Eine Frau auf einem Gemälde trägt eine rote Schärpe und ein pompöses Kleid. © Kieler Zarenverein

Wertvolles Zarentochter-Gemälde: Schenkung für Schloss Gottorf

Stand: 16.08.2023 14:47 Uhr

Ein Gemälde der Herzogin Anna Petrowna als Schenkung für das Landesmuseum Schloss Gottorf. Eine glückliche Fügung, denn bisher fehlte ein solcher Schatz in der Sammlung des Landesmuseums. Was hat es mit dem Bild auf sich?

Kunstliebhaber Thomas Thode hat das Gemälde der Zarentochter und Herzogin von Holstein-Gottorf, Anna Petrowna (1708-1728), 2006 erworben. Und zwar von der Witwe des Flensburger Kunstsammlers Holger Hattesen. Vermutlich ist es ursprünglich für ein mit dem Hause Holstein-Gottorf verwandtes Fürstenhaus angefertigt worden.

VIDEO: Schenkung: Zarentochter-Gemälde für Schloss Gottorf (4 Min)

Gemälde mit Katharinen-Orden von Herzogin Anna Petrowna

Thomas Thode, der in Kiel aufgewachsen und 2007 verstorben ist, ließ das seltene Bildnis der Mutter des russischen Zaren Peter III. und Gemahlin des Herzogs Karl Friedrich restaurieren und neu rahmen. Bei diesem Werk handelt es sich um einen unbekannten Maler. Anna Petrowna verstarb nur wenige Wochen nach der Geburt ihres einzigen Sohnes Karl Peter Ulrich, dem späteren Zar Peter III., im Frühjahr 1728 im Kieler Schloss. Das Bildnis stellt Anna Petrowna mit Hermelinmantel und Katharinen-Orden dar, der vom russischen Zaren Peter I. 1714 gestiftet worden war und ausschließlich an Frauen verliehen wurde.

Schenkung für das Schloss Gottorf

Im März dieses Jahres bot Margret Thode-Eichstädt, die Witwe des Kunstsammlers Thomas Thode, dem Kieler Zarenverein das Gemälde von Anna Petrowna zum Kauf an. Der Vorsitzende, Jörg Ulrich Stange, sah sich mit seinem historischen Verein nicht in der Lage, die Kaufsumme in Höhe einer vierstelligen Summe aufzubringen.

Aus diesem Grund wandte sich Stange im Namen des Zarenvereins an das Schleswig-Holsteinische Landesmuseum Schloss Gottorf. Das Gemälde sollte für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Leiterin der Abteilung Landesgeschichte, Uta Kuhl, war sofort an dem Bildnis interessiert. Nach Rücksprache mit der Eigentümerin des Gemäldes, Margret Thode-Eichstädt, entschied diese sich, der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf das seltene Gemälde als Schenkung zu überlassen.

Schloss Gottorf: Erweiterung der Kieler Zaren Ausstellung

Die Schenkung aus der Familie des Kunstsammlers Thomas Thode ergänzt die landesgeschichtliche Ausstellung des Gottorfer Museums perfekt. Denn in nächster Zeit planen die Gottorfer, die Ausstellung über die Familie des Kieler Zaren zu erweitern. Ein Gemälde der Herzogin Anna Petrowna fehlte bisher in der Sammlung der Landesmuseen und so ist diese Schenkung für Schloss Gottorf eine glückliche Fügung.

Weitere Informationen
Thorsten Sadowsky © picture alliance / Neumayr Fotografie Christian Leo / picturedesk.com

Landesmuseen Schleswig-Holstein: Startschuss für den "Masterplan"

Der neue Museumschef Thorsten Sadowsky spricht im Interview über seine Pläne für das Museumsjahr 2023. mehr

Eine Modell von Christos Mastaba-Projekt: ein pyramidenähnliches, rötliches Objekt im Ausstellungsraum. © NDR.de/ Peer-Axel Kroeske Foto: Peer-Axel Kroeske

Christo-Ausstellung auf Schloss Gottorf startet am Wochenende

Kurz vor seinem Tod stimmte der Verhüllungskünstler noch einer Ausstellung zu, die Lebenswerk und Einflüsse zeigt. mehr

Mittelalter Mann auf Ölgemälde mit goldenem Rahmen © Carsten Neumann Foto: Carsten Neumann

Museum der Stadt Güstrow erhält Gemälde-Schenkung

Bürgermeister Phillipp Friedrich Burmeister und Kaufmann Carl Christian Rümker kehren nach Güstrow zurück - als Gemälde. mehr

Der Schauspieler, Sänger und Fernsehmoderator Rüdiger Wolff © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Rüdiger Wolff schenkt Kunstsammlung der Stadt Flensburg

Seine Sammlung solle nach seinem Tod öffentlich zugänglich sein, erklärte der Schauspieler, Sänger und Fernsehmoderator. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Schleswig-Holstein Magazin | 16.08.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Museen

Ausstellungen

Antiquitäten

Eine Frau sitzt auf einem Stuhl und lächelt in die Kamera. Neben ihr stehen die Worte "Die Hauda & die Kunst" © NDR/ Flow

Kunstwissen to go - serviert von Bianca Hauda

Bianca Hauda serviert Kunstwissen in kleinen Happen: Porträts von Künstler*innen, deren Bilder und Werke in deutschen Museen zu sehen sind. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Schloss Marienburg aus der Vogelperspektive. © picture alliance / Geisler-Fotopress | Ulrich Stamm/Geisler-Fotopress Foto:  Ulrich Stamm

Marienburg: Ingenieur äußert Zweifel an Notwendigkeit der Schließung

Seit Jahresende ist die Burg in der Region Hannover wegen Einsturzgefahr geschlossen. Die Serie "Maxton Hall" darf trotzdem gedreht werden. mehr