sie vor allem als Hofmusikerin des Herzogs von Mecklenburg-Schwerin, aber auch auf Konzertreisen durch Norddeutschland und bis nach Kopenhagen. Zusammen mit ihrem Ehemann, dem Hofkapellmeister Carl August Westenholz, hatte sie acht Kinder.

Trotzdem fand sie noch die Zeit, den herzoglichen Nachwuchs in Musik zu unterrichten, und nach dem Tod ihres Mannes übernahm Sophie Westenholz sogar bei Hofmusiken zeitweilig vom Klavier aus die Rolle eines "Directeurs", bis ein missgünstiger Kollege sie buchstäblich von diesem Platz verdrängte. Gleichzeitig schuf Westenholz im abgelegenen Ludwigslust Klavierwerke und Lieder, von denen aber nur wenige veröffentlicht wurden.

Musik von Sophie Westenholz und anderen Komponistinnen

Sophia Maeno und Maša Novosel © Sigi Müller Foto: Sigi Müller
Sophia Maeno (l. Mezzosopran) und Maša Novosel (Klavier)

Die Schweriner Mezzosopranistin Sophia Maeno und ihre Klavierpartnerin Maša Novosel wollen das ändern. Sie haben gemeinsam mit dem Musikverlag Edition Massonneau eine Notenausgabe der Lieder vorbereitet. Zwei Bände mit Klaviersonaten sind bereits erschienen. Bei NDR Kultur à la carte EXTRA stellen die beiden Musikerinnen eine kleine Werkauswahl von Sophie Westenholz vor.

Die Lieder spannen einen weiten thematischen Bogen von beschaulichen Naturbeschreibungen über innige Liebeslyrik bis hin zur Trostlosigkeit des Todes. Daneben scheint immer wieder der Humor der Komponistin auf, etwa wenn sie vom Ziehen eines Milchzahns singen lässt. Ergänzt werden die Lieder durch Ausschnitte aus zwei ganz unterschiedlichen Klaviersonaten: Die verspielte C-Dur-Sonate spricht von Westenholz' Mozart-Verehrung; die spätere Sonate f-Moll öffnet bereits das Tor zur Romantik.

Das Gespräch führt Christiane Irrgang.

 

Weitere Informationen
Niels Frevert mit Gitarre am Mikrofon im Studio von NDR Kultur. © NDR Foto: Claudius Hinzmann

NDR Kultur à la carte EXTRA: Musiker bekommen eine Bühne

EXTRA geht in eine neue Runde! Den Auftakt machte die Pianistin Ragna Schirmer. Und es folgen weitere vielseitige Acts. mehr

Bonny Ferrer © NDR Foto: Hinzmann

Latin-Soul mit Bonny Ferrer und Nenad Lautarevic

Bonny Ferrer holte für ihr Konzert ein wenig Karibik nach Hamburg und präsentiert eine Stunde Latin-Soul. mehr

Jakob Neubauer © NDR Foto: Claudius Hinzmann

Tango von Piazzolla mit Jakob Neubauer und Michael Schröder

Auf Akkordeon und Gitarre spielten die Hamburger Künstler live ein Programm zu Ehren Astor Piazzollas. mehr

Niels Frevert mit Gitarre am Mikrofon im Studio von NDR Kultur. © NDR Foto: Claudius Hinzmann

Niels Frevert und Martin Hornung mit neuem Album "Putzlicht"

Der Liedermacher Niels Frevert hat mit dem Pianisten Martin Hornung ein außergewöhnliches Konzert live im Studio gespielt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | NDR Kultur à la carte | 14.04.2021 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik

Jazz

Mehr Kultur

Drei Menschen knien an einem quadratischen Loch im Rasen. © NDR Foto: Oliver Kring

Ist Schenefeld die älteste Siedlung Schleswig-Holsteins?

Die Gemeinde im Kreis Steinburg könnte bereits seit dem 8. Jahrhundert existieren. Auf der Suche nach Nachweisen greifen die Bürger nun selbst zur Schaufel. mehr