Stand: 15.05.2018 10:16 Uhr

Hinter den Kulissen der Social-Media-Konzerne

The Cleaners
, Regie: Hans Block, Moritz Riesewieck
Vorgestellt von Walli Müller

Das Image von Facebook ist ganz schön angeknackst, seit bekannt wurde, dass zig Millionen User-Daten in die Hände einer Firma gerieten, die sie dann für die Wahlkampagne Donald Trumps missbrauchte. Peinliche Panne für den Konzern, der Daten-Lecks gerne geheim hält - wie eigentlich alles, was Unternehmens-Interna betrifft. Umso mehr Aufsehen erregt nun ein Dokumentarfilm, der hinter die Kulissen der Social-Media-Konzerne schaut. "The Cleaners" kommt am Donnerstag in die Kinos und erzählt Dinge über Facebook & Co., die wir eigentlich auch nie hätten erfahren sollen.

Tausende Kilometer entfernt, auf den Philippinen, sitzen Menschen, die darüber entscheiden, was wir in den sozialen Medien sehen und was nicht - sogenannte "Content-Moderatoren". Eine spezielle Qualifikation brauchen sie nicht für den Job, ein Crash-Kurs muss genügen.

"Ohne uns wäre das Internet ein einziges Chaos. Wir löschen Fotos, Videos und Texte, die gegen die Regeln der sozialen Netzwerke verstoßen. Wir sind Tausende Arbeiter hier. Wenn die Firma herausfindet, dass ich mit euch spreche, bekomme ich extreme Schwierigkeiten", erzählt ein Mitarbeiter und fügt hinzu, dass der Kunde damit droht, den gesamten Auftrag abzuziehen.

Um Kontakte zu dieser verborgenen Szene in Manila zu knüpfen, brauchten die jungen deutschen Filmemacher Hans Block und Moritz Riesewieck viel Ausdauer.

Bilder-Müll beseitigen in Sekundenschnelle

Bild vergrößern
Die Macher von "The Cleaners" haben es geschafft, mit einzelnen "Content-Moderatoren" in Kontakt zu treten.

In einer anonymen Büro-Etage sitzen die "Content-Moderatoren" vor Bildschirmen und durchforsten die unendlichen Weiten der Social-Media-Plattformen nach Bilder-Müll, den sie beseitigen sollen. Ein Horror, was sie sich da in Zehn-Stunden-Schichten anschauen müssen: Kinderpornografie, Kriegs-Aufnahmen, Terror-Propaganda - und immer in Sekundenschnelle entscheiden, was damit passieren soll.

Psychische Schäden in Kauf nehmen

"Es gibt kein Bewusstsein für psychische Probleme. In einem Land, wo immer noch Menschen verhungern, ist das ja auch irgendwie klar", meint Filmemacher Moritz Riesewieck. "Der Lohn sorgt dafür, dass viele diese Schäden einfach in Kauf nehmen, weil sie das Gefühl haben, damit können sie immerhin ihre Familien mitfinanzieren."

Das ist die eine problematische Seite, auf die Moritz Riesewieck und Hans Block hinweisen wollen. Die andere: Zensur an der falschen Stelle. Um wirklich unterscheiden zu können, welche Bilder anstößig sind und welche künstlerischen oder dokumentarischen Wert haben, müssten die Internet-Säuberer erfahrene Redakteure oder Wissenschaftler sein. Sind sie aber nicht, und so löschen sie radikal einfach alles, was ihnen "sündig" erscheint.

Bild vergrößern
Der Lohn sorgt dafür, dass viele psychische Probleme in Kauf nehmen, um ihre Familien zu versorgen.
Der Film öffnet die Augen

"The Cleaners" ist keine Kino-Schonkost. Stellenweise werden auch die Zuschauer mit schockierenden Bildern konfrontiert. Aber es lohnt sich, das auszuhalten, weil der Film geradezu Augen öffnend ist. Ausgerechnet die Firmen, die Zugriff auf alle unsere persönlichen Daten haben, arbeiten selbst total intransparent. Und überlassen die redaktionelle Arbeit Billiglöhnern - während Extremisten ihre Kanäle nutzen, um die Gesellschaft zu radikalisieren.

Keine Informationen an die Öffentlichkeit

"Wir müssen uns fragen: Wer kontrolliert eigentlich diese Netzwerke? Wer entscheidet? Das sind ein paar Leute von privaten Unternehmen", so Riesewieck, "die total intransparent sind, die nichts an die Öffentlichkeit geben an Informationen, an Fragen von Journalisten. Und dem wollen wir uns natürlich stellen."

Man kann sich nur verbeugen vor dem Mut und der Beharrlichkeit dieser investigativen Dokumentarfilmer, die Facebook & Co. nicht verteufeln, aber viel kritischer betrachtet haben möchten.

Weitere Informationen
ZAPP

Facebook bezahlt nun deutsche Fakten-Checker

25.04.2018 23:20 Uhr
ZAPP

"Correctiv" deckte für Facebook testweise kostenlos "Fake News" auf - mit Erfolg, deren Verbreitung soll deutlich gesunken sein. Inzwischen zahlt Facebook für die Dienste. mehr

NDR Info

Mark Zuckerbergs Anhörung im Büßergewand

13.04.2018 18:25 Uhr
NDR Info

Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist wegen des Datenskandals von US-Politikern angehört worden. War er angemessen gekleidet? Detlev Gröning bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

The Cleaners

Genre:
Dokumentarfilm
Produktionsjahr:
2018
Produktionsland:
Deutschland, Brasilien
Zusatzinfo:
mit Nicole Wong, Antonio García Martínez, Tristan Harris, Illma Gore, Abdulwahab Tahhan, Khaled Barakeh, Ed Lingao
Regie:
Hans Block, Moritz Riesewieck
Länge:
88 min
FSK:
ab 16 Jahre
Kinostart:
17. Mai 2018

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 16.05.2018 | 07:55 Uhr

Weitere Neustarts der Woche

Polanskis düsteres "Pas de Deux" der Frauen

Zwischen einer Pariser Autorin (Emmanuelle Seigner) und der mysteriösen Elle (Eva Green) entwickelt sich ein verstörendes Gespinst. Regisseur Roman Polanski zieht an den Fäden. mehr

Ehrliche Doku über die "Tigerin" Maria Callas

Sie war Künstlerin und Ikone. Tom Volf erzählt in seiner Dokumentation "Maria By Callas" das bewegte Leben der Opern-Primadonna des 20. Jahrhunderts aus ihrer Perspektive. mehr

Mehr Kino

22 Kinofilme, die Sie ab Sommer sehen sollten

Die zweite Jahreshälfte im Kinosessel: Sandra Bullock plant Juwelenraub im großen Stil, Bradley Cooper singt mit Lady Gaga, Mogli erkundet den Dschungel und Ant-Man trifft The Wasp. mehr

Mehr Kultur

48:17
NDR Info

Der Passagier vom 1. November (3/3)

06.10.2018 21:05 Uhr
NDR Info
48:16
NDR Info

Der Passagier vom 1. November (2/3)

29.09.2018 21:05 Uhr
NDR Info
03:40
DAS!