Ressort Investigation im NDR

Das Ressort Investigation geht aktuellen Geschichten auf den Grund und arbeitet zugleich an komplexen Themen abseits des Tagesgeschäfts. Das Team ist keiner Sendung fest zugeordnet, sondern arbeitet programmunabhängig innerhalb des NDR und kooperiert fallweise mit dem WDR und der "Süddeutschen Zeitung".

Wollen Sie mit uns Kontakt aufnehmen? Wenn Sie Informationen für uns haben oder uns etwas vertraulich mitteilen wollen, finden Sie hier die Kontakt-Möglichkeiten. Aktuelle Meldungen des Ressorts Investigation verbreiten wir auch über Twitter: @NDRRecherche.

Leitung

Koordination

Autorinnen/Autoren

Specials und Dokumentationen

Link

Lügde - Die Kinder, die keiner schützte

Der Fall des mutmaßlichen vielfachen Kindesmissbrauchs im westfälischen Lügde sorgt für viele Fragen: Wieso reagierten die Behörden nicht, obwohl es jahrelang Hinweise auf die Missbrauchsfälle gab? extern

Link

Tod in Chemnitz

Mitte März 2019 begann in Dresden der Prozess um den Tod von Daniel H. Er wurde in Chemnitz erstochen, mutmaßlich von Flüchtlingen. Die Tat führte zu beispiellosen Unruhen in der Stadt. extern

Das gefährliche Geschäft mit der Gesundheit

Wegen defekter Herzschrittmacher oder Prothesen leiden Hunderttausende Menschen weltweit. Eine weltweite Recherche zu Medizinprodukten zeigt, dass Probleme verheimlicht werden. mehr

Das Geschäft mit der Wissenschaft

In den vergangenen Jahren hat sich eine akademische Scheinwelt entwickelt: Schlechte oder sogar gefälschte Studien werden als Wissenschaft ausgegeben. Eine investigative Recherche. mehr

28:20
NDR Fernsehen

Der BAMF-Skandal: Die Akte Ulrike B.

NDR Fernsehen

Die Affäre um angeblich manipulierte Asylbescheide seitens der BAMF in Bremen beherrscht seit Wochen die innenpolitische Debatte. Hauptbeschuldigte ist Ulrike B., die ehemalige Leiterin. Video (28:20 min)

Link

"Paradise Papers": Das Datenleck und seine Folgen

Die "Paradise Papers" enthüllen Offshore-Geschäfte von Firmen, Sportlern und Kriminellen. Unter den mehr als 120 Staatschefs und Politikern sind Queen Elizabeth II. und die Königin von Jordanien. extern

Multimedia-Doku

Komplizen? VW und Brasiliens Militärdiktatur

VW Brasilien gehört seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Werken des Volkswagen-Konzerns. Doch das Unternehmen hat offenbar eng mit der Militärdiktatur kooperiert. mehr

Das Erste: Panorama

Die Rausschmeißer - Feuern um jeden Preis

Das Erste: Panorama

Wie kündigt man Unkündbare, zwingt Betriebsräte zum Rücktritt? Da bieten Arbeitgeber-Anwälte ihre Hilfe an - mit scheinbar legalen Methoden. Blick hinter die Kulissen der verschwiegenen Branche. mehr

Link

Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken

Die Pharmaindustrie trägt offenbar dazu bei, dass gefährliche, multi-resistente Erreger entstehen und sich global ausbreiten. Das zeigen Recherchen von NDR, WDR und SZ. extern

Multimedia-Doku

Volkswagen: Dirty Diesel

Im Abgasskandal hat VW immer "lückenlose Aufklärung" versprochen. Jetzt will der Konzern doch nichts veröffentlichen. NDR, WDR und SZ zeigen, wie der Skandal seinen Lauf nahm. mehr

Link

"PanamaPapers": Datenleck entblößt Geldverstecke

Politiker wie Kriminelle haben eine Kanzlei in Panama genutzt, um Konten und Wertgegenstände zu verstecken. Das geht aus einem riesigen Datenleck hervor. Mehr bei tagesschau.de. extern

Link

Multimedia-Doku: Tod im LKW

Im August 2015 stellen Schleuser auf einer Autobahn bei Wien einen LKW ab. Darin: 71 tote Menschen. Rekonstruktion einer Tragödie. extern

Multimedia-Doku

Böses Neues Jahr - Die Suche nach den Silvestertätern

Seit Monaten versuchen Ermittler, die mehr als 400 sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht in Hamburg aufzuklären. Sechs Verdächtige hatten sie verhaftet. Doch es gibt viele Zweifel. mehr

Link

Todesflug MH 17 - Warum starben 298 Menschen?

Im Sommer 2014 wurde eine Boeing über der Ukraine abgeschossen, 298 Menschen starben. Was geschah mit Flug MH 17? Reporter von NDR,WDR und SZ haben sich auf Spurensuche begeben. extern

Link

Multimedia-Dossier: Nach bestem Wissen?

Die Bundesregierung will die Öffentlichkeit "nach bestem Wissen" über das "No-Spy-Abkommen" informiert haben. Ein Multimedia-Dossier von tagesschau.de. extern

Swissleaks - Geheimnisse einer Schweizer Bank

Die Schweiz ist bekannt für Geldanlagen - und Steuerhinterziehung. 100.000 gestohlene Kundendaten der HSBC in Genf zeigen, wie Reiche riesige Summen vor dem Fiskus versteckt haben. mehr

Luxemburg Leaks: Die Steuerdeals der Konzerne

Mehr als 1.000 bisher geheime Dokumente geben Einblick in das System Luxemburg: Finanzbehörden des Großherzogtums genehmigten hundertfach fragwürdige Steuerspar-Konstruktionen. mehr