Stand: 05.06.2020 10:34 Uhr  - NDR Kultur

Zum Schmunzeln und Ärgern - Fotos aus Deutschland

Heiter bis wolkig. Eine Deutschlandreise
Vorgestellt von Silke Lahmann-Lammert

Wenn der Brite Martin Parr seine Landsleute in den Fokus nimmt, ist das Ergebnis nicht sehr schmeichelhaft: Bekannt geworden ist der Magnum-Fotograf mit Bildern von Engländern, die an überfüllten Stränden in der Sonne schmoren oder an Frittenbuden fetttriefendes Fastfood verschlingen. Parr interessiert sich nicht für das herausgeputzte Großbritannien, nicht für Lords und Ladys, sondern für ganz normale Bürger. Mit ganz normalen Schwächen und geschmacklichen Entgleisungen.

Fotoband: Auf der Suche nach "typisch Deutsch"

Kulturjournal -

Drei Fotografen sind durch das Land gereist, immer auf der Suche nach dem "typisch Deutschen". Die Bilder haben sie nun in dem Fotoband "Heiter bis wolkig" zusammengefasst.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Kann man solche Bilder auch von Deutschland machen? Man kann. David Carreño Hansen, Sven Stolzenwald und Christian A. Werner sind kreuz und quer durch die Provinz gestreift und haben mit ihren Kameras eingefangen, wie wir Deutschen leben, was wir mögen und was uns wichtig ist. Vom Mettbrötchen bis zur Modelleisenbahn ist alles dabei in dem Bildband, den die drei Fotografen unter dem schönen Titel  "Heiter bis wolkig" veröffentlicht haben.

Welcher der drei Fotografen die Fotos gemacht haben - David Carreño Hansen, Sven Stolzenwald oder Christian A. Werner - erfahren wir nicht. "Heiter bis wolkig" ist ein Gemeinschaftswerk - ohne Angabe der einzelnen Autoren. Stattdessen wartet der Band mit skurrilen Bildunterschriften auf.

Gemischte Gefühle für die deutsche Heimat

Die Fotografen lassen keinen Zweifel daran, dass sie mit ihrem Heimatland gemischte Gefühle verbinden. Sven Stolzenwald hat da eine klare Meinung: "Hassliebe! Vieles in diesem Land nervt permanent und trotzdem kommt man nicht gänzlich ohne zurecht. Was wäre ein Leben ohne diese Reibung, die oft wahnsinnig macht, oft aber auch erheitert?"

Debatten über deutsche Werte und Normen - berichtet Sven Stolzenwald - hätten ihn und seine Kollegen auf die Idee gebracht, mit ihren Kameras durch die Republik zu reisen. Um festzuhalten, wie es in einem Land aussieht, in dem so hitzig über Begriffe wie "Leitkultur" diskutiert wird. "Im Praktischen heißt das: Den Opel volltanken und los - Donaueschingen, Husum, Duisburg, Hoyerswerda und die mal sonnige, mal trübe Masse dazwischen. Mit täglichem Blick auf den Wetterbericht und das allgegenwärtige "Na ja, muss ja!" in den Ohren.

Fotos voll komischer Details

Mit Gespür für komische Details dokumentieren Hansen, Stolzenwald und Werner das Deutschland, das wir uns eingebrockt haben. Inklusive Bratwurst und Mettbrötchen, Eichenschrankwand und gelb beschilderten Ausfahrten, die "Tag und Nacht frei(zu)halten" sind.

Einen treffenderen Titel als "heiter bis wolkig" hätten die Fotografen nicht finden können. Ihr Buch ist ein liebevoll-ironisches Porträt der Republik im Alltagsmodus. Bilder von Orten und Menschen, die gerade deshalb so authentisch wirken, weil sie sich nicht für die Kamera zurechtgemacht haben.

Heiter bis wolkig. Eine Deutschlandreise

von
Seitenzahl:
240 Seiten
Genre:
Bildband
Zusatzinfo:
Fotografien von David Carreño Hansen, Sven Stolzenwald, Christian Werner, Text von Kabarettist Frank Goosen - 144 Abb., Broschur, 14,80 x 21,00 cm
Verlag:
Hatje Cantz
Bestellnummer:
978-3-7757-4668-7
Preis:
20,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 07.06.2020 | 16:20 Uhr

Mehr Kultur

56:30
NDR Kultur
05:59
Landpartie - Im Norden unterwegs

Quiz: Der Künstler Cyrus Overbeck

Landpartie - Im Norden unterwegs