Ein Mann liegt in einem Bett © AMH_WALKER WORM_XVERLEIH

"Aus meiner Haut": Körpertausch im starken Liebes-Science-Fiction-Film

Stand: 04.02.2023 09:55 Uhr

Das starke Langfilmdebüt "Aus meiner Haut" von Alex Schaad ist ein Sci-Fi-Body-Switch-Liebesfilm, wie man ihn noch nie im Kino gesehen hat. Schauspieler Dimitrij Schaad hat mit seinem Bruder das Drehbuch geschrieben.

von Anna Wollner

"Ihr werdet in den nächsten zwei Wochen das Geschenk erleben, ein anderer Mensch zu sein." Zitat aus "Aus meiner Haut"

Es ist ein Versprechen, das eingelöst werden soll in dem Liebes-Science-Fiction-Film "Aus meiner Haut". Auf einer abgelegenen Insel lebt eine Art Sektenführer, der seinen Gästen paarweise einen Körpertausch für zwei Wochen ermöglicht. Mit dabei bei diesem ungewöhnlichen Experiment: die depressive Leyla und der stille Tristan, die schon lange ein Paar sind. Und der prollige Mo und seine Frau Fabienne.

Was passiert mit der Persönlichkeit eines Menschen in einem fremden Körper?

Das Langfilmdebüt von Regisseur Alex Schaad stellt eine radikale Frage: Was passiert mit der Persönlichkeit eines Menschen in einem fremden Körper? Was passiert, wenn man die Welt plötzlich mit den Augen eines anderen sieht?

"Sag mal, kann es sein, dass ein Körper von sich aus glücklicher ist oder unglücklicher?"
"Ich weiß nicht, wann ich mich das letzte Mal so gefühlt habe. Ist doch ganz klar, dass du anders fühlst, anders denkst." Zitat aus "Aus meiner Haut"

Gelungene schauspielerische Gratwanderung

"Aus meiner Haut" bedient sich auf einfachste Art und Weise des Prinzips des Body-Switches, ohne groß darüber zu verhandeln, wie der Prozess stattfinden kann. Die Schauspieler und Schauspielerinnen Dimitrij Schaad, Jonas Dassler, Mala Emde und Maryam Zaree spielen dabei alle Figuren.

Jede und jeder ist Leyla, Fabienne, Tristan, Mo. Der Körper als Hülle bleibt, die Charakter der Figuren verschieben sich. Schauspielerisch eine Gratwanderung, die hier dank langer Vorbereitung aller Beteiligten durch ein nuancenreiches Spiel gelingt.

Lange Probenarbeit, viele Spiegelübungen und gemeinsames Entwickeln der Figuren sei dafür die Grundlage gewesen, so Dimitrij Schaad im Interview: "Ich erinnere mich beim Probenprozess von Mo, dass es Sachen gab, die spezifisch mit mir und mit meinem Körper zu tun hatten, die Jonas nicht so gut hat abnehmen können - also einfach spielen mit Bauch. Ich wiege 25 Kilo mehr als er und auf einmal war das aber etwas, was man nicht so gut darstellen konnte. Wir haben dann eher geguckt über Sitzen, über Gestik und so etwas."

"Aus meiner Haut": Über die großen Fragen des Lebens

Das starke Langfilmdebüt von Alex Schaad ist ein Film, in dem die Identitäten zerfließen, ein Film, der die großen Fragen des Lebens thematisiert, die Konflikte, wenn Körper und Geist nicht im Einklang sind - auf künstlerischer und intellektueller Ebene.

"Bin ich der einzige, der das hier schwer einordnen kann?"
"Ich hasse alles an mir."
"Wer bist du denn überhaupt noch? Was sind wir?"
"Können wir nicht einfach nach Hause fahren?"
"Nein." Trailerzitat aus "Aus meiner Haut"

Reduziertes Body-Switch-Drama von Alex und Dimitrij Schaad

Der Tausch der Körper ist nicht nur ein Tausch der Hüllen. Genderfragen werden überflüssig. Es geht für alle Beteiligten in ihren unterschiedlichen Versionen um das Individuum und die ewige Suche nach dem Glück, eben fest verankert in Psyche und Physis, meint Dimitrij Schaad: "Wir glauben beide sehr fest daran, dass der Körper nicht das unbeschriebene Blatt ist, für den wir ihn gerne halten, sondern dass der Körper - lange bevor wir eine Identitätsattrappe entwickelt haben, die uns sagt, wer wir sind - schon Dinge erlebt: schöne Dinge, aber auch schreckliche Dinge. Die speichert er ab. Selbst wenn wir schöne Dinge erlebt haben, aber etwas chemisch nicht ganz im Gleichgewicht ist, sind wir andere Menschen, als wir es gerne wären."

"Aus meiner Haut" hat ein simples Gedankenexperiment als Grundlage, das die beiden Schaad-Brüder ohne Spezialeffekte, sondern konzentriert auf ein reduziertes Setting und mit herausragenden Darstellern und Darstellerinnen auf den Punkt erzählen: ein Körpertauschdrama, das es so im Kino noch nicht gegeben hat.

Weitere Informationen
Kinoplakate an einem alten Kino mit den Filmen "Barbie" und "Oppenheimer" in Los Angeles © AP Photo/Chris Pizzello Foto: Chris Pizzello)

"Barbie", "Oppenheimer" & Co.: Das waren die Kinofilme 2023

"Oppenheimer" und "Barbie" sorgen 2023 für Kinoextase, Indiana Jones nimmt Abschied und der deutsche Film "Im Westen nichts Neues" sahnt vier Oscars ab. mehr

Aus meiner Haut

Genre:
Drama
Produktionsjahr:
2022
Produktionsland:
Deutschland
Regie:
Alex Schaad
Länge:
104 Minuten
FSK:
12
Kinostart:
2. Februar 2023

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 30.01.2023 | 06:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Eine Szene aus "Die Känguru-Verschwörung" von Marc-Uwe Kling © X Verleih

"Die Känguru-Verschwörung": Ein Riesenspaß, optisch und verbal

Mit herrlich absurdem Känguru-Humor wird hier die Verschwörungs-Schwurbelei der jüngsten Vergangenheit ins Lächerliche gezogen. mehr

Eine junge Frau sitzt auf einem Bett, zwei Männer sitzen am Bettrand neben ihr und lächeln (Szene aus "Challengers" von Luca Gadagnino mit Zendaya) © Niko Tavernise / 2023 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.  All Rights Reserved. Foto: Niko Tavernise

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Alles steht Kopf 2" und "Gladiator 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Moritz Bleibtreu und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Jon Fosse, Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 2023, spricht in ein Mikrofon und gestikuliert. © dpa Foto: Stefan Sauer

Jon Fosse begeistert Publikum bei Usedomer Literaturtagen

Der Literaturnobelpreisträger las zum Abschluss der Usedomer Literaturtage in Heringsdorf. Dabei meidet er sonst den Trubel. mehr