Szene aus dem Film "Das Geheimnis des Totenwaldes" mit Matthias Brandt und Karoline Schuch © NDR/ConradFilm, Bavaria Fiction 2020

"Göhrde-Morde": Die Hintergründe des wahren Kriminalfalls

Stand: 02.12.2020 15:48 Uhr

Das Erste hat den Kriminalfall mit "Die Geheimnisse des Totenwaldes" nicht nur verfilmt, sondern ein großes Angebot rund um die sogenannten Göhrde-Morde erstellt.

von Julia Jakob

Sommer 1989, im Abstand von mehreren Wochen werden zwei Paare tot im Staatsforst Göhrde gefunden: Gleichzeitig verschwindet die Schwester des Hamburger LKA-Chefs. Der Fall hat für die niedersächsischen Beamten nichts mit den Doppelmorden zu tun.

"Sie glauben, dass meine Schwester tot ist und Sie sind sich sicher, dass mein Schwager Barbaras Mörder ist, Sie prüfen keine andere Variante." Filmzitat

Im Film wird die Göhrde zum Iseforst

In "Das Geheimnis des Totenwaldes" mit Matthias Brandt als Hamburger LKA-Chef wird die Göhrde zum Iseforst und Lüneburg zu Weesenburg. Der Film zieht seine Spannung aus den vielen Fehlern, die bei den Ermittlungen gemacht wurden. Und aus einer besonderen Perspektive - so Schauspieler Matthias Brandt. Das Augenmerk liegt auf den Opfern, den Hinterbliebenen - nicht auf den Ermittlern und nicht auf den Tätern.

Der Mörder: Friedhofsgärtner Wichmann

Heute scheint sicher, dass der Friedhofsgärtner Kurt-Werner Wichmann für die beiden Doppelmorde und den Tod von Birgit Meier verantwortlich war. Über die fünf Morde hinaus, die nachweisbar im Zusammenhang mit dem seit 1993 toten Wichmann stehen, konnten die Fahnder bislang jedoch keine Verbindung zu weiteren Fällen feststellen. Wolfgang Sielaff, ehemaliger LKA-Chef in Hamburg, hat den Tod seiner Schwester Birgit Meier nach seiner Pensionierung aufgeklärt - zusammen mit früheren Kollegen. Er war frustriert darüber, dass die niedersächsische Mordkommission nicht weiterkam.

Wichmann war gutaussehend und ein Frauenheld. Er umwarb wohlhabende Frauen, um seinen - wie man heute weiß - pathologischen Narzissmus zu befriedigen. Eine der Frauen, die mit Wichmann eine Beziehung hatten, erinnert sich im NDR Feature "Die Affäre": Er habe ein "ganz klares, liebes Auge", gehabt, völlig "anders als das andere", "zusammengekniffen".

In dem NDR Dokucast: "Die Geheimnisse des Totenwaldes" steht in jeder Folge der neunteiligen Serie ein anderer Aspekt im Mittelpunkt: mal der Abschiedsbrief, mal das Haus von Wichmann, mal die Hinterbliebenen.

Weitere Informationen

Das Erste: "Das Geheimnis des Totenwaldes"

Dreiteilige Fernsehserie über die Morde im niedersächsischen Iseforst nahe der Kleinstadt Weesenburg werden im Sommer 1989. Sendetermine im Ersten:

02.12.20, 20.15 Uhr
05.12.20, 20.15 Uhr
09.12.20, 20.15 Uhr. extern

"Göhrde-Morde" und ihre Aufdeckung sind vielschichtig

Ob Film- oder Audio-Dokumentation, ob Feature oder Fernsehfilm - jedes Genre erzeugt mit neuem, bisher unveröffentlichten Material einen anderen Moment der Gänsehaut. Denn die "Göhrde-Morde" und ihre Aufdeckung sind vielschichtig und nach wie vor unglaublich.


02.12.2020 15:41 Uhr

Korrektur: In einer früheren Version dieses Beitrags hieß es, dass Kurt-Werner Wichmann vermutlich für mehr als die fünf genannten Morde verantwortlich sei. Einen nachweisbaren Zusammenhang von weiteren Mordfällen mit dem 1993 verstorbenen Wichmann gibt es jedoch nicht.

 

Weitere Informationen
Auf einem alten schwarzweiß-Foto sind dutzende Polizisten zu sehen, die ein Waldstück durchkämmen. © Michael Behns/NDR

Die "Göhrde-Morde" und das Verschwinden der Birgit Meier

1989 werden zwei Paare in der Göhrde getötet, kurz darauf verschwindet in Lüneburg eine Frau. Erst 2017 steht der Täter fest. mehr

Ein altes Foto von Kurt-Werner Wichmann und einem Hund. © NDR

NDR Dokucast: Die Geheimnisse des Totenwaldes

Zwei Doppelmorde in der Göhrde, das Verschwinden der Birgit Meier, ein eiskalter Serienmörder und viele ungeklärte Fragen. mehr

Anouk Schollähn, Journalistin und Autorin. © NDR Radiokunst

"Die Geheimnisse des Totenwaldes": Göhrde-Morde als Podcast

Die Journalistin Annouk Schollähn hat den Podcast realisiert, der auf der Mordserie von 1989 beruht. Ein Gespräch. mehr

Titelbild für den Podcast Die Geheimnisse des Totenwaldes © NDR

Eiskalte Spur: Die wahre Geschichte des Totenwaldes

Diese Dokumentation erzählt die wahre Geschichte des Totenwaldes, die Grundlage der Fernsehfilm-Trilogie ist. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 01.12.2020 | 15:15 Uhr

Ingrid Warmbier und Bernd-Michael Köpping
4 Min

Göhrde-Morde: Neue Spuren bei Ermittlungen

Immer noch sind die Morde nicht vollständig aufgeklärt. Ein dreiteiliger Spielfilm in der ARD widmet sich dem Fall. 4 Min

Mehr Kultur

Bildmontage: Adventsgesteck vor Kirchenfenster © Fotolia.com Foto: corabelli, vansteenwinckel

Der Advent in Zeiten der Pandemie

Ist der Advent nicht längst ausgehöhlt durch Ökonomisierung, Marketing und Spektakel? Nicht unbedingt, meint Gunther Hirschfelder. mehr