Stand: 09.08.2017 11:54 Uhr

Freuet Euch, Harald Martenstein kommt!

Was gibt es am zweiten Adventssonntag Schöneres, als dem Großmeister der feinen Ironie zu lauschen? In Bad Doberan hat Harad Martenstein am 7. Dezember im Rahmen von Der Norden liest aus seinem Weihnachtsbuch "Freuet Euch, Bernhard kommt bald!" gelesen. Diese "unweihnachtlichen Geschichten" handeln vom alljährlich ausgefochtenen Kampf um den richtigen Baum, von heiligen Familien, neuen Testamenten und vom Weihnachtsmörder, der will, dass endlich alles gut wird.

Lob vom härtesten Konkurrenten

Harald Martenstein gehört zu den bekanntesten Kolumnisten Deutschlands. Seine Kolumne im "ZEITmagazin" trägt seinen Namen, sein Stil ist unverkennbar. Scheinbar beiläufig sammelt er seine Themen am Wegesrand auf. Mit diebischem Vergnügen stürzt sich Martenstein auf die Absurditäten des Alltags, der Politik und der Welt des Glamours. Selbst sein härtester Konkurrent Alexander Hacke bekennt: "Scheiße, er ist gut. Er ist brillant." Martenstein habe den Gedankensprung zur Kunst erhoben.

Das Cover von "Freuet Euch, Bernhard kommt bald!" © Verlag C. Bertelsmann
In "Freuet Euch, Bernhard kommt bald!" nimmt Harald Martenstein den Rummel um Weihnachten aufs Korn.
Ausgezeichneter Autor

Harald Martenstein wurde 1953 in Mainz geboren. Der Journalist ist Autor der Kolumne "Martenstein" im "ZEITmagazin", Redakteur beim "Tagesspiegel" und mehrfach ausgezeichneter Schriftsteller. 2004 erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Sein Roman "Heimweg" wurde im September 2007 mit der Corine ausgezeichnet, 2010 erhielt er den Curt-Goetz-Ring. 2013 erschienen "Romantische Nächte im Zoo" und "Freuet Euch, Bernhard kommt bald!". Immer donnerstags liest Martenstein auf NDR Kultur seine aktuelle Kolumne.

Moderator des Abends: Christoph Bungartz.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur - Das Journal | 01.12.2014 | 22:45 Uhr

Adriana Altaras, Kent Nagano, Andrea, Sawatzki, Rocko Schamoni © picture alliance Foto: Jessica_Brauner, Felix Broede, Geisler-Fotopress, Kerstin Behrendt

Der Norden liest: Beziehungsgeschichten

Sieben Städte, acht Lesungen, elf Autoren von Adriana Altaras bis Rocko Schamoni: Der Norden liest war wieder auf Tour. Dieses Jahr unter dem Motto "Beziehungsgeschichten". mehr

Ein Latte Macchiato, eine Brille und eine Kerze liegen auf einem Buch © picture alliance / Zoonar | Oleksandr Latkun

Neue Bücher 2024: Die literarischen Neuerscheinungen

Unter anderem gibt es Neues von Dana von Suffrin, Michael Köhlmeier und Bernardine Evaristo. mehr

Logo vom NDR Kultur Podcast "eat.READ.sleep" © NDR Foto: Sinje Hasheider

eat.READ.sleep. Bücher für dich

Lieblingsbücher, Neuerscheinungen, Bestseller – wir geben Tipps und Orientierung. Außerdem: Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und eine literarische Vorspeise. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Schauspielerin Iris Berben am Eröffnungsabend der Berlinale 2024. © picture alliance/dpa Foto: Jens Kalaene

Iris Berben über Antisemitismus-Vorwürfe bei Berlinale: "Bin verstört"

Bei der Berlinale-Gala haben Redner Israel einen "Genozid" und "Apartheid" vorgeworfen - und dafür Applaus erhalten. Schauspielerin Iris Berben hat das am Bildschirm verfolgt. mehr