NACHRICHTEN

Wissen was die Welt bewegt 16:15 UhrNachhören

Zschäpe-Verteidiger beginnen Plädoyer

München: Im NSU-Prozess hat das Plädoyer der Verteidigung der Hauptangeklagten Zschäpe begonnen. Einer ihrer Anwälte griff gleich zu Beginn die Bundesanwaltschaft an. Sie habe sich nur einseitig mit Beweismitteln auseinandergesetzt. Konkret habe die Anklage alle Ausführungen allein dem Ziel untergeordnet, Zschäpe als Mittäterin der von Mundlos und Böhnhardt begangenen Morde darzustellen. Weder im Einzelnen noch in der Gesamtschau habe sich diese behauptete Mittäterschaft aber ergeben. Die Bundesanwaltschaft hatte Zschäpe als Mittäterin der rechtsextrem motivierten Mordserie eingestuft, obwohl sie keine der Taten direkt begangen haben soll. Die Anklage forderte deshalb eine lebenslange Haft und anschließende Sicherungsverwahrung.

Toronto: Verdächtiger kommt vor Hafrichter

Toronto: Der Fahrer des Lieferwagens, der gestern in eine Gruppe von Fußgängern gerast ist, wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Über das Motiv des 25-Jährigen ist bislang nichts bekannt. Die kanadische Polizei geht davon aus, dass er das Mietfahrzeug absichtlich in die Menschenmenge gesteuert hat. Medienberichten zufolge ist der Mann möglicherweise geistig verwirrt. Bei der Tat starben zehn Menschen; 15 wurden verletzt. Das Fahrzeug war in einem belebten Geschäftsviertel Torontos mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde mehrmals von der Straße auf den Bürgersteig gefahren.

Internationaler Syrien-Spendenaufruf

Brüssel: In der belgischen Hauptstadt hat eine zweitägige Syrien-Geberkonferenz mit einem eindringlichen Appell begonnen. Die Vereinten Nationen baten die internationale Gemeinschaft, mehr Geld für die Opfer bereitzustellen. Sieben Kriegsjahre mit andauernden Kämpfen hätten in Syrien zu unglaublichem Leid geführt, sagte UN-Nothilfekoordinator Lowcock. Nach seinen Angaben funktioniert weniger als die Hälfte der Gesundheitseinrichtungen, jede dritte Schule sei zerstört.

Bevölkerungsschwund in MV gestoppt

Schwerin: Die Einwohnerzahl von Mecklenburg-Vorpommern hat sich entgegen früheren Prognosen stabilisiert. Wie das Bundesamt für Bau-, Stadt- und Raumforschung mitteilte, lebten Ende 2016 nur 0,3 Prozent weniger Menschen im Nordosten als 2010. Zuzüge aus dem In- und Ausland sowie leicht steigende Geburtenzahlen hätten Sterbefälle und Fortzüge weitgehend kompensiert. In den Vorjahren hatte es in Mecklenburg-Vorpommern einen starken Bevölkerungsrückgang gegeben - seit dem Jahr 2000 um mehr als 8 Prozent. Bundesweit wuchs die Einwohnerzahl den Angaben zufolge in den vergangegen Jahren um knapp 2,8 Prozent. Besonders kräftig legten Berlin und Hamburg zu.

Bayern: Kreuze in allen Behörden

München: In Bayern muss vom Sommer an in jeder Behörde des Freistaates ein Kreuz hängen. Nach einem Beschluss der Landesregierung ist es jeweils deutlich sichtbar im Eingangsbereich anzubringen. Ministerpräsident Söder sagte, das Kreuz sei grundlegendes Symbol der bayerischen Identität und Lebensart. In einer Mitteilung der Staatskanzlei ist zudem von einem Bekenntnis zur Gesellschaftsordnung Bayerns und Deutschlands die Rede. In Bayern gehören laut Zensus von 2011 knapp 77 Prozent der Menschen der katholischen oder der evangelischen Kirche an.

Börse Kompakt

Der Dax liegt bei 12.508 Punkten. Das ist ein Minus von 0,5 Prozent. Der Dow Jones startet mit 24.507 Punkten in den Handel; plus 0,2 Prozent. Der Euro steht bei einem Dollar 22 26.

Wetter, Verkehr und Börsen-News

Das Wetter in Norddeutschland

Warm oder kalt? Nass oder trocken? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. Außerdem: Regenradar, Wettercams, See-, Bio- und Agrarwetter und vieles mehr. mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise für die Straßen im Norden - die aktuelle Verkehrslage in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. mehr

Link

Die aktuellen Börsenkurse im Überblick

Dax, Dow Jones, Nikkei - Die Zahlen von der Börse mit den aktuellen Aktienkursen und Marktberichten sowie ein Börsen-ABC und Hintergrundinfos finden Sie bei boerse.ard.de. extern