Stella Peters

Stella Peters wurde 1989 geboren und ist in Mecklenburg-Vorpommern aufgewachsen. Sie studierte Journalistik und Politik in Dortmund und Bochum sowie Friedensforschung und Sicherheitspolitik in Hamburg. Also Autorin und Producerin arbeitete sie mehrere Jahre für das ZDF - unter anderem für das Auslandsstudio in Brüssel. Von 2016 bis 2018 absolvierte sie das Programmvolontariat beim NDR. Seit Sommer 2018 setzt sie als freie Autorin Recherchen für das NDR- und ARD-Fernsehen um - vor allem für das Ressort Investigation und die Abteilung Ausland/Aktuelles im NDR. Ihre bislang wichtigsten Projekte waren die Berichterstattung über den sogenannten "BAMF"-Skandal, den Missbrauchsskandal in Lügde und die strafrechtliche Aufarbeitung der Ausschreitungen auf der Hamburger Elbchaussee beim G20-Gipfel 2017.

Beiträge
Link

Der Mordfall Lübcke und rechter Terror in Deutschland

Der Mord am CDU-Politiker Walter Lübcke gilt als Zäsur in der Geschichte der BRD: Zum ersten Mal tötet ein Rechtsextremer wohl gezielt einen Politiker. Die Doku beleuchtet die engen Verbindungen, die er hatte. extern

Lügde: Beweismittel möglicherweise zerstört

Im Missbrauchsfall in Lügde gibt es neue Vorwürfe gegen die Ermittler. Ein Schuppen des Hauptbeschuldigten auf dem Campingplatz wurde übersehen. Möglicherweise wurde Beweismaterial zerstört. mehr

Link

Lügde: Viel Leid hätte verhindert werden können

Auf einem Campingplatz in Lügde sollen viele Jahre lang Kinder missbraucht worden sein. Möglicherweise hätte viel Leid verhindert werden können, wenn eher gehandelt worden wäre. extern

Das Erste: Panorama

BAMF-"Skandal" wird immer kleiner

Das Erste: Panorama

Unberechtigtes Asyl für Tausende, korrupte Amts-Chefin - der BAMF-Skandal machte groß auf. Doch nach Recherchen von Panorama und "SZ" sind viele Vorwürfe unplausibel und widerlegbar. mehr

Beiträge von Stella Peters

Lügde: Dritter Beschuldigter war kein Mitläufer

29.05.2019 16:15 Uhr

Im Missbrauchsfall Lügde hat einer der Beschuldigten offenbar eine größere Rolle gespielt als bislang angenommen. Das zeigen Recherchen von NDR, WDR und SZ. mehr

Lügde: Experte fordert kindgerechte Vernehmungen

15.05.2019 12:08 Uhr

Mehrfache Vernehmungen und zunächst keine Therapie: Der Umgang der Ermittlungsbehörden mit den Opfern des massenhaften Kindesmissbrauchs in Lügde sorgt für Kritik. mehr

G20-Randale: Richter zweifeln an Polizeiarbeit

25.04.2019 12:00 Uhr

Die Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg liegen fast zwei Jahre zurück. Die juristische Aufarbeitung läuft schleppend. Offenbar gibt es Zweifel an Angaben in Ermittlungsakten. mehr

BAMF-Ermittlungen offenbar vor Abschluss

21.03.2019 18:51 Uhr

Die Bremer Staatsanwaltschaft will ihre Ermittlungen zu möglicherweise zu Unrecht erteilten Asylbescheiden im Sommer abschließen. Der beschuldigte Anwalt bestreitet die Vorwürfe. mehr

Wie können Radfahrer gefahrlos radeln?

22.05.2018 17:55 Uhr

Ob die Verkehrswende gelingt, hängt auch davon ab, mehr Menschen fürs Radfahren zu begeistern. Doch der Platz auf den Straßen ist begrenzt - der Weg zur Fahrradstadt weit. mehr