Almila Bagriacik zu Gast beim Deutschen Schauspielpreis © picture alliance

Almila Bagriacik: Ein Naturtalent beim Kieler Tatort

Stand: 20.11.2023 18:31 Uhr

Seit 2018 spielt Almila Bagriacik im Kieler Tatort und war in der Serie "4 Blocks" zu sehen. Sie liebt Hunde, Berlin und spricht fünf Sprachen. Zum Film ist die Berlinerin zufällig gekommen. 

von Walli Müller

Almila Bagriaciks neuer Fall im Kieler Tatort "Borowski und das unschuldige Kind von Wacken" mit Axel Milberg läuft am 26. November in Das Erste und kommt anschließend in die ARD Mediathek. Die Geschichte, wie die Schauspielerin zum NDR Tatort gekommen ist, ist ungewöhnlich.

Weitere Informationen
Axel Milberg und Almila Bagriacik im "Tatort: Borowski und das unschuldige Kind von Wacken". © NDR Foto: Thorsten Jander

"Borowski und das unschuldige Kind von Wacken" in der ARD Mediathek

Am 26. November 2023 lief der Tatort in Das Erste. Ab dann steht die Folge bis zum 26. Mail 2024 in der ARD Mediathek. extern

Kieler Tatort-Rolle für Bagriacik umgeschrieben

Almila Bagriacik in der Rolle der neuen "Tatort"-Ermittlerin Mila Sahin. © NDR Foto: Christine Schroeder
Mit 28 Jahren ist Almila Bagriacik die damals jüngste Tatort-Kommissarin der ARD. Seit 2018 spielt sie die Rolle der Mila Sahin bei den "Borowski"-Tatorten in Kiel.

Gesucht war damals eine Schwedin Ende 30, gefunden wurde eine Deutsch-Türkin Mitte 20. Als Almila Bagriacik für die Rolle der neuen Tatort-Kommissarin in Kiel vorspricht, ist sie so überzeugend, dass die Figur einfach der Schauspielerin angepasst wird. Geboren ist die Figur "Mila Sahin", die seither mit Kommissar Borowski zusammenarbeitet.

Bei ihrem ersten Fall "Borowski und das Haus der Geister" ist Almila Bagriacik 28 und damit die jüngste Ermittlerin der Reihe, aber gewiss nicht die Praktikantin vom Dienst. Weder als Mila noch als Almila. "Am Anfang hatte ich das Gefühl, im 'Tatort' spielen zu dürfen, ist voll die Ehre", erinnert sie sich. Sie fragte sich: "Wie gehe ich damit um? Und mir wurde schnell klar, ich muss damit so selbstverständlich wie mit anderen Rollen umgehen. Denn es gibt einen Grund dafür, dass man mich ausgewählt hat."

Almila Bagriacik spielt die "Tatort"-Kommissarin Mila Sahin. © picture alliance/dpa Foto: Carsten Rehder
AUDIO: Gespräch mit der "Tatort"-Kommissarin Almila Bagriacik (55 Min)

Ein Naturtalent findet zufällig zur Schauspielkarriere

Der Grund liegt auf der Hand: Almila Bagriacik ist ein Naturtalent! Dabei begann ihre Schauspielkarriere eher zufällig. Mit 18 wird sie in einem Kreuzberger Club von einem Fotografen angesprochen. Ob sie nicht Lust auf ein Casting hätte. Hat sie. Kurz darauf bekommt sie ihre erste Rolle in "Die Fremde" - einem Ehrenmord-Drama von Feo Aladag, das 2010 bei der "Berlinale" uraufgeführt wird. Es folgen kleinere Rollen in Fernsehkrimis: "Der Kriminalist", "Großstadtrevier", auch mal ein Tatort dabei.

