Elena Kuch

Elena Kuch, geboren 1985 in Hamburg, arbeitet als feste freie Autorin und Reporterin für das Ressort Investigation im NDR. Sie hat Politikwissenschaften an den Universitäten in München, Kopenhagen, Santiago de Chile und Stockholm studiert. 2012 bis 2013 absolvierte sie ein Volontariat beim NDR.

Im Anschluss arbeitete Elena Kuch zunächst für das Politmagazin "Panorama 3" und als Aktuell-Reporterin für u.a. Tagesschau und Tagesthemen. Sie berichtete in dieser Zeit intensiv über die Flüchtlingskrise. Seit 2016 arbeitet sie für das Ressort Investigation mit einem Schwerpunkt auf investigative Langformate.

Sie war Autorin in den Recherche-Teams der "PanamaPapers", "Paradise Papers" und "The Implant Files" sowie für die preisgekrönten Dokumentationen "Erstickt im LKW - Das Ende einer Flucht" und "Der unsichtbare Feind - Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken".

 

Dokumentationen
Link

Tod in Chemnitz

Mitte März 2019 begann in Dresden der Prozess um den Tod von Daniel H. Er wurde in Chemnitz erstochen, mutmaßlich von Flüchtlingen. Die Tat führte zu beispiellosen Unruhen in der Stadt. extern

Link

Außer Kontrolle - Das gefährliche Geschäft mit der Gesundheit

Immer wieder sind medizinische Produkte wie Prothesen fehlerhaft, weil sie nicht ausreichend geprüft wurden. Die Doku zeigt Patienten, die deswegen unter Schmerzen leiden oder in Lebensgefahr gerieten. extern

Link

Paradise Papers - Zocker, Trickser, Milliardäre

Die Paradise Papers bieten einen spektakulären und empörenden Blick in eine Parallelwelt, in der Super-Reiche, mächtige Politiker und Konzerne ein trickreiches Spiel nach ihren eigenen Regeln spielen. Die Kanzlei Appleby hilft ihnen. extern

Link

Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken

Die Pharmaindustrie trägt offenbar dazu bei, dass gefährliche, multi-resistente Erreger entstehen und sich global ausbreiten. Das zeigen Recherchen von NDR, WDR und SZ. extern

Link

Erstickt im Lkw - Das Ende einer Flucht

Der Fund ist an Grausamkeit kaum zu überbieten. Am 27. August 2015 entdeckte die Polizei auf der Autobahn 4 Richtung Wien einen Kleinlaster mit 71 zum Teil schwer verwesten Leichen, Flüchtlinge, erstickt im Kühlladeraum. Die Identifizierung der Opfer dauert Monate. Die Doku recherchiert auch im Netzwerk von Schleppern und Schleusern, lässt Ermittler und Anwälte zu Wort kommen. extern

Link

PanamaPapers – Im Schattenreich der Offshorefirmen

Die Geldverstecke der Reichen und Mächtigen: Staatspräsidenten, Drogenschmuggler und Kriminelle haben über Jahrzehnte eine Anwaltskanzlei in Panama genutzt, um Konten und Wertgegenstände zu verstecken. extern

Die Geschichte der PanamaPapers

ZAPP-spezial: Eine Quelle - 400 Journalisten. Die PanamaPapers. Der Film zeigt, wie die riesige Datenmenge ausgewertet wurde und gibt Einblick in das bis dahin größte Rechercheprojekt. mehr

Beiträge von Elena Kuch

Operation am offenen Geldbeutel

27.11.2018 08:37 Uhr

TAVI sind neuartige, sehr teure Herzklappen. Ursprünglich nur für Hochrisiko-Patienten gedacht, werden damit inzwischen immer jüngere Patienten versorgt - ohne dass man weiß, wie lange sie halten. mehr

Industrie und Arzt in enger Verbundenheit

26.11.2018 09:56 Uhr

Der führende Kinderdiabetologe Deutschlands, Thomas Danne aus Hannover, wirbt für Insulinpumpen bei Kindern. Über Verträge ist er mit Herstellern der Pumpen verbunden. mehr

ZAPP

Twitter-Gewitter: Wie ein Netzwerk den Diskurs beeinflusst

ZAPP

Datenexperten haben zwei Millionen Social Media-Accounts ausgewertet - 47 Prozent der ausgewerteten Posts haben einen klaren AfD-Bezug. Warum sind die Rechten im Netz so dominant? mehr