NACHRICHTEN

Wissen was die Welt bewegt 02:00 UhrNachhören

Kreuzweg: Papst prangert Gier und Egoismus an

Rom: Papst Franziskus hat gestern Abend gemeinsam mit etwa 15.000 Gläubigen an das Leiden und Sterben Jesu Christi erinnert. Er leitete am Karfreitag den traditionellen Kreuzweg am Kolosseum in Rom. Die Gläubigen gingen dabei die 14 Stationen des Leidenswegs Jesu ab. Zum Abschluss sprach der Papst ein Gebet. Darin beklagte Franziskus unter anderem, dass sich die Welt gegen Migranten abschotte. Er machte dafür Gier, Egoismus und Gleichgültigkeit vieler Menschen verantwortlich. Der Papst forderte auch mehr Engagement für den Umweltschutz.

Rücktransport nach Unglück auf Madeira beginnt

Funchal: Nach dem verheerenden Busunfall auf Madeira sollen heute die ersten verletzten deutschen Urlauber nach Hause gebracht werden. Wie das Auswärtige Amt in Berlin mitteilte, steht ein Flugzeug der Bundeswehr bereit. Der Reisebus war am Mittwoch von der Straße abgekommen und einen Abhang hinunter auf ein Haus gestürzt. 29 Menschen kamen ums Leben, 28 wurden verletzt. Die Unglücksursache ist noch nicht geklärt. Die portugiesischen Ermittler vermuten jedoch Bremsversagen.

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump gefordert

Washington: Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Warren hat gefordert, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Trump einzuleiten. Die Senatorin reagierte damit auf die Veröffentlichung des Mueller-Berichts zur Russland-Affäre. Die Untersuchung belege, dass eine feindliche ausländische Regierung die US-Wahl 2016 angegriffen habe, um Trump zu helfen. Und dieser habe die Hilfe begrüßt, schrieb Warren auf Twitter. Der Abschlussbericht von Sonderermittler Mueller war am Donnerstag veröffentlicht worden. Allerdings wurden Teile des 448 Seiten starken Dokuments geschwärzt. Die Demokraten fordern eine vollständige Offenlegung.

Ex-Verfassungsrechtler gegen Enteignungen

Berlin: Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Papier, hält Enteignungen von großen Wohnungsunternehmen für unzulässig. Papier sagte der Zeitung "Die Welt", zwar sei es im Sinne des Grundgesetzes zweifellos eine Frage des Gemeinwohls, dass Wohnen auch für Durchschnittsbürger bezahlbar sein müsse. Dieses Ziel sollte aber mit viel milderen Mitteln verfolgt werden. Als Beispiel nannte der Jurist mehr Wohnungsbau. In Berlin läuft im Moment ein Volksbegehren mit dem Ziel, Immobilienkonzerne zu enteignen.

Deutschlandwetter

Es ist überwiegend klar, anfangs in den südwestlichen Regionen teils noch wolkig und trocken. Abkühlung auf plus 12 bis minus 2 Grad. Am Tage meist sonnig mit einzelnen Wolken und durchgehend trocken. Höchstwerte 18 bis 26 Grad im Landesinnern und an der Küste 11 bis 17 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Ostersonntag viel Sonne und wolkenloser Himmel. maximal 20 bis 27 Grad, an den Küsten bei Seewind 12 bis 19 Grad. Auch am Ostermontag heiter und trocken bei 22 bis 28 Grad, an Nord- und Ostsee 14 bis 21 Grad.

Wetter, Verkehr und Börsen-News

Das Wetter in Norddeutschland

Warm oder kalt? Nass oder trocken? Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. Außerdem: Regenradar, Wettercams, See-, Bio- und Agrarwetter und vieles mehr. mehr

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise für die Straßen im Norden - die aktuelle Verkehrslage in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. mehr

Link

Die aktuellen Börsenkurse im Überblick

Dax, Dow Jones, Nikkei - Die Zahlen von der Börse mit den aktuellen Aktienkursen und Marktberichten sowie ein Börsen-ABC und Hintergrundinfos finden Sie bei boerse.ard.de. extern