Weitere Informationen
Eine rote, türkische Fahne mit dem Halbmond und dem Stern hängt während der Fußball-EM 2016 am 14.06.2016 in Berlin an einem Haus neben der deutschen Flagge in Schwarz-Rot-Gold. © picture alliance Foto: Wolfram Steinberg

Kultur für alle: Vielfältige Gesellschaft durch Migration

Vor mehr als 60 Jahren kamen die ersten türkischen Gastarbeiterfamilien nach Deutschland. In der zweiten und dritten Generation sind sie längst Teil der Kultur im Land. mehr

Tochter türkischen Journalistenpaares in Berlin

Aber Almila ist keine, die eben mal für Filmstar-Fantasien Schule oder Studium schmeißt! Geboren am 10. Juli 1990 in Ankara als Tochter eines türkischen Journalistenpaares, kommt sie 1995, im Alter von fünf Jahren nach Deutschland. Beide Eltern arbeiten als Auslandskorrespondenten für die türkische Zeitung "Milliyet" in Berlin. So wird Almila hier eingeschult. Das Bildungssystem ist etwas, das sie an Deutschland mit am meisten schätzt, wie sie der "Welt" in einem Interview erzählt: "Ich liebe es, weil es zum Denken, zum Hinterfragen anleitet. Du lernst schon in der Schule: 'Du musst deine Antworten selbst finden. Alles ist okay wenn du es belegen kannst'."

Eine wissbegierige und meinungsstarke junge Frau also, der es wichtig ist, Deutsch und ihre Muttersprache Türkisch gleichermaßen perfekt zu beherrschen (neben Englisch, Spanisch und Französisch). Als sie in einer türkischen Serie die Rolle einer Deutsch-Türkin übernimmt, muss sie sich - zum Erstaunen der Crew - den deutschen Akzent erst mühsam aneignen.

Regie-Studium nach dem Abitur, erste Rollen im Kino

Nach dem Abitur beginnt Almila ein Regie-Studium und arbeitet parallel dazu als Schauspielerin. Klassische Rolle: Die junge Frau mit Migrationshintergrund. Im Kinder-Kinofilm "Hördur - Zwischen Welten" muss sie als junge Deutsch-Türkin Sozialstunden auf einem Pferdehof leisten.

Im ARD-Drama "Die Opfer - Vergesst mich nicht" spielt sie Semiya Şimşek, die Tochter des ersten NSU-Mordopfers und bekommt dafür den Deutschen Filmpreis 2018 als beste Nachwuchsschauspielerin.

Streaming-Serie "4 Blocks" über Clan-Gangster

In der Erfolgsserie "4 Blocks" ist sie die Schwester der Clan-Gangster. Ihre Auftritte gehen unter die Haut, legen sie aber fest auf etwas, das sie weder privat ist noch gerne dauerhaft in Rollen darstellen möchte. "Ehrlich gesagt, bin ich bei unserem Tatort froh, dass die Herkunft von Mila Sahin nicht so in den Vordergrund gestellt wird" sagt sie. Denn das definiere doch nicht komplett den Charakter eines Menschen. Es sei eine Eigenschaft von vielen - so wie man eben Fleischesserin oder Vegetarierin sei. 

Opferrolle ausnahmsweise in "Nur eine Frau"

Einmal aber nimmt sie doch noch die Rolle eines Opfers an. 2019 in Sherry Hormanns Kinodrama "Nur eine Frau". Und auch nur deshalb, weil der Film es nicht bei der Opfer-Rolle belässt. Almila Bagriacik spielt hier Hatun Sürücü, die junge Kurdin, die 2005 auf offener Straße in Berlin von ihrem Bruder erschossen wurde.

"Ich war ein Ehrenmord. Der erste, der so richtig fett Presse hatte", erzählt zu Beginn des Films Hatun selbst - mit der Stimme Almila Bagriaciks, in der in diesem Moment Trotz und Stärke und, ja, auch Sarkasmus liegt. Keine bedauernswerte Loserin, sondern eine Frau, deren streng religiöse Familie es nicht ertragen konnte, dass sie ihr Leben selbst in die Hand genommen hatte. Sich aus einer gewalttätigen Zwangsehe befreit, mit ihrem kleinen Sohn ein eigenständiges Leben begonnen, eine Berufsausbildung angefangen hatte. Der Film feiert ihren Mut und ihre Lebensfreude - macht sie zur Heldin ihrer eigenen Geschichte. Und hat mit Almila Bagriacik eine Hauptdarstellerin, der man all das glaubt.

Almila Bargiacik als Tatort-Ermittlerin Mila Sahin in "Borowski und der Fluch der weißen Möwe" am 17. Juli 2022 in Das Erste © NDR Foto: Christine Schroeder
Sie ist Deutsch-Türkin, in erster Linie aber Berlinerin mit eigenem Schrebergarten. Die zwei Kulturen stehen für sie nicht im Widerspruch zueinander.

