Over Water - Im Netz der Lügen © Toon Aerts Foto: Toon Aerts

Over Water - Im Netz der Lügen: Die Serie in der Mediathek

Stand: 04.11.2020 07:46 Uhr

Tom Dewispelaere alias John Beckers ist ein ehemaliger TV-Promi, der durch seine Trink- und Spielsucht auf die schiefe Bahn geraten ist. In der Serie "Over Water" lässt er sich auf lukrative, aber auch halsbrecherische Deals in den Docks des Antwerpener Hafens ein.

Beckers bekommt in dem belgischen Familiendrama von seiner Familie eine zweite Chance. Doch es dauert nicht lange, bis er trotz richtiger Absichten die falschen Entscheidungen trifft und in gefährliche Machenschaften verwickelt wird. In zwei Staffeln, zu sehen im NDR Fernsehen und in der ARD Mediathek, spielt die Serie mitten im Antwerpener Hafen - könnte ihren Schauplatz aber ebenso gut in Hamburg haben.

Staffel 1: Familiendrama in den Docks

Hintergrund - die Protagonisten
Over Water - Im Netz der Lügen © Toon Aerts Foto: Toon Aerts

Wer ist John Beckers? Wer spielt welche Rolle?

Erfahren Sie mehr über seine Verhältnisse, Familie und Verstrickungen. Lernen Sie das Hafenmilieu kennen. mehr

John Beckers ist ein ehemaliger TV-Promi, der durch seine Trink- und Spielsucht auf die schiefe Bahn geraten ist. Frisch aus der Entzugsklinik entlassen, verspricht er seiner Frau Marjan und den beiden Kindern, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Dieses Mal will er alles richtig machen, sich das Vertrauen seiner Familie redlich verdienen, und tritt eine Stelle in der Reederei seines Schwiegervaters Freddy Michielsen an. Wird John in der Lage sein, den Versuchungen in seiner neuen Welt zu widerstehen?

Die Folgen 1 bis 10 stehen jeweils für 90 Tage in der Mediathek.

Die Folgen in der Mediathek

Staffel 2: Ex-TV-Star im Hafenmilieu

John wird nach ein paar Monaten aus dem Gefängnis entlassen, aber sein Leben hat sich komplett verändert. Marjan hat ihn verlassen, Ella ist schwanger und Barry aus dem Koma erwacht. John hat zwar seine Alkohol-Krankheit im Gefängnis überwunden, aber er hat eine neue Sucht, die genauso schlimm ist, wenn nicht schlimmer: die Sucht nach Macht.

John steigt auf, höher als zuvor. Und die Tatsache, dass De Paelsmaecker eine große Zuneigung für ihn empfindet, begünstigt, dass John eine einzigartige Machtposition einnehmen kann. Doch die gerät ins Wanken, als der Mord an Patrick De Beco den sonst so loyalen, aber jetzt totkranken Carl Dockx immer mehr bedrückt. Aber damit nicht genug. Marjans neuer Freund ist ausgerechnet der ehrgeizige Hafenmeister, der sich als Kandidat für den Posten des Bürgermeisters bewirbt. Er schreibt sich die Säuberung des Antwerpener Hafens auf die Fahnen und erklärt damit John und seinen lukrativen Geschäften den Krieg.

Sendetermin: Die Folgen 11 - 20 laufen vom 12. Januar bis 9. Februar 2021 in Doppelfolgen im NDR Fernsehen und stehen anschließend jeweils für 90 Tage in der Mediathek.

Produktionsdaten: 20 Folgen à 45 Minuten (Paneka NV / VRT/Eén - Telenet, Belgien, 2020)

Dieses Thema im Programm:

Over Water – Im Netz der Lügen | 20.10.2020 | 22:20 Uhr

Mehr Kultur

Eine Frau sitzt vor zwei Bücherstapeln und liest ein Buch. © picture alliance/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jan Woitas

"Der Norden liest - Die NDR Büchertage" in Radio, TV und Online

Passend zur Lockdown-Zeit: In dieser Woche bietet der NDR in all seinen Programmen Literatur, Lieblingsbücher und Lesetipps.  mehr

Eine Fernbedienung ist auf einen Fernseher gerichtet. © IAMphotography / photocase.de Foto: IAMphotography / photocase.de

Wegen der Corona-Krise: Streaming-Dienste boomen

Während die Kinos geschlossen haben, floriert bei den Streaming-Diensten das Geschäft. Und deren Geschäftsmodell ändert sich. mehr

Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) © NDR/Christine Schröder

Jubiläum: Tatort als letztes gesellschaftliches Lagerfeuer?

Warum ist der Tatort nach fünf Jahrzehnten noch so ein Hit? Antworten von Fans und von einer Hamburger Medienforscherin. mehr

Ernst Barlach Skulptur © NDR

Bekommt Güstrow ein zentrales Ernst-Barlach-Denkmal?

Ein Bildhauer Henning will Güstrow eine Ernst-Barlach-Skulptur schenken. Bislang hat die Stadt kein zentrales Barlach-Denkmal. mehr