Stand: 03.06.2022 17:00 Uhr

Herzerfrischendes Feel-Good Movie: "Glück auf einer Skala von 1 bis 10"

von Bettina Peulecke

Die Hauptdarsteller und Drehbuchautoren Alexandre Jollien und Bernard Campman haben einen authentischen Film mit wenig Überraschungen, berührenden Momenten und federleichter Lebensfreude inszeniert.

Die französische Komödie "Ziemlich beste Freunde" aus dem Jahr 2011 war ein Riesenerfolg. Es ging darin um die Freundschaft zweier sehr unterschiedlicher Männer, von denen einer körperlich behindert ist. Ähnlich gelagert ist auch "Glück auf einer Skala von 1 bis 10", der jetzt in die Kinos kommt.

Unfall ist Initialzündung für Freundschaft zwischen Igor und Louis

Prognosen sind zwar immer gewagt, aber die Wahrscheinlichkeit, dass der größte Teil des Publikums den Kinosaal nach diesem Film mindestens mit einer glatten 9 an Glücksgefühlen auf einer Skala bis 10 verlässt, sollte ziemlich hoch sein.

Igor ist ein fröhlicher, körperlich behinderter Fahrradkurier, der mit orangefarbenen Kopfhörern Ökogemüse ausliefert. Louis ist Bestattungsunternehmer, ein gestresster, grummeliger Workoholic, der den Mann auf dem Fahrrad auf der Landstraße einfach übersieht.

Louis steigt aus dem Auto und läuft zu Igor, der auf der Straße liegt. Zum Glück ist Igor nicht ernsthaft verletzt und beschließt einfach, dass Louis der perfekte neue Freund für ihn wäre. Nach dem Unfall besucht Igor ihn in dessen Bestattungsunternehmen und sucht seine Nähe. Das schlechte Gewissen lässt Louis geduldiger sein als sonst mit anderen Menschen.

Allerdings ist er überhaupt nicht begeistert, als Igor sich in seinem Leichenwagen versteckt und nun zwangsläufig an einer Reise nach Südfrankreich teilnimmt. Und dann gesellt sich auch noch eine junge Frau dazu, deren Mitfahrgelegenheit sich an der Tankstelle gerade in Luft aufgelöst hat. Und die stellt Igor zum Beispiel die Frage, die Louis nicht aussprechen würde.

Junge Frau: "Ist jetzt vielleicht ein bisschen indiskret, musst du auch nicht drauf antworten, aber hattest du einen Unfall, oder?"
Igor: "Ach das, ich habe zu viele Purzelbäumchen geschlagen im Bauch meiner Mutter. Die Nabelschnur hat mir einen Streich gespielt, und das hier ist das Ergebnis."
Junge Frau: "Ich finde, es fällt kaum auf. Du wirkst fast normal."
Igor: "Ja, fast." Szene aus "Glück auf einer Skala von 1 bis 10"

Glück auf einer Skala von 1 bis 10: Feel-Good-Movie über besondere Beziehung

Alexandre Jollien, ein in der Westschweiz geborener Philosoph und Autor mit einer zerebralen Bewegungsstörung spielt Igor, der zu jeder Gelegenheit ein passendes Zitat von Seneca, Montaigne oder anderen parat hat.

Igor: Diogenes hat gesagt: um frei zu sein von dem, was andere denken, sollte man einen Hering hinter sich herziehen.
Louis: Einen Hering?
Igor: ..und so durchs Leben gehen.
Louis: Schon klar.
Igor: der Vorteil ist, dass ich sowieso schon der Hering bin. Und übrigens: was die anderen denken ist mir doch scheiß egal! Szene aus "Glück auf einer Skala von 1 bis 10"

Louis ist das Auftreten Igors zunächst doch eher peinlich, aber nach und nach entwickelt sich zwischen den beiden so unterschiedlichen Charakteren eine besondere Beziehung. Wie in "Ziemlich beste Freunde" - nur als Roadmovie.

Drehbuch, Regie und Hautpdarsteller: Alexandre & Jollien Bernard Campman

Bernard Campan spielt Louis. Die beiden Hauptdarsteller, die auch im echten Leben befreundet sind, haben das Drehbuch gemeinsam verfasst - und dabei viel Bezug auf tatsächliche Erfahrungen von Alexandre Jollien, alias Igor genommen. Sie haben ein herzerfrischendes, authentisches Feel-Good Movie inszeniert, das wenig Überraschungen, einige berührende Momente und ganz viel federleichte Lebensfreude zeigt.

Weitere Informationen
Szene aus dem Ruben-Östlund Film "Triangle of Sadness" mit einem Model und einem Oligarchen auf einer Luxusyacht - Der Film läuft im Wettbewerb von Cannes © Fredrik-Wenzel ©Plattform Foto: Fredrik-Wenzel

Diese Filme kommen in der zweiten Jahreshälfte 2022 ins Kino

Die zweite Jahreshälfte bietet Mystery mit Harry Styles, ein Biopic über Whitney Houston und die Cannes-Sieger-Satire. mehr

"Glück auf einer Skala von 1 bis 10"

Genre:
Komödie | Roadmovie
Produktionsjahr:
2021
Produktionsland:
Frankreich
Zusatzinfo:
Mit Bernard Campan, Alexandre Jollien, Tiphaine Daviot, Julie-Anne Roth
Regie:
Alexandre Jollien | Bernard Campman
Länge:
92 Minuten
FSK:
ab 6 Jahre
Kinostart:
2. Juni 2022

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 01.06.2022 | 07:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Mehr Kultur

Buchcover "Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich - Die neue Klassenjustiz" - Ronen Steinke © Berlin Verlag

Ronen Steinke beklagt soziale Schieflage im deutschen Strafrecht

Der Jurist erklärt im Sachbuch "Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich", warum mittellose Menschen häufiger im Gefängnis landen als reiche. mehr