Privat kommt ihr die Rolle der Kommissarin Sahin viel näher. Eine gebildete, unprätentiöse Frau mit aufrechter Haltung, ruhiger Ausstrahlung, psychologischem Gespür. Ein guter Konterpart zu Milbergs eigensinnigem Kommissar Borowski, dessen Alleingänge sie in den Tatort-Fällen oft einfangen und gerade biegen muss. In "Borowski und der gute Mensch" wäre sie beinahe selbst wieder zum Opfer geworden. Schließlich entkam sie knapp Lars Eidinger als Film-Psychopathen, in dessen Kofferraum sie schon gelandet war.

Weitere Informationen
Schauspieler Axel Milberg mit Almila Bagriacik vor einem Truck - Szene aus "Tatort - Borowski und das unschuldige Kind von Wacken" ©  NDR/Thorsten Jander

Tatort: Axel Milberg über 20 Jahre als Kommissar Borowski

Milberg spricht über die Entwicklung seiner Rolle über die Jahre, die Spuren des Klimawandels am Meer und den neuen Tatort-Fall, der in Wacken spielt. mehr

"Jagdsaison" - eine Komödie im Kino

Im Sommer war die Frau, die so viele ernste, beklemmende Rollen gespielt hat, endlich mal in einer Komödie zu sehen! In "Jagdsaison" (seit 18. August im Kino) verbringen drei Frauen - Eva, Bella (die verhasste neue Lebensgefährtin von Evas Ex-Mann) und die gemeinsame Freundin Marlene - ein Wellnesswochenende an der Ostsee, um den geplanten Seitensprung von Marlene zu tarnen.

Eine deftige Mädels-Komödie, in der Almila Bagriacik die Beauty-Influencerin Bella spielt - zum ersten Mal in 14 Jahren Filmgeschäft eine Rolle ohne Migrationshintergrund, wie sie betont: "Ich bin so dankbar dafür, dass wir jetzt mal endlich nicht mehr erklären müssen, wo die Figuren herkommen! Und ich wünsche mir mehr davon! Wir müssen nicht unbedingt, wenn die Frau so aussieht wie Almila, sagen, Bella kommt aus Italien oder so. Nein, das interessiert keinen Menschen!"

Und noch aus einem anderen Grund war der "Jagdsaison"-Dreh mit den Kolleginnen Rosalie Thomass und Marie Burchard ein Geschenk für sie: "Ich bin immer die Bundeswehrsoldatin, die Kommissarin oder auf jeden Fall die Frau an der Front. Es hat mir so gut getan, mal etwas Komödiantisches zu spielen, nach Hause zu kommen, zu wissen, ich habe gearbeitet, der Verschleiß ist da, aber mein Kopf brummt nicht mehr."

Dass die weiblichen Heldinnen in dieser Komödie Schönheitsideale torpedieren, sich fürchterlich daneben benehmen und derbe Witze über Intim-Frisuren reißen dürfen, ist ganz nach Almilas Geschmack. Es sei höchste Zeit, dass auch Frauen in deutschen Filmen lustig und peinlich sein dürfen - wie die amerikanischen Kolleginnen Kristen Wiig oder Amy Schumer.

Auch die britische Serie "Fleabag" liebt Almila. Wichtig ist ihr, dass der Film nicht das Klischee des Zickenkriegs bedient, sondern letztlich Frauen-Solidarität feiert, aus Konkurrentinnen Freundinnen werden lässt: "Koexistenz is the key! Wir müssen einander respektieren für die Art und Weise, wie wir Dinge machen, und upliften, sagen, hey, ich finde, das hast Du richtig toll gemacht!"

Zukünftige Regie-Pläne

Fest steht, dass Almila Bagriacik irgendwann auch ihr Regie-Studium nutzen und eigene Filme drehen wird. Die Zeit als Schauspielerin nutzt sie nebenbei als Praktikum: "Wenn ich mal frei hab und nicht drehen muss, darf ich neben der Regie Platz nehmen und das einfach beobachten. Und davon ernähre ich mich gerade. Ich weiß ganz genau, was ich machen würde und was ich nicht machen würde."

Das gilt übrigens auch für ihr Privatleben: Niemals würde sie ihren geliebten Hund im Stich lassen, eine 14 Jahre alte Malteser-Dame. Und schwer vorstellbar, aus Berlin wegzuziehen! Denn Almila ist Deutsch-Türkin, in erster Linie aber Berlinerin - mit eigenem Schrebergarten.

Seit 2018 beim Kieler Tatort

Almila Bargiacik als Tatort-Ermittlerin Mila Sahin mit Klaus Borowski (Axel Milberg) in "Borowski und der Fluch der weißen Möwe" am 17. Juli 2022 in Das Erste © NDR Foto: Christine Schroeder
Zwei Mal im Jahr verbringt Bagriacik (deren Name ursprünglich Bağrıaçık geschrieben wird) mehrere Wochen mit Tatort-Dreharbeiten an der Kieler Förde.

Etwas heimisch geworden ist sie inzwischen aber auch an der Kieler Förde. Denn etwa zwei Mal im Jahr verbringt sie hier mehrere Wochen mit "Tatort"-Dreharbeiten. Und während zuletzt einige prominente Ermittler-Gesichter mit Knall-Effekt von der Bildfläche verschwunden sind, geht es für Kommissarin Mila Sahin gerade erst richtig los, wie Almila versichert: "Ich finde nicht, dass man aus dem Tatort aussteigen muss, um 'Größeres' zu erreichen."

Bisher war über die privaten Hintergründe der Figur in den Fällen noch wenig zu erfahren. Da das Publikum aber großes Interesse an Sahin zeige, werde in Zukunft noch das ein oder andere Geheimnis gelüftet werden, verspricht die zuständige Redakteurin. Drei weitere Fälle mit Almila Bagriacik und Axel Milberg sind bereits abgedreht.

Weitere Informationen
Axel Milberg und Almila Bagriacik im "Tatort: Borowski und das unschuldige Kind von Wacken". © NDR Foto: Thorsten Jander

"Borowski und das unschuldige Kind von Wacken": 20 Jahre Kieler-Tatort

Borowski und Mila Sahin ermitteln im Umfeld des Heavy-Metal-Festivals: In der Nähe wurde ein toter Säugling aufgefunden. mehr

Schauspieler Axel Milberg mit Almila Bagriacik vor einem Truck - Szene aus "Tatort - Borowski und das unschuldige Kind von Wacken" ©  NDR/Thorsten Jander

Tatort: Axel Milberg über 20 Jahre als Kommissar Borowski

Milberg spricht über die Entwicklung seiner Rolle über die Jahre, die Spuren des Klimawandels am Meer und den neuen Tatort-Fall, der in Wacken spielt. mehr

Lisa Synowski berichtet aus Kiel. © Screenshot
3 Min

Neuer Tatort aus Kiel feiert Premiere im Kino

In "Borowski und das unschuldige Kind von Wacken" müssen Axel Milberg und Almila Bagriacik auf dem Metal-Festival ermitteln. 3 Min

Kurzweiliges, verrücktes Komödien-Vergnügen: "Jagdsaison"

Die Buddykomödie mit drei Frauen in den Hauptrollen ist echt und authentisch. Dabei ist der Humor immer eine kleine Spur drüber. mehr

Almila Bagriacik, Schauspielerin, in der Rolle der Ermittlerin Mila Sahin bei einem Fototermin des Tatorts "Borowski und die Angst der weißen Männer". © picture alliance/dpa | Carsten Rehder

"Jagdsaison": Almila Bagriacik über ihre Rolle in der Komödie

Im Film "Jagdsaison", der jetzt in die Kinos kommt, spielt Almila Bagriacik erstmals eine Figur ohne Migrationshintergrund. mehr

Ein Team bei der Produktion eines Kieler Tatort. © NDR

NDR Fernsehteam als Komparsen am Borowski-Tatort

Aktuell laufen die Dreharbeiten für die Folge "Borowski und der Wiedergänger". Ein NDR Team war vor und hinter der Kamera dabei. mehr

Dieses Thema im Programm:

Tatort | 26.11.2023 | 20:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Porträt

Rebecca Ferguson mit einer Tribal-Maske im Dunkeln als Lady Jessica im Film "Dune Part two" © 2023 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Poor Things" und "Dune 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Moritz Bleibtreu und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Die Saxophonistin Asya Fateyeva © Jewgeni Roppel Foto: Jewgeni Roppel

SHMF 2024: Venedig und die Saxofonistin Asya Fateyeva im Fokus

Das Orchestra del Teatro La Fenice oder Lea Desandre werden einen Hauch venezianischer Leichtigkeit in den Norden bringen. mehr